Avatar
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Match —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Vorstellung der Alternative D "S-Bahn-Strasse"
20. März 2013
09:37
Avatar
BrunnenTreff.
Moderator
Bahnhofsareal Verwaltung

Members

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Verified

Bauen Moderatoren

Familie und Soziales Moderatoren
Forumsbeiträge: 149
Mitglied seit:
12. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Bei dieser Variante wird der Verkehr in Höhe der Autovermietung Buchbinder in einer S-Kurve Richtung S-Bahn geschwenkt.
Die Nassauer Straße zwischen Feldbergstraße und 3-Hasen-Brücke ist verkehrsberuhigt.

http://www.brunnentreff.de/wp-content/sp-resources/forum-image-uploads/bt2/2013/04/Tryptichon-Darstellung-S-Bahn-Strasse.jpg

13. August 2013
22:24
Avatar
Georg Dierschke
Mitglied
Verified

Members
Forumsbeiträge: 6
Mitglied seit:
7. August 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Hallo, Freunde neuer Verkehrsgestaltung zwischen Nassauer Strasse und S-Bahn,

 

die Beratungen durch den Gutachter haben für bisherige Vorschläge aus dem BrunnenTreff stattgefunden. Folgerungen daraus ergeben sich auch für die “S-Bahn-Straßen-Alternative”, die ich euch hiermit vorlege.

 

Der bisherige Kreisel am U-Bahn-Bogen ist nun als Einmündung der Berliner Straße in die neue S-Bahn-Straße mit der Lichtzeichenregelung der U-Bahn-Überquerung kombiniert.

Der Bevölkerungswunsch nach Erhalt der Nassauer Alllee bleibt voll beachtet. Und die U-3-Querungen über die Adenauerallee lassen sich mit der Grünphase von Abbiegeampeln synchron schalten.
Jörg

 

 

Zum Vergrößern des Plans auf das Bild klicken – zum weiteren Vergrößern mit der Lupe auf den Plan klicken:
http://www.phorumursellis.de/images/S-Bahn-1000-openstreet-750.jpg

Folgende Benutzer haben sich bei Georg Dierschke für diesen nützlichen Beitrag bedankt:

Graham Tappenden, Bernd at Lokki
14. August 2013
23:35
Avatar
Georg Dierschke
Mitglied
Verified

Members
Forumsbeiträge: 6
Mitglied seit:
7. August 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Zur Erinnerung: Die S-Bahn-Straßen-Alternative ist das einzige Konzept, das dem Bevölkerungswunsch für den Erhalt der zweireihigen Nassauer Allee ganz nachkommt. Sie opfert dafür mit ihrem Anschlußkreisel bei der Hessentagsstraße einen Teil des kaum benutzten Schrammwäldchens. Sie schafft mit ihrer Einbahnregelung in der Feldbergstraße wieder Platz für Straßenbäume, Radfahrer usw…
Auch an anderen Stellen, z.B. zwischen Berliner Straße und Drei Hasen, wird es wesentlich grüner.

Als weitere Ziele verwirklicht sie:

1.) den Verkehrslärm ziemlich konsequent an der S-Bahn zu bündeln,

2.) die gute Erreichbarkeit der Innenstadt durch die neue Weingärtenanbindung in Kombination mit allen drei nicht sonderlich geeigneten, aber doch leistungsfähigen Straßenverbindungen zu steigern. Was “nicht mehr Verkehr als bisher” heißt. Gemeint sind Adenauerallee, Feldbergstraße und Berliner Straße.

3.) die neue Version verfolgt unvermindert das Prinzip der kurzen Wege. Z.B. gehen die Schüler von der PU der S-Bahn und der zentralen Bushaltestelle annähernd direkt zum Gymnasium, erhalten die Radfahrer auf der gesamten Nassauer Straße eine gefahrenarme gestreckte Verkehrsmöglichkeit, errreichen die Linienbusse den Bahnhof ohne Ehrenrunde und müssen die Lehrer und Bewohner des Goetheviertels auf dem Weg zur Drei-Hasen-Brücke nicht den großen Umweg über die stark belastete unfallreiche Kreuzung Liebfrauenstraße/Feldbergstraße nehmen, sondern fahren von der Ecke Berliner/Nassauer Straße direkt auf die neue S-Bahn-Straße.

Auf dieser ist gegenüber der alten Version der Kreisel durch eine Einmündung ersetzt, weil -nach Hinweisen aus dem Gutachterbüro- blockierender Rückstau von der U-Bahn-Kurve gedroht hätte.  Abgestimmte Schiene-Straße-Ampelschaltungen sollen hier und an der Adenauerallee für Minimierung der Staulängen sorgen.

Man könnte zur Vergrößerung der vermarktungsfähigen Fläche nahe Raab-Karcher das Ausziehgleis der U-Bahn etwas zur S-Bahn abschwenken. Das große Parkdeck würde dennoch an die PU passen.

Die Anbindung der S-Bahn-Straße an den Drei-Hasen-Knoten sollte zwar im S-förmigen Bogen kostengünstig an die baulich unveränderte Betonbrücke erfolgen. Wenn aber die Gutachterbefürchtung unzureichender Statik für veränderte Verkehrsführungen auf der Brücke durch eine gründliche Prüfung bestätigt werden sollte, wäre eine neue zweispurige Brücke ins Auge zu fassen. Für die vielen Jahre bis zu ihrer Fertigstellung wäre eine zügige S-Kurve durchs Buchbindergelände ratsam.

Vielleicht ist noch folgender Hinweis interessant: Im Gegensatz zum Nassauer-Konzept und zur Trogalternative kommt die Hauptstraßenachse dieser Alternative von der Lindenstraße bis zur Pfingstweidstraße – fast ein ganzer Kilometer – ohne Steigungen und damit ohne Anfahren am Berg aus.

Folgende Benutzer haben sich bei Georg Dierschke für diesen nützlichen Beitrag bedankt:

Bernd at Lokki
14. August 2013
23:43
Avatar
Bernd at Lokki
61440 Oberursel
Moderator
Verified

Members

Backstage

Bahnhofsareal Verwaltung

Technik

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 1661
Mitglied seit:
3. Dezember 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Zunächst einmal ganz großes Kompliment an Herrn Dr. Dierschke !!!

Wenn es ein (geschätzt 80jähriger) schafft, sich nun schon zum xten Mal die Nächte um die Ohren zu schlagen, um etwas zum Konzept beizutragen (Hut ab)
…und dann auch noch derart qualifizierte Beiträge !

OK – ich half ihm bei der Bedienung von BrunnenTeff und der Bedienung des Zeichenprogramms zur Erstellung der Skizze (aber die Ideen selbst kamen tatsächlich fast ausschliesslich von ihm selbst)
Wouw http://www.brunnentreff.de/wp-includes/images/smilies/icon_smile.gif

Schaut noch mal rein auf S-Bahn-1000-openstreet.jpg
Es hat sich eine Menge getan !

Nicht nur, daß wir die Legende geändert haben – nein – es wird auch in dieser Alternative immer grüner und lebendiger…

Darüber hinaus gibt es eine ganze Menge “gemeinsame zentrale Ziele” (unabhängig von den kontovers diskutierten “Alternativen”):
– Zusammenhängender Grünzug f. Fußgänger und Radfahrer vom Zollhaus bis zu den Drei Hasen
– Reduzierung von Lärm- und Schadstoffbelastungen
– erhöhte Verkehrssicherhiet insbesondere für Schüler
– maximaler Abstand des Durchgangsverkehrs von der Wohnbebauung
– Entlastung durch kontinuierlichen Verkehrsfluss
– Erhalt deralten Bäume und intensive Neubegrünung
– Steigerung der Freizeit- und Aufenthaltsqualität und Attraktivierung des Stadtbilds
– Zeitlich / räumlich optimierte Umsteigebeziehungen im ÖPNV

Kontrovers diskutiert wird noch “der möglichst kontinuierliche Fluss des Durchgangsverkehrs” vs “die optimale Verkehrsanbindung an die Innenstadt”
Krasseste Beispiele hierfür sind die “Tunnellösung” vs “die aktuelle Planung der Stadt auf der Nassauer Straße”
Etwas gemässigter geht es da schon bei der Gegenüberstellung “Trog” vs “S-Bahn-Straße” zu (während die “Einbahnstraßenvariante” sich gar nicht wirklich zuordnen lässt)

26. August 2013
19:42
Avatar
Georg Dierschke
Mitglied
Verified

Members
Forumsbeiträge: 6
Mitglied seit:
7. August 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Hier ein Beispiel, wie bei der S-Bahn-Straßen-Alternative die Verkehre gleichzeitig fließen können.
Das Beispiel zeigt 1 von nur 3 notwendigen grünen Ampelphasen:Skizze-S-Bahn-Ampel-Dierschke-01.jpg

27. August 2013
07:20
Avatar
Heinz Renner
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 768
Mitglied seit:
10. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Ein Ansatz, bei dem der Hautverkehrsfluss von stündlich vier U-Bahnen in jede Richtung an zwei Übergängen 16 x gestoppt wird (4 x 2 x 2) mindert die Leistungsfähigkeit einer solchen Trasse dramatisch: Rechnerisch um mehr als 25 %!

Nicht zuletzt deswegen hattest Du Dich Bernd Peppler im Rahmen des Stadtgesprächs am 20. Aug. 2013 für die Troglösung ausgesprochen.

27. August 2013
09:01
Avatar
Bernd at Lokki
61440 Oberursel
Moderator
Verified

Members

Backstage

Bahnhofsareal Verwaltung

Technik

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 1661
Mitglied seit:
3. Dezember 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Nicht zuletzt deswegen hattest Du Dich Bernd Peppler…..

Gibt es einen Anlass, mich hier direkt anzusprechen ?
Bezieht sich das auf meinen Beitrag vom 14.August 2013 ?

Eventuell auf diesen Absatz ???

Kontrovers diskutiert wird noch “der möglichst kontinuierliche Fluss des Durchgangsverkehrs” vs “die optimale Verkehrsanbindung an die Innenstadt”
Krasseste Beispiele hierfür sind die “Tunnellösung” vs “die aktuelle Planung der Stadt auf der Nassauer Straße”
Etwas gemässigter geht es da schon bei der Gegenüberstellung “Trog” vs “S-Bahn-Straße” zu (während die “Einbahnstraßenvariante” sich gar nicht wirklich zuordnen lässt)

Im Rahmen des Stadtgesprächs sagte ich tatsächlich, daß die Troglösung derzeit in allen Bereichen die für mich persönlich sympathischere Lösung sei (was aber nicht bedeuted, daß ich andere Vorschläge komplett ignorieren werde)

Wer zB “S-Bahn” und die “Trog” miteinander vergleicht, wird eine Menge Gemeinsamkeiten feststellen können:
Die Gartenstadt, das Abrücken von der Nassauer Straße, die Hauptverkehrsachse an der S-Bahn im Bereich zischen 3Hasen und Parkdeck, den Lärmschutzwall an der Weise des 17.Juni, die Parkplätze vor dem Ärztehaus und das Heranrücken des Hauptverkehrs an die U-Bahn-Station.

Noch nicht geklärt ist bei derTroglösung meiner persönlichen Meinung nach die Frage nach der Bushaltestelle “Vorstadt”
…und die letzte Darstellung der Anbindung der Berliner Straße an den Bahnhofskreisel gefällt mir auch nicht sonderlich gut.

Außerdem sollten -wie mehrfach von verschiedenen Personen gefordert- die Verkehrsflüsse der unterschiedlichen Varianten dargestellt werden. Falls sich diese veränderten “Verkehrsflüsse” zB auf die Feldbergstraße deutlich negativ auswirken, muß man halt auch über die Trog-Alternative neu nachdenken.

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 99

Zurzeit Online:
8 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 0

Mitglieder: 182

Moderatoren: 6

Administratoren: 1

Forumsstatistiken

Gruppen: 4

Foren: 54

Themen: 1121

Beiträge: 6659

Neuste Mitglieder:

Marianne Pohlner, Sabine Pitschula, Ansgar Gartner, florian kelly, Alex Dalls, King Twelve, test user, RUPERT KÖHLER, Desmond Schraner, Peter Boell

Moderatoren: Graham Tappenden: 1032, Bernd at Lokki: 1661, BrunnenTreff: 224, Facebook Kommentar: 338, BrunnenTreff.: 149, Facebook Kommentar.: 164

 

OpenStreetMap Karten sind © OpenStreetMap-Mitwirkende

Regionaler Flächennutzungsplan Ausschnitte sind © Regionalverband FrankfurtRheinMain

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Datenschutzerklärung”.

Schließen