Avatar

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.

Passwort vergessen?
Erweiterte Suche
Forumbereich


Übereinstimmung



Forum Optionen



Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84
sp_Feed sp_TopicIcon
Haushaltskonsolidierung hat für Oberurseler GRÜNE Vorfahrt
Tags:Grüne
sp_Related Related Tags
20. Februar 2013
00:35
Avatar
BrunnenTreff
Moderator
Members

Oberursel Moderators

PhorumUrsellis

Verified

Bauen Moderatoren

FAQ Editors
Forumsbeiträge: 229
Mitglied seit:
12. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

von Christina Herr, Fraktionsvorsitzende, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Stadtverordnetenfraktion Oberursel

Irritiert zeigen sich die Oberurseler GRÜNEN über die jüngsten Aussagen von Bürgermeister Hans-Georg Brum (SPD), der eine mögliche Vorfinanzierung der Südumfahrung avisiert hatte. Angesichts der städtischen Haushaltslage ist dies nach Ansicht der GRÜNEN absolut unrealistisch.

„Wir sind derzeit damit beschäftigt, das dringend gewünschte Hallenbad zu bauen und finanzieren dies durch Grundstücksverkäufe“, so die GRÜNE Fraktionsvorsitzende Christina Herr, „weitere Grundstücksverkäufe können wir uns nur für Investitionen in die soziale Infrastruktur, wie bspw. Kindergärten oder den Erhalt unserer eigenen Infrastruktur vorstellen.“

Alles andere sei gegen die finanzpolitische Vernunft, die gerade der Bürgermeister – zu Recht – immer wieder anmahne. Die Südumfahrung ist immer wieder für Wahlkampfgetöse gut, aber dass man so schnell wie der parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Landtagsfraktion Frank Blechschmidt zurück rudern muss, ist schon außergewöhnlich.

Die GRÜNE Bewertung erfolge, so Christina Herr, rein finanzpolitisch und sei unabhängig von einer verkehrs- oder umweltpolitischen Einschätzung zur Südumfahrung. Dabei habe selbst eine Befragung der CDU in Weißkirchen gerade erbracht, dass der Erhalt der Urselbachauen oder der Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs sowie des Radwegenetzes vordringlicher seien.

„Das Land hat den Kommunen in den vergangenen Jahren zu oft Geld geklaut, das uns an vielen Ecken fehlt“, erklärt Christina Herr. Sollte das Land die Südumfahrung bauen wollen, müsse es diese auch finanzieren können.

„Wir GRÜNE stehen weiterhin dazu, dass der städtische Haushalt konsolidiert wird und keine Gelder unnötig ausgegeben werden. Ein Verzehr städtischen Vermögens für Landesaufgaben wäre für uns GRÜNE der falsche Weg,“ so Christina Herr abschließend, „Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir GRÜNEN einem Haushalt zustimmen, der die Südumfahrung vorfinanziert, wenn wir zugleich eigene Straßen aufgrund der schlechten Haushaltslage nicht sanieren können.“

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin
Am meisten Mitglieder online: 584
Zurzeit Online:
Gast/Gäste 15
Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste
Mitgliederstatistiken
Gastbeiträge: 1
Mitglieder: 187
Moderatoren: 7
Administratoren: 1
Forumsstatistiken
Gruppen: 4
Foren: 65
Themen: 1237
Beiträge: 6777
Neuste Mitglieder:
Oberurseler Forum, Maria Arbogast, eleanore dora, Petra Voller, Johannes Hengstermann, balka78, Florian Geyer, Anne Lilner, Cordula Jacubowsky, Marianne Pohlner
Moderatoren: Graham Tappenden: 1051, Bernd at Lokki: 1630, BrunnenTreff: 229, Facebook Kommentar: 339, BrunnenTreff.: 134, Facebook Kommentar.: 153, Oberurseler Forum: 31
Administratoren: Administrator: 9

Diese Webseite verwendet Cookies. Wählen Sie "Zustimmen", um Cookies von dieser Webseite zu akzeptieren. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Sie können Ihre Zustimmung jede Zeit auf der Seite "Datenschutzerklärung" widerrufen.

Schließen