Avatar
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Match —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Bahnhof = Ankauf und Sanierung (minus ?? 10 Mio. € bis ??)
24. Mai 2013
23:46
Avatar
Bernd at Lokki
61440 Oberursel
Moderator
Verified

Members

Backstage

Bahnhofsareal Verwaltung

Technik

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 1661
Mitglied seit:
3. Dezember 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Heinz Renner schrieb im Thema
Einladung zum 6. Stadtgespräch am 4. Juni 2013 = Haushaltssanierung:

Bahnhof = Ankauf und Sanierung (minus ?? 10 Mio. € bis ??)
Träger: SEWO
Projekt: Bahnhof = Ankauf und Sanierung
Ursprünglicher Kostenansatz: ?? 10 Mio. €
Tatsächliche Kosten: ??
Beginn:
Ende:

23. August 2013
23:12
Avatar
Bernd at Lokki
61440 Oberursel
Moderator
Verified

Members

Backstage

Bahnhofsareal Verwaltung

Technik

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 1661
Mitglied seit:
3. Dezember 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Heinz Renner schrieb im Thema
Haushaltssanierung = Transparenz über Investitionen und Folgekosten, Bahnhofsgebäude

Aufgrund des Beitrags am 23. Aug. 2013 in der Taunus-Zeitung hat die Stadt zusammen mit dem Land für den Umbau des ehemaligen Bahnhofsgebäudes – also solcher wird es nicht mehr genutzt – 9,2 Mio. Euro investiert. Aufgrund des Textes ist zu unterstellen, dass darin die Erwerbskosten für das Objekt nicht enthalten sind! Aber sei es drum.

Nur der Umbau des ehemaligen Bahnhofsgebäudes hat 9,2 Mio. Euro gekostet!

Immobilienobjekte werden normalerweise auf Basis der Mieteinnahmen bewertet. Bringt ein Objekt 12.000 Euro Jahresmieteinnahmen, dann entspräche der Orientierungswert zum Beispiel bei dem 15-fachen Jahresmieteinnahmen 180.000 €. Die Bruttoeinnahmen entsprächen 6,6 % des Orientierungswertes.

Davon ausgehend und mit Blick auf die Umbaukosten müssten entsprechend dem aus der Vermietung der Sewo, die ja Eigentümerin des Objekts ist, jährlich 61.333 € bzw. 5.100 € mtl. Miete zufliessen (9,2 Mio. € : 15) bzw. 71.333 € p.a./ca. 6.000 € mtl., wenn für den Erwerb 1,5 Mio. € aufgewandt wurden.

Aber genaues wissen die Bürger nicht! Die Kosten und die daraus resultierenden Folgekosten für die seit 2009 realisierten Projekte, die ja massgeblich zu der kritischen Haushaltssituation beigetragen haben, sind öffentlich nicht bekannt und werden aus unerfindlichen Gründen – obwohl die Bürger die Zeche zahlen müssen!!! – nur in nicht öffentlichen Sitzungen der Gremien behandelt??

Es stellt sich die Frage, ob die Stadtverordneten die genauen Kosten kennen, da viele Projekte über Eigenbetriebe der Stadt abgewickelt wurden?

Organisation sind zur Transparenz verpflichtet. Dies gilt insbesondere auch für Körperschaften – also auch für die Stadt und deren Eigenbetriebe – u.a. auch mit Blick auf Schattenhaushalte und evtl. Verpflichtungen, für die die Bürger haften! So nimmt – wenn ich richtig informiert bin – die BSO/Stadtwerke in diesem Jahr neue Kredite auf, was der Stadt wegen des strukturellen Haushaltsdefizits aufgrund gesetzlicher Vorschriften verboten ist.

Eine Gegenüberstellung der ursprünglich geplanten Kosten mit den tatsächlich abgerechneten Kosten bzw. eines zu qualifizierenden Kostenrahmens dürfte die Öffentlichkeit interessieren, auch hinsichtlich der sich daraus ergebenden Folgekosten und Verpflichtungen.

23. August 2013
23:14
Avatar
Bernd at Lokki
61440 Oberursel
Moderator
Verified

Members

Backstage

Bahnhofsareal Verwaltung

Technik

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 1661
Mitglied seit:
3. Dezember 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

In der facebook-Gruppe Orscheler Bürgerhaushalt wurde das Thema seit dem 5. Dezember 2012 um 10:48 ebenfalls diskutiert unter
facebook > Orscheler Bürgerhaushalt > Bahnhofsgebäude
Dort wird gefragt, was die Umnutzung und Neugestaltung des historischen Gebäudes kostet(e) ?

Auszüge aus dem Bericht
“Eine Stiftung für den Bahnhof?”
der Taunuszeitung vom 05.06.2012:

..zugeben, dass “wir eine Unterdeckung bei der Gesamtfinanzierung haben”
Bislang ist weder bekannt, auf welchen Betrag sich die Gesamtkosten belaufen noch wie groß der Bedarf an Zuschuss ist. Bis Ende des Jahres sollen die Zahlen vorliegen.

Auszug aus dem Bericht
Ursella-Stiftung: Außer Zinsen nichts gewesen
der Frankfurter Rundschau vom 13. Dezember 2008

Doch in Zeiten, da der Begriff Finanzkrise zum Wort des Jahres wird, tun sich auch Stiftungen schwer. Das erhoffte Geld ist bisher nicht geflossen, die gewünschte “stabile Säule” (Bürgermeister Hans-Georg Brum) gibt es noch nicht.
Ernüchternd sieht die Bilanz der Ursella-Stiftung nach drei Jahren aus. Außer der Sewo hat sich noch kein weiterer Stifter gefunden

Heinz Renner schrieb am 5. Dezember 2012 um 10:59
Wir schreiben jetzt das Jahr 2013. Und noch immer sind die Kosten bzw. der Kostenrahmen für die Bahnhofssanierung nicht bekannt. Andererseits wurde schon darauf hingewiesen, dass die laufenden Einnahmen aus dem Objekt nicht für den Kapitaldienst reichen! Dies richt danach, dass die Stadt eine Bürgschaft für damit verbundene Kredite bzw. für die Sewo eine Patronatserklärung aussprechen bzw. abgeben muss?!
Wann erfahren die Bürger mehr, die ja für die Schulden der Stadt, der Eigenbetriebe und auch für den Kreis haften?

28. September 2013
10:59
Avatar
BrunnenTreff.
Moderator
Bahnhofsareal Verwaltung

Members

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Verified

Bauen Moderatoren

Familie und Soziales Moderatoren
Forumsbeiträge: 149
Mitglied seit:
12. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Maximilian Eberle ergänzt am 28.09.2013 per Mail:

http://www.taunus-zeitung.de/
Taunus Zeitung | Schicker, teurer Bahnhof
http://www.taunus-zeitung.de
Abgerechnet wird zum Schluss: Das Bahnhofsprojekt ist um 4,2 Prozent teurer geworden als geplant – was Mehrausgaben in Höhe von 400 000 Euro bedeutet.

http://www.brunnentreff.de/wp-content/sp-resources/forum-image-uploads/fb2/2013/09/Bild-3.jpg

Hallo !
Besten Dank bezüglich den umfänglichen Angaben.
Erlaubt sei: das genaue Datum der Zahlenveröffentlichung in der Taunuszeitung sind mir nicht – mehr – bekannt: Die Investitionen bezüglich Sanierung/ Renovierung des Bahnhofgebäudes beliefen sich auf 9,2 Mio, wobei ich nicht weiß, ob hierin – bereits – der Geldbetrag zum Anbau des Bahnhofskiosks, inklusive Toiletten enthalten waren/ sind ?
Eine Kleinigkeit: selbst wenn es nichts mit der Neu-Gestaltung des Bahnhofsbereiches zu tun hat, weil ja sämtliche U-Bahn-Haltestellen innert Orschels barrierefrei umgebaut wurden, so sei – meines Erachtens – erwähnt: rund 1,3 Mio waren dann auch noch für den U-Bahnhaltepunkt Oberursel Bahnhof notwendig.
Dafür war es am Montag, um 11 Uhr eine nette, kleine Feierstunde am Platz des 17. Juni.
Schade, daß kein Kamerateam des HR da gewesen war.
Wäre schon schön gewesen, wenn es einen Bericht in der Hessenschau gegeben hätte.

Maximilian bezieht sich auf die Feierlichkeit mit den Vertretern von http://www.allianz-pro-schiene.de :
Siehe auch Beitrag Forum > Feste > Schon wieder ´n Bahnhofsfest ?

28. September 2013
11:55
Avatar
Bernd at Lokki
61440 Oberursel
Moderator
Verified

Members

Backstage

Bahnhofsareal Verwaltung

Technik

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 1661
Mitglied seit:
3. Dezember 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Foto von meinem Balkon auf die von Maximilian erwähnte Veranstaltung:
http://www.brunnentreff.de/wp-content/sp-resources/forum-image-uploads/bernd-lokki-peppler/2013/09/Bild-15.jpg

28. September 2013
12:06
Avatar
Graham Tappenden
Oberursel
Moderator
Members

Verified

Backstage

Technik

Global Moderators

TellMe Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren

FAQ Editors
Forumsbeiträge: 1032
Mitglied seit:
29. November 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Ich habe auch mehr Fotos hier gepostet: Schon wieder ‘n Bahnhofsfest?

--
Graham Tappenden
www.allthingsgerman.net/oberursel

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 99

Zurzeit Online:
6 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 0

Mitglieder: 180

Moderatoren: 6

Administratoren: 1

Forumsstatistiken

Gruppen: 4

Foren: 54

Themen: 1120

Beiträge: 6658

Neuste Mitglieder:

Ansgar Gartner, florian kelly, Alex Dalls, King Twelve, test user, RUPERT KÖHLER, Desmond Schraner, Peter Boell, Administrator, AKS

Moderatoren: Graham Tappenden: 1032, Bernd at Lokki: 1661, BrunnenTreff: 224, Facebook Kommentar: 338, BrunnenTreff.: 149, Facebook Kommentar.: 164

 

OpenStreetMap Karten sind © OpenStreetMap-Mitwirkende

Regionaler Flächennutzungsplan Ausschnitte sind © Regionalverband FrankfurtRheinMain

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Datenschutzerklärung”.

Schließen