Avatar
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Match —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Ablehnung des Haushalts für 2013 droht nach wie vor!
13. Februar 2013
09:14
Avatar
Heinz Renner
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 768
Mitglied seit:
10. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

ConfusedDie finanzielle Entwicklung der Stadt ist seit 2009 durch die vom Parlament getragene Haushalts- und Investitionspolitik negativ. Die Verpflichtungen Oberursels inkl. städtischer Eigenbetriebe sind seit 2009 trotz Grundstücksverkäufen dramatisch gestiegen. in den kommenden Jahren jeweils um mehrere Millionen €

Ein HallenSportbad mitacht Bahnen entsteht für 14,5 Mio. €. Für den Bau eines Familien-Hallenbades inklusive Freibad-Sanierung waren ursprünglich 9,5 Mio. € kalkuliert. Stadtkämmerer Schorr  –  CDU-Vorsitzender – hatte sich aufgrund der finanziellen Rahmenbedingungen gegen die Realisierung des Projekts zum jetzigen Zeitpunkt ausgesprochen!

Beim Beschluss des Stadtparlaments am 12. Sept. 2012 war noch davon auszugehen, dass der Erlös aus dem Verkauf des Altkönigsportplatzes der Finanzierung des HallenSportbades dient. Der darüber hinausgehende Verkaufserlös soll jetzt zur Finanzierung anderer Investitionen in Höhe von > 43 Mio. € dienen! In dem verabschiedeten . Haushaltssicherungskonzept waren nur 32 Mio. geplant?!

Ein Ende des Schuldenanstiegs ist aufgrund der Grundhaltung der Politik nicht absehbar. Bis 2020 sindaufgrund dermit den Stimmen von CDU, SPD und Grünen verabschiedeten Haushaltssicherung sind weitere Haushaltsdefizite in Höhe von 95 Mio. € (ca. 11 Mio. € jährlich) kalkuliert!

Die zuständige untere Kommunalaufsicht erwartet aufgrund ihrer Haushaltsgenehmigung für 2012  „eine Aussage zum angestrebten Zeitraum, in dem der Ausgleich des Ergebnishaus­haltes erreicht werden soll“ und.bei der Fortschreibung des Haushaltssicherungskonzepts weiter Kostenreduzierungen

 Aufgrund der Haushaltslage müssen dle Investitionen der nächsten Interessenten  für Strassenverkehrs-, Infrastruktur- bis hin zu Kinderbetreuungsprojekten durch Grundstücksverkäufe finanziert werden. Wie will die Stadt die Kosten für das HallenSportbad, das Freibad, die Stadtbücherei sowie Zuschüsse an Vereine und andere freiwillige Leistungen bei den Defiziten aufbringen?  

Es bleibt zu hoffen, dass die Kommunalaufsicht der Politik in die Arme fällt und den Haushalt für 2013 ablehnt. Dadurch könnte eine Neuausrichtung der Finanzpolitik angestossen und dem andauernden Verkauf von Tafelsilber ein Riegel vorgeschoben werden.

Confused

13. Februar 2013
22:25
Avatar
Bernd at Lokki
61440 Oberursel
Moderator
Verified

Members

Backstage

Bahnhofsareal Verwaltung

Technik

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 1661
Mitglied seit:
3. Dezember 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Heinz,
was meinst Du mit “andauernd” ?

Das “Tafelsilber” kann letztlich nur einmal verkauft werden !

Welche Notbremse zieht dann der nächste oder übernächste Bürgermeister,  wenn es längst kein “Tafelsilber” mehr gibt ? 

Du  hattest das in Deinem Vortrag mal sehr schön mit den drei Säulen dargestellt:
– eine Säule war die, für die die Stadt nix kann (Abgaben an Land und Bund)

– zweite Säule war glaube ich die mit den aufgeblasenen Personalkosten (incl. Sitzungsgelder und sonstige Tralalas)

– und die dritte und grösste Säule waren die peinlichen sogenannten “Prestigeobjekte” (Bahnhof, Hessentag, Schwimmbad, neue Gehwege  u.v.m)

Cool

Habe ich das als *Anti-Grüss-August* so richtig in Erinnerung ? 

 

 

*eine Wort-Kreation von Arnulf

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 99

Zurzeit Online:
8 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 0

Mitglieder: 182

Moderatoren: 6

Administratoren: 1

Forumsstatistiken

Gruppen: 4

Foren: 54

Themen: 1121

Beiträge: 6659

Neuste Mitglieder:

Marianne Pohlner, Sabine Pitschula, Ansgar Gartner, florian kelly, Alex Dalls, King Twelve, test user, RUPERT KÖHLER, Desmond Schraner, Peter Boell

Moderatoren: Graham Tappenden: 1032, Bernd at Lokki: 1661, BrunnenTreff: 224, Facebook Kommentar: 338, BrunnenTreff.: 149, Facebook Kommentar.: 164

 

OpenStreetMap Karten sind © OpenStreetMap-Mitwirkende

Regionaler Flächennutzungsplan Ausschnitte sind © Regionalverband FrankfurtRheinMain

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Datenschutzerklärung”.

Schließen