Avatar
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Match —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed RSS (Beitrag) sp_Related Verwandte Themen sp_TopicIcon
Bürgerversammlung - Alternativpläne
25. April 2013
15:05
Avatar
Heinz Renner
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 768
Mitglied seit:
10. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Im Eingangsbereich der Stadthalle wurden in Verbindung mit der Bürgerversammlung Pläne der vier Alternativen im Maßstab 1:500 (3,50 x 0,80 m) ausgehängt. Damit Sie diese vergleichen können hier Bilder der vier Alternativen. Die Abbildungen dienen der Vorabinformation Beschreibung der Alternativen an anderer Stelle.

A. S-Bahn-Strassen-Alternative

Bild zum Vergrössern bitte anklicken. Danach Bild zur weiteren Vergrößerung mit der Lupe nochmals anklicken. http://www.brunnentreff.de/wp-content/sp-resources/forum-image-uploads/bt2/2013/04/Tryptichon-Darstellung-S-Bahn-Strasse-1.jpg

eingeflossen sind Anregungen von Teilnehmern der vier Stadtgespräche
Trasse entlang der S-Bahn: Beginnend am “Hessentagskreisel” (neu) und endend an der Adenauerallee. Niveaugleiche Streckenführung ohne Rampe, maximaler Abstand von Wohnbebauung und Schallschutz hält Lärmbelastung in Grenzen. Die Kastanienallee könnte erhalten bleiben.

Die Brückenbaukosten sind nach Einschätzung von Stadtplanern vergleichbar mit den Kosten für den Bau von Stützmauern zzgl. der Kosten für die Ausschachtungsarbeiten. Die Erhaltung zusammenhängender Flächen sichert zur Projektfinanzierung gute Erlöse. Der Erwerb des Raab-Karcher-Areals ist nicht erforderlich.

In Richtung Bad Homburg sind Kreisel und ein Verschwenken von der Feldbergstrasse über die U-Bahn an die S-Bahngleise vorgesehen, der jetzige U-Bahn-Übergang an der Nassauer Strasse wird geschlossen. Die Anbindung der “Neuen Homburger Strasse” an die Drei-Hasen-Brücke erfolgt durch Verschwenken vor der Rampe. Denkbar (Option) ist die Nutzung der Bahnbrücke über die Homburger Landstrasse für einen Fahrrad-/Fussweg und ggf. eine Fahrspur in Richtung Bad Homburg.

Platz für den Bus-Bahnhof ist neben der PU-Ost, Taxistände neben dem DB-Store. Der Ansatz ermöglicht die Erweitungen des Fussgänger- und Radwegenetzes, u.a. von PU-Ost zum Gymnasium, vorbei am angedachten Jugendtreff (jetziger Abzweig der Berliner Strasse).

 

II. Einbahnstrassen-Alternative

Bild zum Vergrössern bitte anklicken. Danach Bild zur weiteren Vergrößerung mit der Lupe nochmals anklicken.http://www.brunnentreff.de/wp-content/sp-resources/forum-image-uploads/bt2/2013/04/Tryptichon-Darstellung-Einbahn.jpg

Eingeflossen sind Anregungen von Teilnehmern der vier Stadtgespräche
Kennzeichen: Aus und in Richtung Bad Homburg unter Nutzung der jetzigen Nassauer Strasse und einer neuen Trasse entlang der S-Bahn sind gegenläufige Einbahnstrassen sowie als Option ein neuer Kreisel unter der jetzigen Strassenbrücke angedacht. Die Strassenbrücke an den Drei Hasen würde in diesem Fall nur für den Richtungsverkehr von Bad Homburg benötigt. Bei Verzicht auf diesen Ansatz böte das Buchbindergrundstück Raum für Wendeschleifen zum Richtungswechsel.  

Der Richtungsverkehr vom Bahnhof in Richtung Kronberg/Bad Soden könnte in Höhe der jetzigen “Hessentagsstrasse” an die Weingärtenumgehung angebunden werden. Der Gegenverkehr aus Frankfurt und Eschborn über die Frankfurter Landstrasse als Einbahnstrasse in umgekehrter Richtung bis zur Nassauer Strasse nutzen.

Entlang der “Neue Homburger Strasse” ist in Verbindung mit entsprechendem Schallschutz (auch für die Bommersheimer Seite) eine Riegelbaubauung entsprechend der Hohemarkstrasse angedacht. Im Bereich der Nassauer Strasse sind signifikante Verbesserungen für den Fussgänger- und Radverkehr möglich. Vorgesehen ist ein Gartenweg vom Jugendtreff zu den Drei Hasen.

 

III. Planung der Stadt

Bild zum Vergrössern bitte anklicken. Danach Bild zur weiteren Vergrößerung mit der Lupe nochmals anklicken.http://www.brunnentreff.de/wp-content/sp-resources/forum-image-uploads/bt2/2013/04/Tryptichon-Darstellung-Aktuell-Stadt.jpg

Kennzeichen:
DieAnbindung der Nassauer Strasse an die Weingärtenumgehung ist mittels einer beampelten Kreuzung in Tieflage vorgesehen. Die Verbindung zur Adenauerallee erfolgt über eine ca. 200 m lange Rampe, die auf dieser Strecke einen Höhenunterschied von ca. sieben Meter zu überwinden hat. Der Trassenverlauf erfordert ein Fällen der Bäume der Kastanienallee und ein Verschwenken der  U-Bahn. Im weiteren Verlauf würde die derzeit vorhandene Trasse der Nassauer Strasse entlang der Wohnbebauung bis zu den Drei Hasen genutzt. Zur Einfädelung des kreuzenden Verkehrs sind weitere Ampelanlagen vorgesehen.

Die Anbindung des Güterbahnhofareals erfolgt über eine Ringstrasse mit einem Kreisverkehr sowie einer (beampelter) Anbindung. Die vermarktbare Fläche würde durch die Ringstrasse geteilt. Zwingende Voraussetzung zur Realisierung dieser Alternative ist die Nutzung des Raab-Karcher-Areals. Die wenige hunder Meter lange Ringstrasse kann nicht zu einer Verlagerung des Verkehrs von der Nassauer Strasse beitragen.

Massnahmen zur Verbesserung des Schallschutzes im Bereich von der Adenauerallee bis zu den Drei Hasen sind nicht möglich.

IV. Tunnellösung

Bild zum Vergrössern bitte anklicken. Danach Bild zur weiteren Vergrößerung mit der Lupe nochmals anklicken.http://www.brunnentreff.de/wp-content/sp-resources/forum-image-uploads/bt2/2013/04/Tryptichon-Darstellung-Tunnel.jpg

Die Tunnellösung basiert auf dem derzeit noch gültigen Bebauungsplan. Nach der Planung sollte der Tunnel in Höhe der Lindenstrasse beginnen und in Höhe der Berliner Strasse enden. Wegen der hohen Kosten wurde die Planung nicht weiterverfolgt.

25. April 2013
16:47
Avatar
Klaus Wiesner
Bommersheim
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 288
Mitglied seit:
25. April 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Wär es möglich die Bilder mit höherer Auflösung einzustellen?

Die Einbahnstrassen sind nicht zu erkennen.

27. April 2013
19:48
Avatar
Heinz Renner
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 768
Mitglied seit:
10. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Viele Oberurseler und insbesondere die Verwaltung und Politik sind gespannt, wie Betroffene im Aumühlenviertel (u.a. Wiesenaustr.), im Neurothviertel (u.a. im unteren Teil der Adenauerallee) und im Goetheviertel (u.a. Zeppelinstr.), aber auch die Anwohner der Bruchwiesenstr. in Bommersheim bzw. die Anwohner vom Gattenhöferweg die Planungsalternativen bewerten?

Vielleicht findet der eine oder andere Gelegenheit, beim nächsten Stadtgespräch am 7. Mai 2013 um 20:00 Uhr “Im Schwanen” vorbeizuschauen?

Informieren und mitmachen:
Es geht um unsere Stadt!

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 99

Zurzeit Online:
6 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 0

Mitglieder: 180

Moderatoren: 6

Administratoren: 1

Forumsstatistiken

Gruppen: 4

Foren: 54

Themen: 1121

Beiträge: 6659

Neuste Mitglieder:

Ansgar Gartner, florian kelly, Alex Dalls, King Twelve, test user, RUPERT KÖHLER, Desmond Schraner, Peter Boell, Administrator, AKS

Moderatoren: Graham Tappenden: 1032, Bernd at Lokki: 1661, BrunnenTreff: 224, Facebook Kommentar: 338, BrunnenTreff.: 149, Facebook Kommentar.: 164

 

OpenStreetMap Karten sind © OpenStreetMap-Mitwirkende

Regionaler Flächennutzungsplan Ausschnitte sind © Regionalverband FrankfurtRheinMain

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Datenschutzerklärung”.

Schließen