Avatar
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Match —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed RSS (Beitrag) sp_Related Verwandte Themen sp_TopicIcon
Ergebnisse der STEP-Bürgerwerkstatt nachbereiten!
Tags:STEP
29. April 2013
17:52
Avatar
Heinz Renner
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 768
Mitglied seit:
10. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Innerhalb der Arbeitsgruppen der STEP-Bürgerwerkstatt wurden vielfältige Ideen und Ansätze entwickelt.
Mitglieder dieser Arbeitsgruppen könnten die Ergebnisse dieses Workshops gegenüber ihren Stadtverordneten noch vor der Stadtverordneten-Sitzung am 2. Mai 2013 ins Gespräch bringen.
Ansonsten besteht die Gefahr, dass die guten Ergebnisse in Vergessenheit geraten.
Es sei erinnert, daß es bereits eine Zusage gibt, Bürger und Personen mit (stadt-)planerischen Vorkenntnissen im Rahmen einer Projektgruppe “Bahnhofsareal” einzubinden.

Was spricht dagegen, wenn Bürger ihre in der 2.Bürgerwerkstatt gewonnenen Erkenntnisse auch im Rahmen der Bürgerfrage-Stunde im Ortsbeirat bzw. in einem Fachausschuss kurz vorstellen, damit diese politisch aufgegriffen werden können?

In diesem Sinne frei nach Ericht Kästner: Es gibt nicht Gutes, ausser man tut es!

14. September 2013
14:15
Avatar
Klaus Wiesner
Bommersheim
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 288
Mitglied seit:
25. April 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Projekte für die Zukunft – nicht vergessen

Auf der 2. STEP Veranstaltung “Projekte” am 20.4.2013 wurden an den Thementischen auch Projektideen vorgeschlagen.
Diese wurden als Steckbriefe formuliert und sind auf dieser Seite der Stadt zu finden.

Hier eine tabellarische Übersicht:

STEP Steckbriefe – 49 Ideen
Was Seite   Was Seite   Was Seite
Die Oberursel-App 1   Direktvermarktung lokaler Erzeugnisse 18   Verkehrsfreier Marktplatz 35
Energie-Atlas Oberursel 2   Fahrradständer statt Poller 19   Werkstatt für Jugendliche 36
Kino an besonderen Orten 3   Hotel in der Innenstadt 20   Stadtführungen 37
Verleih von (Lasten-) E-Bikes 4   Fahrende Händler 21   Beleuchtete Fußwege mit Bänken 38
Vereinsheim Stierstadt 5   Öffentliche W-LAN Hotspots 22   Quartiersbüro 39
Ausweisung von Fahrradschnellwegen 6   Brötchentaste 23   Außengastronomie an Reiterhöfen 40
Jugend-Kultur-Kirche St. Hedwig 7   Mini-(E-)Busse 24   Regionalpark-Event 41
Patenschaft für Neuankömmlinge 8   Mehrgenerationen-Wohnprojekte 25   Reiterfest 42
Lehrgarten / interkultureller Garten 9   Wochenmarkt Burgwiesenhalle 26   Lokaler Tauschring OU 43
Bewegungsparcours für Senioren 10   Kulturzentrum An der Bleiche 27   Kerb 2030 44
24h Öffnung der Parkhäuser 11   Nutzungskonzept Holzwegpassage 28   Mehrgenerationen-Treffpunkt 45
Renaturierung des Urselbachs 12   Innovative Energiekonzepte 29   Schülercafé und Skateverleih 46
Vortaunusmuseum 13   Bauernhofkindergarten 30   Experimentelle Wohnprojekte 47
Car-Sharing-Stationen 14   „1000 Stühle in der Stadt“ 31   Verbesserung der Verweilqualität 48
Gastro-tOUr 15   Das Oberursel-Souvenir 32   Bike+Business Modellprojekt 49
Kletterhalle / Kletterpark 16   Proberäume 33      
Öffentliche Toiletten 17   Künstlerische Interventionen 34      

Seite = Seite in den STEP Steckbriefen

Folgende Benutzer haben sich bei Klaus Wiesner für diesen nützlichen Beitrag bedankt:

Graham Tappenden, Bernd at Lokki
14. September 2013
15:21
Avatar
Bernd at Lokki
61440 Oberursel
Moderator
Verified

Members

Backstage

Bahnhofsareal Verwaltung

Technik

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 1661
Mitglied seit:
3. Dezember 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Viele Punkte – aus denen man durchaus eigene Forumsthemen machen könnte (mit Links, Fotos und Beiträgen)
:-)

14. September 2013
16:42
Avatar
Heinz Renner
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 768
Mitglied seit:
10. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Lasst uns, um die Ideen wieder ins Gespräch zu bringen, den Nutzen für Bürger, Besucher und Geschäfte nach verschiedenen Gesichtspunkten kurz bewerten und eine Prioritätenliste aufstellen.

 

Idee
 
Zielgruppe/n Ansatz/Nutzen Dauer
  Realisation
Kosten*/
  Folgekosten
Priorität
Nutzer/Nutzen
           
           
           

* G = gross, M = mittel, K = klein

 

Beispiele zum Aufgreifen von Punkten:

  1. Mehrgenerationen-Treffpunkt (Punkt 45)
    Ansatz: Spiel- und Freizeitachse vom Bahnhof entlang der S-Bahn zur Weingärtenumgehung
    Wechselwirkung mit Blick auf Verweilqualität (Ziffer 48)
    -> Kiosk mit Toiletten im „Troghaus“ am verlängerten Alleenweg, ggf. im Bahnwärterhaus denkbar!
    -> Im Rahmen des Plans für die Troglösung dargestellt
  2. Direktvermarktung lokaler Erzeugnisse (Ziffer 18)
    Derzeitige Wochenmärkte als Erzeugermärkte mit breitem Angebot herausstellen und vermarkten
    -> Epiney-Platz ist behindertengerecht und ermöglicht mehr Beschicker sowie gute Erreichbarkeit!
  3. Verbesserung der Verweilqualität (Ziffer 48)
    Im Alleenpark gibt es ausreichenden Platz für eine Boule- bzw. Boccia-Anlage, aber auch für ein offenen Gartenpavillon – Treffpunkt an regnerischen Tagen im Freien.
  4. Proberäume (Ziffer 33)
    Seit Jahren leerstehendes VGF-Gebäude (unterhalb Berliner Strasse neben U-Bahn) erwerben und als Jugendtreff nutzen.
Priorität

Nutzer

hoch

niedrig

Nutzen hoch

A

B

niedrig

C

D

 

Wer hat ergänzende Vorschläge zum Ausfüllen der Ideen?

Vielleicht können wir einige Ideen am Rande des nächsten Stadtgesprächs vertiefen?
Es gibt nicht Gutes, ausser man tut es!

22. April 2015
20:06
Avatar
Klaus Wiesner
Bommersheim
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 288
Mitglied seit:
25. April 2013
sp_UserOfflineSmall Offline
Auf dieser Seite stellt die Stadt einen Zwischenbericht (vom 16.03.2015) zum Stadtentwicklungsplan (STEP) vor und fragt nach Feedback.

Was steht da drin?

1. Einführung: Warum braucht Oberursel einen STEP?
   u.a.:
        * Problemstellungen
        * Ziele und Aufgaben
        * Das Leitbild [von Oberursel] ist der Wegweiser
        * Bürgerbeteiligung im Rahmen von STEP
2. Darstellung des STEP – Prozesses
3. Rahmenbedingungen für die Stadtentwicklung
4. STEP – Ziele, Ergebnisse, Maßnahmen
5. STEP – Quartiersanalyse
6. Städtische Planungen
7. STEP – Wie geht es weiter?

siehe hier für Diskussionen und Berichte zu STEP im Brunnentreff

23. April 2015
08:33
Avatar
Bernd at Lokki
61440 Oberursel
Moderator
Verified

Members

Backstage

Bahnhofsareal Verwaltung

Technik

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 1661
Mitglied seit:
3. Dezember 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Die Taunuszeitung schrieb dazu am 01.11.2012:
Einigkeit herrschte bei fast allen Themen:
Eine moderate Bebauung, die sich dem historischen Stadtbild anpasst, mehr Begrünung von Wohngebieten und vor allem bezahlbare Wohnungen…
…und auch wenn Wohnraum benötigt wird, so legen die Bürger gleichzeitig wert auf den Erhalt der Grünräume und plädieren daher gegen zu starke Bebauung an den Ortsrändern. Der Erhalt von Erholungsräumen und Naturschutzgebieten wurde in unterschiedlichen Bereichen immer wieder angesprochen. Stichworte sind hier auch die Renaturierung von Bächen und Freiflächen und im Innenstadtbereich eine verstärkte Fassadenbegrünung.

Mehr Grün wünschen sich die Oberurseler auch an den Verkehrswegen und an zentralen Orten wie dem Epinay-Platz. Mehr öffentliche Freizeitflächen….
Weiterlesen

23. April 2015
09:09
Avatar
Bernd at Lokki
61440 Oberursel
Moderator
Verified

Members

Backstage

Bahnhofsareal Verwaltung

Technik

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 1661
Mitglied seit:
3. Dezember 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Puh – der Zwischenbericht unter http://www.oberursel.de/fileadmin/inhalte/dokumente/STEP/150316_STEP_Information_Homepage.pdf ist im Gegensatz zu dem oben verlinkten Artikel der Taunuszeitung doch recht lang.
Erst ab Seite 42 wird es konkret:
Nach einer Darstellung des demografischen Wandels wird dort dargestellt, daß Oberursel es in der Hand hat, durch Planungsrecht
den Zuzug zu steuern!

Aber auch hier ist kein klares “Leitbild” zu erkennen:
Während die einen den intensiven Ausbau propagieren (mehr Arbeitsplätze, höhere Finanzkraft der Kommune etc) befürchten die anderen mehr Verkehr, mehr Emissionen, höhere Kosten im Sozialen, Zurückdrängung von Lebensqualität, Natur und Landschaft sowie den Verlust liebgewordener Strukturen.

Die einen also grün – die anderen grau ?
Wie wär´s mit einer Mischung aus grün und grau ?
Wobei man meiner Meinung nach die beiden Farben in dem dritten Bild auf keinen Fall vertauschen dürfte…
http://www.brunnentreff.de/wp-content/sp-resources/forum-image-uploads/bernd-lokki-peppler/2015/04/Bild.jpg

sp_PlupAttachments Anhänge
Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 99

Zurzeit Online:
7 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 0

Mitglieder: 180

Moderatoren: 6

Administratoren: 1

Forumsstatistiken

Gruppen: 4

Foren: 54

Themen: 1121

Beiträge: 6659

Neuste Mitglieder:

Ansgar Gartner, florian kelly, Alex Dalls, King Twelve, test user, RUPERT KÖHLER, Desmond Schraner, Peter Boell, Administrator, AKS

Moderatoren: Graham Tappenden: 1032, Bernd at Lokki: 1661, BrunnenTreff: 224, Facebook Kommentar: 338, BrunnenTreff.: 149, Facebook Kommentar.: 164

 

OpenStreetMap Karten sind © OpenStreetMap-Mitwirkende

Regionaler Flächennutzungsplan Ausschnitte sind © Regionalverband FrankfurtRheinMain

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Datenschutzerklärung”.

Schließen