Avatar
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Match —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed RSS (Beitrag) sp_Related Verwandte Themen sp_TopicIcon
Stadtgespräch = Reflektion auf Ergebnisse und Erkenntnisse des Runden Tisches
12. November 2013
18:51
Avatar
Heinz Renner
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 768
Mitglied seit:
10. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline
Hallo,
zum 13. Stadtgespräch landen wir Sie/Euch recht herzlich ein.
 
Termin:                         20. Nov. 2013 (Mi) um 20:00 Uhr
Schwerpunktthema:      Runder Tisch: Reflektion auf Ergebnisse und Erkenntnisse
Ort:                               Artcafe Macondo, Strackgasse 14
 
Im Mittelpunkt stehen folgende Fragen:
  • Wieviel ist der Politik die Sicherheit von > 3.000 Kindern/Schülern, älteren Menschen und Fussgängern wert?
  • Wie ist eine bessere Wohn- und Aufenthaltsqualität entlang der derzeitigen Durchgangsstrassen erreichbar?
  • Nutzung der südlichen Vorstadt (von Weingärtenumgehung bis zu 3-Hasen) als Verweilraum und nicht nur als öffentlicher Raum u.a. Spiel- und Freizeitachse
Aufgrund der von der Stadt in Auftrag gegebenen Verkehrsprognosen belasten die Ost-West-Verbindungen derzeit 46.000 Fahrzeuge pro Tag.
  • Bis 2020 ist mit einer weiteren Zunahme des Pkw-Verkehrs von 20 % und für den Lkw-Verkehr sogar mit 34 % zu rechnen!
  • Diesen Zuwachs können die derzeit teilweise schon überlasteten Durchgangsstrassen in Oberursel – angefangen bei der Oberhöchstadter und LiebfrauenStrasse sowie Adenauerallee und Nassauerstrasse, aber auch die Homburger und Frankfurter Landstrasse – nicht verkraften.
Jenseits verschlossener Türen sind im Sinne einer offenen Bürgerbeteiligung alle Bürger, Politiker sowie Medienvertreter im Rahmen der Stadtgespräche herzlich eingeladen und gern gesehene Gäste.
 
Herzliche Grüsse
Bürgerforum BrunnenTreff
 
Georg Herzan     Bernd Peppler     Heinz Renner
0162-967 5713     0171-330 4118      06171/635 685
ab 17:00 Uhr
 
Informieren und mitmachen:
Es geht um unsere Stadt!
 
PS: In diesem Zusammenhang interessant:  FR-Artikel vom 20. Juni 2009
Scheinbar soll der gleiche Vorstoss erfolgen, der schon 2009 aufgegeben wurde??!!
  • “Die beabsichtigte Teilung des Konzepts in zwei Bereiche ist vom Tisch, nun soll es doch wieder ein Plan richten, der wie zuvor die Verkehrsentlastung auf der Nassauer Straße in den Mittelpunkt stellt. Die Spaltung in zwei Teile sollte das Tempo zumindest im direkten Umfeld des Bahnhofs verschärfen. Mit dem Rückzug sind Magistrat und Parlament der Bürgerinitiative “Interessengemeinschaft lebenswertes und sicheres Umfeld rund um den Oberurseler Bahnhof” entgegen gekommen, die bereits Klage am Verwaltungsgericht Frankfurt eingereicht hat. Sie zielt vor allem auf die im alten Plan angepeilte Verkehrsentlastung auf der Nassauer Straße, die die Kläger gefährdet sahen.” so eine Passage aus dem FR-Artikel aus dem Jahre 2009!
16. November 2013
10:54
Avatar
Heinz Renner
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 768
Mitglied seit:
10. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Statement des Bürgerforums BrunnenTreff:
Bürgereinbindung in Oberursel: Reflektion eines gescheiterten Versuchs

Die Einberufung eines “Runden Tisches” zum Thema Anbindung der Weingärtenumgehung mit einer ergebnisoffenen Diskussion des Stadtentwicklungs- und Verkehrsprojekts wurde vom Bürgerforum begrüsst.

Die Situation: Die Oberhöchstadter Strasse, Homburger Landstrasse und Nassauer Strasse nehmen mit der Adenauerallee und Liebfrauenstrasse derzeit fast den gesamten Ost-West-Verkehr (46.000 Fahrzeuge pro Tag) auf. Entlastung durch eine leistungsfähige neue Trasse erscheint überfällig. Stattdessen wird jedoch versucht, in der Zukunft den gesamten Verkehr auf schon heute überlasteten  Strassen abzuwickeln. Bei dem bis 2020 zu erwartenden Verkehrszuwachs ist ein Kollabieren unver­meidlich!

„Machbarkeitsstudie” bestätigte Umsetzbarkeit der Pläne für neue Ost-West-Trasse! 

Zunehmend entstand der Eindruck, dass die Weiterentwicklungen eingebrachter und mit Plänen unterlegte Vorschläge und Anregungen des Bürgerforums weitgehend ignoriert. Stattdessen wurde der durch das beauftragte Ingenieurbüro erstellte Plan ausgelegt, der in vielfältige Details nicht (mehr) den Vorstellungen entsprach.

Eine Diskussion über zentrale Themen wie Kosten, Verkehrsprognosen und Verkehrsfluss war nicht erwünscht und wurde unterbunden. Auch die Verteilung eines Plans, der die korrekte Darstellung der Vorstellungen des Bürgerforums widerspiegelt, wurde abgelehnt.

Dieses führte letztlich dazu, dass Vertreter des
Bürgerforums den Runden Tisch vorzeitig verliesen.

  • Auf Basis nicht lesbarer Charts und ohne Handouts erfolgte in weniger als zehn Minuten die Vorstellung von Kostenschätzungen für beide Pläne!? Eine Diskussion über die viel zu hohen Kosten für den Plan des Bürgerforums aufgrund nicht nachvollziehbaren und aus Sicht des Forums falscher Annahmen unterblieb. Ob bei der städtischen Lösung die Kosten für gesetzlich vorgeschriebene Lärmschutzmassnahmen berücksichtigt wurden ist unklar.
  • Es ist nicht klar, ob die der städtischen Planung zugrundeliegende Verkehrsprognose aktuell genug ist – und ob das von der Bundesregierung unterstellte Verkehrswachstum von mehr als 20 % (plus 36 % bei Lkw's) bei den Verkehrsprognosen nicht berücksichtigt wurde.
  • Es ist zu vermuten, dass bei der Berechnung der Verkehrsdaten die exklusive Anbindung der Frankfurter Landstrasse an die Gablonzer Strasse nicht berücksichtigt wurde. Einige Verkehrsbeziehungen erscheinen nicht schlüssig.
  • Über Aufenthaltsqualität wurde trotz der hohen Priorisierung durch die Mitglieder des Runden Tisches nicht diskutiert. Auch nicht über die Forderung von Bürgern, die in der Stadt Platz zum ungestörten Verweilen sowie zum Aufbau und zur Pflege von Kontakten jenseits von Cafes und Gaststätten wünschen. Eine Stadt kann in ihrem Inneren auf grüne Lungen nicht verzichten.
  • Auch über die hohe Immissionsbelastung – Lärm und Staub – durch Stop-and-go-Verkehr aufgrund kurz aufeinander folgender Ampelkreuzungen, U-Bahn- sowie Schüler- und Fussgänger-Querungen und fehlendem Abstand zur Wohnbebauung wurde nur wenig diskutiert.
  • Die Einhaltung der in § 47 Bundes-Immissionsschutzgesetz fixierten gesetzlichen Lärmschutzvorgaben und damit verbundenen Kosten wurde im Rahmen des Runden Tisches nur gestreift.

Das Bürgerforum stellt fest, dass die Vorschläge im östlichen Bereich auf verabschiedete, geprüfte und genehmigte Teile des derzeit gültigen Bebauungsplans B 164 B basieren. Auch diese Ansätze wurden im Rahmen des Runden Tisches nicht diskutiert.

Grundsätzlich sollte ein bestehender Plan nur durch bessere Lösungen ersetzt werden. Mit dem von der Stadt präferierten Ansatz wird die Chance für eine zukunftsweisende Lösung auf Jahrzehnte verbaut. Im Zweifel erscheint es besser, auf eine “billige” Lösung zu verzichten.

Sicherheit und andere qualitative Ziele – wie Wohn- und Aufenthaltsqualität – sind nun mal nicht zum Nulltarif zu haben !

Bei einer derart zukunftsprägenden Entscheidung sollte es keinen zeitlichen Druck geben – zumal im Haushalt bis 2017 keine Mittel eingestellt sind.

Es würde mich freuen, wenn einer der Moderatoren den Plan mit der Legende anhängt!

17. November 2013
09:33
Avatar
Bernd at Lokki
61440 Oberursel
Moderator
Verified

Members

Backstage

Bahnhofsareal Verwaltung

Technik

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 1661
Mitglied seit:
3. Dezember 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Es würde mich freuen, wenn einer der Moderatoren den Plan mit der Legende anhängt!

http://www.phorumursellis.de/images/Tief-1000-openstreet-750.jpg

Da braucht´s keinen Moderator (hättste auch selber in Deinen Text integrieren können) :-)

Hier der Text zum Einfügen (musst nur die * entfernen):
[url***********=http://www.phorumursellis.de/images/Tief-1000-openstreet.jpg][img**********]http://www.phorumursellis.de/images/Tief-1000-openstreet-750.jpg[/img][/url]

Folgende Benutzer haben sich bei Bernd at Lokki für diesen nützlichen Beitrag bedankt:

Heinz Renner
17. November 2013
09:35
Avatar
Heinz Renner
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 768
Mitglied seit:
10. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

 

 

17. November 2013
10:42
Avatar
Bernd at Lokki
61440 Oberursel
Moderator
Verified

Members

Backstage

Bahnhofsareal Verwaltung

Technik

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 1661
Mitglied seit:
3. Dezember 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Das hier ?Bild-6.jpg

sp_PlupAttachments Anhänge
Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 99

Zurzeit Online:
15 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 0

Mitglieder: 180

Moderatoren: 6

Administratoren: 1

Forumsstatistiken

Gruppen: 4

Foren: 54

Themen: 1120

Beiträge: 6658

Neuste Mitglieder:

Ansgar Gartner, florian kelly, Alex Dalls, King Twelve, test user, RUPERT KÖHLER, Desmond Schraner, Peter Boell, Administrator, AKS

Moderatoren: Graham Tappenden: 1032, Bernd at Lokki: 1661, BrunnenTreff: 224, Facebook Kommentar: 338, BrunnenTreff.: 149, Facebook Kommentar.: 164

 

OpenStreetMap Karten sind © OpenStreetMap-Mitwirkende

Regionaler Flächennutzungsplan Ausschnitte sind © Regionalverband FrankfurtRheinMain

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Datenschutzerklärung”.

Schließen