Avatar
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Match —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed RSS (Beitrag) sp_Related Verwandte Themen sp_TopicIcon
Ampelanlage Frankfurter Landstraße / Kurmainzer Straße
3. März 2013
17:18
Avatar
Graham Tappenden
Oberursel
Moderator
Members

Verified

Backstage

Technik

Global Moderators

TellMe Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren

FAQ Editors
Forumsbeiträge: 1032
Mitglied seit:
29. November 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Die Ampelanlage am neuen Edekamarkt in Weißkirchen wurde in letzter Zeit oft diskutiert auf oberursel.de (http://ow.ly/igxP2http://ow.ly/igxQP) und auch auf Facebook habe ich manche Beschwerden über den Stau.

 

Das Problem scheint wie folgt zu sein:

1. die Ampel “Edeka” und “Kurzmainzer Straße” scheinen nicht aufeinander abgestimmt zu sein

2. die Rechtsabbiegerspur auf der Frankfurter Landstraße ist gesperrt

3. die Fußgänger müssen länger warten um die Frankfurter Landstraße zu überqueren als früher

 

Ich wollte selbst ein Bild davon machen und habe diese Woche die Anlage vor Ort angeschaut:

--
Graham Tappenden
www.allthingsgerman.net/oberursel

3. März 2013
19:55
Avatar
Facebook Kommentar
Moderator
Members

Oberursel Moderators

PhorumUrsellis

Verified

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 338
Mitglied seit:
12. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Ein User auf Facebook schrieb:

gute Diskussion, aber man sollte nicht vergessen, daß es ohne Ampel fast unmöglich wäre den EDEKA Parkplatz wieder bei voller Gesundheit und mit einem intakten Auto zu verlassen !

ich möchte nicht wissen wie lange die Wartezeit wäre vom Parkplatz sich in den fließenden verkehr einzureihen, wenn es keine Ampel gäbe…das Reiverschlußverfahren ist ja nicht anwendbar bei einer Vorangstraße…

deshalb ist es mir lieber, wenn da überhaupt eine Ampel existiert…normalerweise sollte es aber möglich sein die Ablaufzeiten zu justieren…

3. März 2013
21:07
Avatar
Facebook Kommentar
Moderator
Members

Oberursel Moderators

PhorumUrsellis

Verified

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 338
Mitglied seit:
12. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Ein User auf Facebook schrieb:


Sicher richtig- vermutlich geht's nicht ohne Ampel. Aber in diesem Bereich sind, sorry, Irre am Werk gewesen. Ich habe neulich einen Freund im Markuskrankenhaus besucht. Von der Edekaampel bis zur Ampel an der Krebsmühle habe ich geschlagene 7 Minuten gebraucht, die Rüchfahrt von der Klinik nach Bommersheim dauerte 12 Minuten. Wir fahren jede Woche gegen 0800 Uhr in die ‘Altenuni'. Wie oft standen wir drei Ampelphasen an der Edekaampel, ohne dass auch nur ein einziges Fahrzeug von Edeka kam. Ich denke, dass eine Druckschwelle helfen könnte, so dass die Ampel nur dann schalltet, wenn wirklich ein Fahrzeug von Edeka kommt. Eine vernünftige Steuerung der in Richtung Frankfurt in Frage stehenden Ampeln wäre sicher auch ganz sinnvoll. Ich kann nur noch mit dem Kopf schütteln.

4. März 2013
01:13
Avatar
Bernd at Lokki
61440 Oberursel
Moderator
Verified

Members

Backstage

Bahnhofsareal Verwaltung

Technik

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 1661
Mitglied seit:
3. Dezember 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Bodo´s Vorschlag mit der “Druck- bzw Kontaktschwelle” zwischen Edeka und neuer Ampel wäre doch ´ne gute Lösung ?

Ich fahr´ immer vormittags um 09:00 Richtung Niederursel (und hab´malk die Rotphasen der Ampeln mitgestoppt)
Nicht so professionell wie Graham mit Stoppuhr (sondern nur so vom Auto aus gezählt 21, 22, 23….)

S-Bahn (meherere Minuten)
Friedhof (45 sek)
Fritten-Toni (150 sek)
Fussgängerampel zwischen U-Bahn Bommersheim und Peugeot ( )
Abbiegespur Richtung Spectaculum (15 sek)
Edeka (35 sek)
Weißkirchen (55 sek)
ARAL (55 sek)
Krebsmühle (25 sek)

Also eigentlich nix Spectaculäres (Stress gibt´s da wohl nur durch Rückstau während derStoßzeiten)
Bei der Kreuzung Weißkirchen habe ich allerdings beobachtet, daß die Rußgänger immer wieder quer drüber laufen (vom EDEKA Richtung U-Bahn) http://www.brunnentreff.de/wp-includes/images/smilies/icon_sad.gif

Hier nochmal ein Foto der EDEKA-Ampel:
http://www.brunnentreff.de/wp-content/sp-resources/forum-image-uploads/bernd-lokki-peppler/2013/03/P1140708a.jpg

sp_PlupAttachments Anhänge
4. März 2013
13:36
Avatar
Facebook Kommentar
Moderator
Members

Oberursel Moderators

PhorumUrsellis

Verified

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 338
Mitglied seit:
12. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Weitere Antworten auf Facebook:

Ein User schrieb am 04.03.2013 unter https://www.facebook.com/groups/235552639810177/permalink/551109044921200/?comment_id=551438924888212&offset=0&total_comments=7

Bernd, danke für ‘die Kontaktschwelle'. Ich habe ewig darüber nachgedacht, wie die Dinger richtig heißen .

Ein User schrieb am 04.03.2013 unter https://www.facebook.com/groups/235552639810177/permalink/551109044921200/?comment_id=551516438213794&offset=0&total_comments=7

Die Stadt kann eine neue Ampelanlage erst dann bestellen, wenn der Haushalt von der Kommulaufsicht genehmigt und dadurch die Ausgabensperre aufgehoben wird. Diese gilt übrigens für weitere Ausgaben.

Ein User schrieb am 04.03.2013 unter https://www.facebook.com/groups/235552639810177/permalink/551109044921200/?comment_id=551516438213794&offset=0&total_comments=7

Das verstehe ich nicht ganz. Wieso NEUE Ampelanlage? Die Edekaampel ist doch neu (?). Es kann sich hier doch nur um die Integration der Kontaktschwelle samt Elektronik handeln, wenn denn diese Idee wirklich die Probleme verbessern kann.

Eine intelligentere Steuerung der Ampel mit längeren Wartezeiten für die Edekakunden und eine Einbeziehung des tageszeitlich unterschiedlichen Verkehrsaufkommens täten ein übriges.

4. März 2013
19:17
Avatar
Bernd at Lokki
61440 Oberursel
Moderator
Verified

Members

Backstage

Bahnhofsareal Verwaltung

Technik

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 1661
Mitglied seit:
3. Dezember 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Tja Bodo,
eine intelligente elektronische Steuerung und eine “Kontaktschwelle” kosten auch Geld (welches Dank der von Heinz erwähnten Haushaltssperre nicht freigegeben wird)

Also Geduld im morgendlichen Stau (bis Oberursel seine Finanzen wieder im Griff hat)
:-)

4. März 2013
23:50
Avatar
Graham Tappenden
Oberursel
Moderator
Members

Verified

Backstage

Technik

Global Moderators

TellMe Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren

FAQ Editors
Forumsbeiträge: 1032
Mitglied seit:
29. November 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Deswegen ist es auch Thema am Mittwoch im BUA und auch am Donnerstag im HFA.

--
Graham Tappenden
www.allthingsgerman.net/oberursel

10. März 2013
15:01
Avatar
Facebook Kommentar
Moderator
Members

Oberursel Moderators

PhorumUrsellis

Verified

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 338
Mitglied seit:
12. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Es stimmt, kommt man von Oberursel steht man ewig. Diese ganze Ampelanlage ist Murks, denn auch die Fußgänger stehen ewig bis die Ampel über die Frankfurter Str. grün wird. Und die Geschwindigkeitsbegrenzung nach der Aral-Tankstelle auf 50 km/h vpr der Fußgängerampel bemerkten bis jetzt die wenigsten Fahrer.

Regina Schafer 

16. März 2013
08:56
Avatar
Angela Stohrer
Neues Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 1
Mitglied seit:
16. März 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Die Fußgänger an dieser Ampel, müssen wenn sie von der U-Bahn herkommen, quer über die Strasse gehen, weil die Grün-Phase nicht lange genug ist um “normal” drüber zu gehen.

Geht man den normalen Weg wie es sich eigentlich gehört, braucht man 2 Grünphasen und so steht man bis zu 5 Minuten an den Ampeln.

Ich selbst gehe wenn ich da mal hin muss auch nur quer über die Strasse, weil es mir mittlerweile echt zu blöd ist.

29. April 2013
17:06
Avatar
Heinz Renner
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 768
Mitglied seit:
10. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Gestern abend brauchte ich nach 20:00 Uhr von der Adenauerallee trotz geöffneter Bahnschranke bis zur Ampel hinter der Krabsmühle ca. 15 Minuten. Auf dem Edeka-Parkplatz standen wenige Autos. Aber die Ampeln waren ein Hindernis. Warum ist man jenseits der Elektronik nicht in der Lage, die Edeka-Ampel ganz einfach auszuschalten. Dies geht übrigens an der Drei-Hasen-Kreuzung: Es wäre ein kleiner Schritt, der auf Dauer Bestand haben könnte.

3. Mai 2013
12:16
Avatar
Graham Tappenden
Oberursel
Moderator
Members

Verified

Backstage

Technik

Global Moderators

TellMe Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren

FAQ Editors
Forumsbeiträge: 1032
Mitglied seit:
29. November 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Heute wurde in einer Pressemitteilung angekündigt, dass die Bauarbeiten an der neuen Ampelanlage voraussichtlich am 17. Juni 2013 beginnen werden.  Diese Aussage ist allerdings unter vorbehalt, da eine Mittelzusage der VGF noch ausstehend ist und diese an die Signalanlage beteiligt ist.

 

Es soll dann erst eine provisorische Baustellenampelanlage aufgestellt und die Rechtsabbiegerspur freigegeben.

 

Der Abschluß der Arbeiten ist als “voraussichtlich August 2013” angegeben.

 

(Link zur Quelle)

--
Graham Tappenden
www.allthingsgerman.net/oberursel

22. November 2013
23:21
Avatar
Bernd at Lokki
61440 Oberursel
Moderator
Verified

Members

Backstage

Bahnhofsareal Verwaltung

Technik

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 1661
Mitglied seit:
3. Dezember 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Aus Oberursel > Bürgerbeteiligung > Bürgeranregungen zum Haushaltplanentwurf 2014 (Stand 13.11.2013 , 13:30 Uhr) :

Bürgeranregung:

Was mich besonders umtreibt, ist die Frage, wie werden zukünftige öffentliche Projekte, fachlich und bauaufsichtlich begleitet?
Werden wirksame Pönalen in den Verträgen festgeschrieben?
Als für mich abschreckendes Beispiel nenne ich die Kreuzung Kurmainzerstr – U3 Haltestelle
Ein kleiner Bereich an dem zwei Monate gewerkelt wurde. Kleinste Erdbewegungen wurden mit mech. Geräten angegangen die der Verkehr natürlich jeweils behinderte..

Antwort der Verwaltung (GB 65 / BSO):

Gründe, die zu Verzögerungen im Baustellenablauf führen, sind für den Außenstehenden nicht immer offenkundig. Grundsätzlich erfolgt ein professionelles Bauplanungs- und Baustellenmanagement, das aber nicht vor jedweder Störung schützt

23. November 2013
01:10
Avatar
WaldBock
Oberursel
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 169
Mitglied seit:
20. Januar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

“Gründe, die zu Verzögerungen im Baustellenablauf führen, sind für den Außenstehenden nicht immer offenkundig” … dann gilt es, diese zeitnah mitzuteilen!
Von einem “Innenstehenden” erwarte ich allerdings, das er solche Verzögerungen bereits kommen sieht und entsprechend handelt. Manches lässt sich zwar nicht verhindern – aber “Geisterbaustellen”, wo tagelang nix passiert (aus welchen Gründen auch immer) – sind denn eben, wenn möglich, so zu gestalten, dass der Verkehr temporär wieder normal fließen kann.

– Denke das lässt sich in vielen Fällen verwirklichen. … Naja – Zumindest in einigen (denke ich)

Folgende Benutzer haben sich bei WaldBock für diesen nützlichen Beitrag bedankt:

Bernd at Lokki

Seltsam ... wir 'jungen' sollen "nicht vergessen" was einst geschah so von wegen Krieg und so ... Doch schaue ich mir das Treiben der predigenden, teils BETAGTEN Politiker an, so frage ich mich angesichts deren Machenschaften und des wackligen Weltfriedens, warum ihre 'Predigten' vom Nicht-Vergessen sich so wenig in ihren eigenen Taten widerspiegeln.

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 99

Zurzeit Online:
7 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 0

Mitglieder: 182

Moderatoren: 6

Administratoren: 1

Forumsstatistiken

Gruppen: 4

Foren: 54

Themen: 1121

Beiträge: 6659

Neuste Mitglieder:

Marianne Pohlner, Sabine Pitschula, Ansgar Gartner, florian kelly, Alex Dalls, King Twelve, test user, RUPERT KÖHLER, Desmond Schraner, Peter Boell

Moderatoren: Graham Tappenden: 1032, Bernd at Lokki: 1661, BrunnenTreff: 224, Facebook Kommentar: 338, BrunnenTreff.: 149, Facebook Kommentar.: 164

 

OpenStreetMap Karten sind © OpenStreetMap-Mitwirkende

Regionaler Flächennutzungsplan Ausschnitte sind © Regionalverband FrankfurtRheinMain

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Datenschutzerklärung”.

Schließen