Avatar
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Match —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed RSS (Beitrag) sp_Related Verwandte Themen sp_TopicIcon
Anwohner beschreiben die unterschiedlichen Lärmquellen rund um den Oberurseler Bahnhof
17. Juni 2013
09:59
Avatar
BrunnenTreff.
Moderator
Bahnhofsareal Verwaltung

Members

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Verified

Bauen Moderatoren

Familie und Soziales Moderatoren
Forumsbeiträge: 149
Mitglied seit:
12. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Bernd Lokki Peppler schrieb am 12.April 2013 im Thema Lärm-Aktionsplan nach §47 Bundes-ImmissionsSchutzgesetz

Wouw – Schnarchgeräusch ganz oben auf der Skala http://www.brunnentreff.de/wp-includes/images/smilies/icon_smile.gif

Gut, daß ich und meine Familie relativ stressfrei mit Lärm umgehen
…denn rund um unser Zuhause wird sich “lärmtechnisch” trotz der vielen Alternativ-Pläne nicht viel ändern (mal abgesehen von der Tunnel- und Troglösung)

Während ich hier gemütlich beim Frühstück sitze, steht der Georg in der Tür und macht “Lärmmessungen”
Ab und zu ruft er mal ne Zahl rein (so zwischen den Bissen und Schlücken):
Meine Musik ist so 50 bis 60 dBA
Der anfahrende Bus schlägt mit 85 bis 90 dBA zu (je nach Alter und Zustand des Vehikels)
Ein gemütlich vorbeirollender Pkw bleibt dagegen deutlich unter 60 dBA
Erstaunllich fand ich, daß die -eigentlich in recht großer Entfernung- vorbeifahrende S-Bahn immer noch knapp 80 dBA bringt.
Der normal fließende Verkehr liegt bei 70 – 75 dBA – was ja auch durch die Lärmkartierung des Landes Hessen (siehe oben) bestätigt wird – bei Lkws und Gegenverkehr liegt es dann schon deutlich übr 80 dBA.

Gerade fuhr die Kehrmaschine vorbei (die lag bei 82 dBA)
Mal gespannt, wenn eine U-Bahn kommt (oder zwei U-Bahnen sich begegnen)
Manchmal kommt auch alles gleichzeitig (abr mehr als 90 dBA wird´s wohl auch dann nicht)

Wie laut wohl “Ei aufschlagen” ist ? http://www.brunnentreff.de/wp-includes/images/smilies/icon_smile.gif

Ei aufschlagen liegt bei 70 (allerdings gemessen im Abstand von 10 cm)
Die Musik im Hintergrund schafft jetzt auch schon fast 70 (Schandmaul)

Sorry, daß ich das Lärmproblem eher von der lustigen Seite betrachtet habe
…aber wenn ich das nicht täte, würden wir hier garantiert nicht wohnen http://www.brunnentreff.de/wp-includes/images/smilies/icon_smile.gif

Matthias Schuetz schrieb am 16.06.2013 im Thema Oberurseler Wald als Naherholungsgebiet schützen!

Sehr interessante Stellungnahmen ….

Ich wohne am Bahnhof – und bin auch “Ruhe suchend”.

Diese wird mir selten gewährt. Heute ist es fast unmöglich, auf der Terrasse zu sitzen – permanentes “tata umpf” vom Bahnhof.

Ansonsten genieße ich hupende Autokorsi – Hochzeiten – und offene Cabrios mit wunderbarer türkischer Musik – alternativ wiederum “tata umpf”.

Nachts beglücken mich Taxen – teilweise mit mehr als 100 kmh – und wiederum “tata umpf” vom Bahnhof (Gaststätte und die “Tanzschule”). Nachts wird das noch von lautstarken Verständigungsversuchen der “Gaststättenbesucher” begleitet – diese scheitern offensichtlich angesichts der mit voller Wucht zugeworfenen Autotüren und hoch drehenden Motoren (schließlich muss ja der “Kollege” hören, dass ich nun meinen “Boliden” starte!) und werden entsprechend “wiederholt”!

Im Übrigen ist es erstaunlich, dass die “Gaststätte” bis weit nach Mitternacht “draußen” geöffnet ist – das ist es mit “Ruhe finden” nicht weit her… nur das “Ruhe-Suchen” funktioniert – wenn auch ohne Ergebnis.

Bernd Lokki Peppler schrieb am 17.06.2013 im Tema Oberurseler Wald als Naherholungsgebiet schützen!

Gerade vor wenigen Tagen beobachtete ich nach 23:00 einen Motorradfahrer, der einen riesigen Spass hatte, an der Lounge zu starten und über die Geleise am gerade renovierten Bahnwärterhäuschen vorbei gegen die Einbahnstrasse auf die Nassauer Strasse zu rasen (und das ganze wieder zurück, um erneut zu starten).
Es war tierisch laut und es gab gewaltige Schläge, gegen die Kanonenschläge nichts sind (waren wohl Fehlzündungen ? oder gibt es da mittlerweile bewusst herbeigeführte Mods ? )

22. Juni 2013
11:53
Avatar
Bernd at Lokki
61440 Oberursel
Moderator
Verified

Members

Backstage

Bahnhofsareal Verwaltung

Technik

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 1661
Mitglied seit:
3. Dezember 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Matthias Schuetz schrieb
Ich wohne am Bahnhof – und bin auch “Ruhe suchend”. Diese wird mir selten gewährt. Heute ist es fast unmöglich, auf der Terrasse zu sitzen – permanentes “tata umpf” vom Bahnhof. Ansonsten genieße ich hupende Autokorsi – Hochzeiten – und offene Cabrios mit wunderbarer türkischer Musik – alternativ wiederum “tata umpf”.
Nachts beglücken mich Taxen – teilweise mit mehr als 100 kmh – und wiederum “tata umpf” vom Bahnhof (Gaststätte und die “Tanzschule”). Nachts wird das noch von lautstarken Verständigungsversuchen der “Gaststättenbesucher” begleitet – diese scheitern offensichtlich angesichts der mit voller Wucht zugeworfenen Autotüren und hoch drehenden Motoren (schließlich muss ja der “Kollege” hören, dass ich nun meinen “Boliden” starte!) und werden entsprechend “wiederholt”!
Im Übrigen ist es erstaunlich, dass die “Gaststätte” bis weit nach Mitternacht “draußen” geöffnet ist …

Hmm – die Beobachtungen kann ich weitgehend bestätigen. Allerdings wäre hier die Tanzschule auszuklammern. Von dort habe ich noch nie nennenswerten Lärm gehört.
Krass ist es, wenn in dem Multifunktionsraum neben der Tanzschule eine Party stattfindet. Die reissen dann alle Fenster auf, so daß das komplette Neurothviertel beschallt wird.
Am lautesten sind die Partys, die regelmässig in den Bushaltestellen und rund um den Springbrunnen stattfinden. Die gehen dann auch oft bis 03:00 Uhr früh. Es ist für mich rein organisch unbegreiflich, wie laut und ausdauernd manche Jugendliche kreischen können.

Da meine Familie, unsere Gäste und ich aber die einzigen sind, die direkt gegenüber leben, sehe ich das nicht ganz so kritisch. Bis auf die Bushaltestellenkreischer finde ich das alles OK und erträglich – und geniesse es im Gegenzug, auch nach Mitternacht mal Musik am Lagerfeuer hören zu können, ohne daß sich gleich jemand beschwert (gut, daß es im Ärztehaus keine Wohnungen gibt)
…und die Bushaltestelle hat ja immerhin eine Chance, an die PU-Ost verlegt zu werden.

Für euch “Ruhe suchenden” entlang der Wiese des 17.Juni fällt uns am runden Tisch sicherlich eine gute Lösung ein, wie eure Wohnbebauung schallschutztechnisch besser von Verkehr und Bahnhofsgebäude getrennt werden könnten (dichtere Hecken und Bäume weiter um die Wiese herumziehen, Erdhügel, Wände etc) http://www.brunnentreff.de/wp-includes/images/smilies/icon_smile.gif
http://www.brunnentreff.de/wp-content/sp-resources/forum-image-uploads/fb2/2013/06/temp.jpg
temp-1.jpg

sp_PlupAttachments Anhänge
7. Juli 2013
15:46
Avatar
Bernd at Lokki
61440 Oberursel
Moderator
Verified

Members

Backstage

Bahnhofsareal Verwaltung

Technik

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 1661
Mitglied seit:
3. Dezember 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Ein Nachbar schrieb am 06.07.2013 per Mail : Hallo Bernd, ich wurde heute Nacht von dumpfen Bässen und anschließend brüllend lautem “Que Sera Que Sera” und “New York New York” aus der Lounge geweckt und habe daraufhin die Polizei angerufen. Diese kam innerhalb etwa 5 Minuten und die Musik wurde abgestellt. Ob das tatsächlich damit zusammen hing, ist mir allerdings nicht klar, da ich die Szene aus einiger Entfernung beobachtete. Der Polizeibeamte sagte mir, die Lounge hätte aktuell keine Ruhezeiten – dürfte also unbegrenzt laute Musik machen. Aber – sicher nicht mit geöffneten Türen – oder? Ausserdem war das ja nun nicht das erste Mal ….
Hat Dich das auch gestört? Wenn ja – dann bitte ich um kurze Rückmeldung. Ich würde gerne etwas gegen diese Ruhestörung unternehmen und werde am Montag das Ordnungsamt anrufen – eine Mail habe ich heute zu dem Thema schon an die Stadt geschickt.
Viele Grüße

Ich antwortete am 07.07.2013 per Mail :Hei, mir persönlich ist es nicht aufgefallen (als ich um 03:30 mit Kater, Hund und Uhu draussen war, war alles ruhig)
…aber Liisa hat mir gestern davon berichtet.

Mittlerweile ist es ohnehin so krass, daß wir unsere Gästezimmer am Wochenende nicht mehr an jeden vermieten können (auf der einen Seite die Lounge, die U-Bahn und die Kofferraum-Discos – und auf der anderen Seite die grölenden Jugendlichen im Park)

Viele Gäste sind schon Freitag auf Samstag mitten in der Nacht abgereist – oder haben sich am nächsten Morgen am Frühstückstisch darüber beschwert.
Mittlerweile formulieren wir diese Lärmbelästigung schon bei der ersten Anfrage sooooo deutlich, daß auch wirklich nur noch Gäste anreisen, denen der Lärm erklärtermassen nichts ausmacht. Mit dieser Regelungen kommen wir mittlerweile aber auch alle klar http://www.brunnentreff.de/wp-includes/images/smilies/icon_smile.gif

Außerdem machen wir auch ganz gerne mal mitten in der Nacht Musik oder sitzen am Feuer – so daß wr uns bisher noch nie beschwert hatten (nach dem Motto “lärmen und lärmen lassen”)

Gruss
Bernd

Darf ich Deinen Beitrag im BrunnenTreff veröffentlichen ?

Der Nachbar antwortete darauf : Hi Bernd, eigentlich komisch, dass es Dir nicht aufgefallen ist, denn Du bist viel näher bzw. Direkt gegenüber. Wenn ich schon davon aufwache. Mir geht es ja nicht um meine Nachbarn, da wird gegrillt, das Lagerfeuer ist an, es wird geredet und gelacht. Wir leben doch alle hier. Da rege ich mich nicht auf. Mit der Lounge sehe ich das sehr viel enger – die greifen damit direkt in unser Privatleben ein – ohne mit uns zu leben – ohne erkennbare Anzeichen der Rücksichtnahme.
Sehr bedauerlich übrigens, dass Deine Gästezimmer auch unter dem Lärm leiden. Wir sollten versuchen, das Thema auch noch mal auf die Agenda des RT zu bekommen, oder?

Veröffentlichung auf Brunnentreff – klar. Ich hatte nur Dich direkt angesprochen, weil Du so offen sichtlich betroffen bist. Vielleicht aber den Text etwas kürzen?

Ich antwortete vorhin : Das Thema ist bereits auf der Agenda des runden Tischs – aber wir können gerne noch einmal explizit darauf hin weisen
Im übrigen stimme ich Dir voll zu, was die Lounge angeht. Die Tanzschule stört wiederum nicht und ist auch kooperativer. Holger Pritzer hat sich auch am runden Tisch sehr offfen geäussert, während die Lounge ja überhaupt nicht vertreten war.

Wie bereits beschrieben, ist Liisa das gestern auch aufgefallen.
Ich selber war im Atriumbereich des Erdgeschosses – da hören wir solche Sachen nicht.

Veröffentlichung auf Brunnentreff – von mir aus ungekürzt.
Möchtest Du das selber einstellen – oder soll ich schreiben “Ein Nachbar schrieb per Mail…” ?

Gruss
Bernd

Der Nachbar vor wenigen Minuten : … ist bereits auf der Agenda?
Muss ich übersehen haben – wie ist das formuliert bzw. wo versteckt?
Ich müsste erst den PC anwerfen wegen Passwort, habe gerade das Tablet in der Hand
“ Ein Nachbar schrieb” wäre nett …
Viele Grüße

Ich vor wenigen Sekunden : Unter http://www.brunnentreff.de/forum/oberursel-bahnhofsareal/nach-dem-ersten-runden-tisch/#p1516 sind die während des ersten runden Tisches gesammelten Kriterien aufgelistet. Dein Anliegen wird unter “o Lärmminimierung in allen Bereichen” aufgegriffen.

Deine Mails sind jetzt im BrunnenTreff unter http://www.brunnentreff.de/forum/oberursel-bahnhofsareal/anwohner-beschreiben-die-unterschiedlichen-larmquellen-rund-um-den-oberurseler-bahnhof/ veröffentlicht
Gruss
Bernd

Folgende Benutzer haben sich bei Bernd at Lokki für diesen nützlichen Beitrag bedankt:

Graham Tappenden
7. Juli 2013
16:00
Avatar
Graham Tappenden
Oberursel
Moderator
Members

Verified

Backstage

Technik

Global Moderators

TellMe Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren

FAQ Editors
Forumsbeiträge: 1032
Mitglied seit:
29. November 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Die Tanzschule stört wiederum nicht

Das hat ein Grund: als ich vor der Eröffnung im letzten Jahr zum ersten Mal in der Tanzschule war hat Hr.Pritzer mir erklärt, dass hinter den alten Fenstern im großen Saal eine zusätzliche Isolierung und Lärmschutzmaßnahme angebracht wurde.  Diese ist dann bei 120dB getestet worden, um sicherzustellen, dass man draußen auch bei lauteren Veranstaltungen (z.B. Disco) nichts hört.

Folgende Benutzer haben sich bei Graham Tappenden für diesen nützlichen Beitrag bedankt:

Bernd at Lokki

--
Graham Tappenden
www.allthingsgerman.net/oberursel

28. Juli 2013
18:25
Avatar
Bernd at Lokki
61440 Oberursel
Moderator
Verified

Members

Backstage

Bahnhofsareal Verwaltung

Technik

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 1661
Mitglied seit:
3. Dezember 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Liisa Inkinen schrieb dazu am 08.07.2013 07:39 per Mail:
Guten Morgen,
das Gehämmere auf den Bässen und das Gejohle in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Lounge war wirklich nicht zu überhören. Ich habe noch hier gesessen so um 02.30 und habe gedacht, hoffentlich ist es vorbei, wenn ich bald zum Schlafen gehe. Dann war es auf einmal leiser. Scheinbar in Folge des Polizei-Einsatzes.
Es wurde ja SO VIEL für die Lärmbelästigung investiert, wie in der Zeitung zu lesen war, aber es nützt ja herzlich wenig, wenn die Türen offen stehen.
Ich musste an Stefano vom Macondo denken, der nicht mal bis 22.00 Uhr Musik machen darf, einmal in der Woche am Freitag abend. Jetzt wurde dies Macondo gänzlich verboten.
Außerdem hat auch Irish Pub Schwierigkeiten mit Musik und Lärm und musste deswegen extra Vorbauten anbringen.
Also… warum dürfen die Einen und die Anderen nicht ?
Gruß
Liisa

Der Nachbar antwortete daruaf am 28.07.2013 per Mail mit dem Betreff “Lounge im Bahnhof Oberursel – wirklich laute Musik bis 2:15 Uhr letzte Nacht (Freitag 05.07. auf Samstag 06.07.)”

Hallo,
das Wochenende war ja wieder “laut” – dieses mal auch mit Feuerwerk.
Ich habe wiederum Frank Weil von der Stadt angeschrieben und um entsprechendes Eingreifen gebeten.
Auffallend ist auch, dass es in letzter Zeit auch wiederholt zu Gewalttaten in der Adenauerallee kommt
(siehe Taunuszeitung, in der Nacht von Freitag auf Samstag). Ich kann mich des Eindruckes nicht erwehren, dass auch diese Ereignisse mit der Lounge zusammen hängen – das Publikum scheint mir nicht gerade gut zu sein.
Was meint ihr zu diesem Thema?
VG

29. Juli 2013
00:54
Avatar
Bernd at Lokki
61440 Oberursel
Moderator
Verified

Members

Backstage

Bahnhofsareal Verwaltung

Technik

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 1661
Mitglied seit:
3. Dezember 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Ja, ich habe diese laut quiekenden Menschen auch gehört, während ich gerade in der Sauna saß (bin nur mal kurz vor die Tür , um sicher zu sein, daß die keine Blumen ausreißen – war aber alles OK)

Ich find´s andererseits auch ganz schön, wenn da am Bahnhof was los ist http://www.brunnentreff.de/wp-includes/images/smilies/icon_smile.gif
Bei euch ist (zumindest zur Strasse hin) immer alles so dunkel und langweilig http://www.brunnentreff.de/wp-includes/images/smilies/icon_sad.gif
…und wir haben uns auch angepasst, indem wir am Wochenende nur noch Übernachtungsgäste annehmen, die sich daran nicht stören (der Heinz Renner unkt immer, wir seien “Bahnhofsmutanten”)

Von dieser ständigen Polizeiruferei halte ich eigentlich gar nichts !
Wir müssen uns anstrengen, eine bauliche Lösung zu finden, welche das “Partygebiet am Bahnhof”, unser “Mischgebiet gegenüber” und euer “reines Wohngebiet” räumlich und akkustisch voneinander trennt !

Hier eine Lösung, mit der ALLE einverstanden sein düften :
http://www.brunnentreff.de/wp-content/sp-resources/forum-image-uploads/bernd-lokki-peppler/2013/07/temp-17.jpg
???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????

Hier noch einige Recherchen zur Lounge:
Die “Lounge” wurde Anfang 2012 eröffnet (und durfte sich nach Protesten der Familie Hemingway NICHT wie ursprünglich geplant “Hemingway-Lounge” nennen)
Es wurden KEINE einzuhaltenden Ruhezeiten vereinbart (§10 Abs.2 / HGastG , § 4 Abs.1 / HGastG etc bla bla)
Musik mit “dumpfen Bässen” und “brüllend lautem Que Sera” aus geöffneten Türen morgens um 03:15 ist dennoch nicht erlaubt (Nachtruhe)
Für Gaststättenbetriebe gelten zudem die “Immissionsrichtwerte” der “sechsten allgemeinen Verwaltungsvorschrift zum Bundesimmissionsschutzgesetz” (Technische Anleitung zum Schutz gegen Lärm – TaLärm)
…außerdem ist die Sperrzeit für das Gaststättengewerbe von 05:00 bis 06:00 Uhr einzuhalten (§1 über die Verordnung der Sperrzeiten)
Zum “Gaststättenlärm” gehört auch der Lärm, der durch Gäste verursacht wird, die sich im Außenbereich der Gaststätte aufhalten !

Wollen wir den Paragraphenkram wirklich durchsetzen ?
Ich persönlich eher nicht !
…aber wenn diese “räumliche” Trennung aus “politischen” Gründen NICHT realisiert wird, bin ich ganz bei euch (und reite mit euch [BI=Erfolgreich] die “Lärmschutzparagraphen”)

sp_PlupAttachments Anhänge
31. Juli 2013
15:44
Avatar
Helga Schmitt
Neues Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 1
Mitglied seit:
24. April 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Oberursel muss aufpassen, daß kein typisches Bahnhofsmilieu entsteht “Lärm, Gewalt und Drogen”.

Wenn sich solche Strukturen einmal verfestigt haben, ist es sehr schwer, sie wieder los zu werden .

24. August 2013
03:18
Avatar
Bernd at Lokki
61440 Oberursel
Moderator
Verified

Members

Backstage

Bahnhofsareal Verwaltung

Technik

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 1661
Mitglied seit:
3. Dezember 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Hier geht´s grad wieder echt ab am Bahnhof :-)
…aber die kommen garantiert nicht von der Lounge oder der Tanzschule !

Ja Matthias, ich weiss, was Du meinst.
Bei vertrauten Geräuschen akzeptiert man eine gewisse Lautstärke (aber bei Unangehmem oder Fremdem kann´s gar nicht leise genug sein)

Vorhin um 02:00 war eine Gruppe Jugendlicher an der Bushaltestelle, die in einem EasyRiderFilm hätte mitspielen können (da hat mich der Lärm überhaupt nicht gestört – ganz im Gegenteil – ich habe mich gefreut)
Gerade eben war eine Gruppe “Ey Alder” vor der Tür. Die waren bestimmt nicht lauter, als die Gruppe davor (aber mir sträubten sich die Nackenhaare und der Hund knurrte)

Synchronerweise blieben die “EasyRider” brav an ihrer Bushaltestelle (während die “Ey Alder” herüberkamen, um an die Blumenbeete und die Hecke zu pinkeln)

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 99

Zurzeit Online:
2 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 0

Mitglieder: 180

Moderatoren: 6

Administratoren: 1

Forumsstatistiken

Gruppen: 4

Foren: 54

Themen: 1120

Beiträge: 6658

Neuste Mitglieder:

Ansgar Gartner, florian kelly, Alex Dalls, King Twelve, test user, RUPERT KÖHLER, Desmond Schraner, Peter Boell, Administrator, AKS

Moderatoren: Graham Tappenden: 1032, Bernd at Lokki: 1661, BrunnenTreff: 224, Facebook Kommentar: 338, BrunnenTreff.: 149, Facebook Kommentar.: 164

 

OpenStreetMap Karten sind © OpenStreetMap-Mitwirkende

Regionaler Flächennutzungsplan Ausschnitte sind © Regionalverband FrankfurtRheinMain

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Datenschutzerklärung”.

Schließen