Avatar
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Match —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed RSS (Beitrag) sp_Related Verwandte Themen sp_TopicIcon
Altlast Eppsteinerstr Oberursel - das BUND Dossier Januar 2014
28. Januar 2014
00:29
Avatar
Lothar Weise
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 62
Mitglied seit:
29. April 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Eine riesige Schweinerei, was hier mitten in Oberursel passiert. Ich finde es eine Unverschämtheit, zu was Menschen allgemein und speziell Oberurseler Bürger und Politiker aus Profitgier und Angst vor Imageverlusten in der Lage sind. Ich habe bis vor kurzem meine Heimatstadt sehr geliebt. Aber nach dem, was hier in letzter Zeit alles passiert…

Hier der Link zum Dokument

Davon wird die nächsten Wochen/Monate wahrscheinlich noch viel in der Presse die Rede sein. Bitte nach Belieben weiterverbreiten und möglichst viele auf die Missstände aufmerksam machen, auf dass die Verantwortlichen nicht ungestraft davon kommen.

Folgende Benutzer haben sich bei Lothar Weise für diesen nützlichen Beitrag bedankt:

Bernd at Lokki, Klaus Wiesner, WaldBock
28. Januar 2014
10:33
Avatar
Bernd at Lokki
61440 Oberursel
Moderator
Verified

Members

Backstage

Bahnhofsareal Verwaltung

Technik

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 1661
Mitglied seit:
3. Dezember 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Aufschlussreiches Dokument – dieses Dossier ON Altlast Epssteinerstrasse

Drängt sich die Frage auf, wer die schlimmeren Verbrecher sind bzw waren
Die alten Verursacher – oder die modernen Verschweiger ?

Nun ja – die Verursacher dürften mittlerweile alt oder tot sein…..

28. Januar 2014
11:59
Avatar
Facebook Kommentar
Moderator
Members

Oberursel Moderators

PhorumUrsellis

Verified

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 338
Mitglied seit:
12. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Fakt aber ist doch es sitzen noch genug von den Leuten hier im Rathaus , früher wurden solche Menschen geteert und gefedert und aus der Stadt gejagt hier werden sie noch Bejubelt wenn sie irgendwo eine Rede schwingen .Es ist eine schande wie sich solche Menschen noch in der Öffentlichkeit bewegen können und ihre Auftritte bekommen .

– Raimund Koch auf Facebook

Folgende Benutzer haben sich bei Facebook Kommentar für diesen nützlichen Beitrag bedankt:

Bernd at Lokki
28. Januar 2014
12:12
Avatar
Lothar Weise
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 62
Mitglied seit:
29. April 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

@Bernd: Ohne das Verhalten der Verursacher schön reden zu wollen: Damals gab es das heutige Umweltbewusstsein und wahrscheinlich auch viele Umweltauflagen noch nicht. Von daher ist die Frage für mich klar beantwortet. Man sollte denken, dass wir eigentlich ein paar Schritte weiter sind…Frown

Folgende Benutzer haben sich bei Lothar Weise für diesen nützlichen Beitrag bedankt:

Bernd at Lokki
28. Januar 2014
17:28
Avatar
Klaus Wiesner
Bommersheim
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 287
Mitglied seit:
25. April 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Grafik zum Verfahren

In dem Bund Dokument:
“DOSSIER 2014
Die Altlast in der Eppsteiner Straße in Oberursel” (Link siehe Beitrag 1)

wird ab Seite 10 unter dem Titel “Das Experiment” das Sanierungsverfahren beschrieben.

Auf Seite 11 unten heißt es : “Die grundsätzliche Kritik des BUND an der Anwendung dieses Verfahrens
in bewohnten Gebäuden bleibt bis heute bestehen. (23)”

In Fußnote (23) wird auf eine Grafik in der Pressemitteilung des BUND vom 9.11.2012 hingewiesen.
Der Link ist auf Seite 11 und 12 zerstückelt und funktioniert nicht.

Dieser hier  führt zur erwähnten Grafik.

Folgende Benutzer haben sich bei Klaus Wiesner für diesen nützlichen Beitrag bedankt:

Bernd at Lokki
28. Januar 2014
21:11
Avatar
WaldBock
Oberursel
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 169
Mitglied seit:
20. Januar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Ältere Infos dazu finden sich hier:

 

http://www.phorumursellis.de/viewtopic.php?t=350#jmp_today

http://www.bund-hochtaunus.de/fileadmin/bundgruppen/bcmshochtaunuskreis/PM_09102012_Altlast_OU_1_.pdf

http://www.oberursel.de/stadtleben/oberursel/umwelt/altlastensanierung/

 

Auf der Oberurseler Seite heißt es (Stand Juni 2013)

“…Die Schadstoffbelastung zeigt derzeit noch konstante Werte. Ein Rückgang der Kontamination im Grundwasser wird erwartet, sobald der Schadstoffaustrag durch die Dampf-Luft-Injektion im jeweiligen Sanierungsfeld abgeschlossen ist.”

 

Wenn das so stimmt, wie es da steht in diesem Dossier … beschwichtigen und verharmlosen oder einfach “nicht wissen” wollen ist mir ja inzwischen zu Genüge bekannt. Doch das hier ist eine ganz neue Dimension. 

Folgende Benutzer haben sich bei WaldBock für diesen nützlichen Beitrag bedankt:

Bernd at Lokki

Seltsam ... wir 'jungen' sollen "nicht vergessen" was einst geschah so von wegen Krieg und so ... Doch schaue ich mir das Treiben der predigenden, teils BETAGTEN Politiker an, so frage ich mich angesichts deren Machenschaften und des wackligen Weltfriedens, warum ihre 'Predigten' vom Nicht-Vergessen sich so wenig in ihren eigenen Taten widerspiegeln.

28. Januar 2014
19:23
Avatar
Roland Ruppel
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 155
Mitglied seit:
2. August 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Man sollte es sich nicht zu einfach machen. Für diese aus den frühen 60erJahren Altlast könnte eigentlich nur der damalige Verursacher zur Rechenschaft gezogen werden. Aber da dieser nicht mehr lebt und der Dreck weg muss, ist jetzt bedauerlicherweise die Stadt mit der Allgemeinheit gefordert.
Oder man schaut einfach weg, nach der Devise:schwamm drüber, nix hören, nix sehen, aber das geht heute absolut nicht mehr.so müssen wir wohl alle in den sauren Apfel beißen müssen.

28. Januar 2014
19:53
Avatar
Heinz Renner
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 768
Mitglied seit:
10. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

… geht es bei dem dargestellten Sachverhalt nicht schon um ein Unterlassen? Dann dürfen Entscheidungsträger rechtliche Konsequenzen nicht übersehen!

28. Januar 2014
19:55
Avatar
Facebook Kommentar
Moderator
Members

Oberursel Moderators

PhorumUrsellis

Verified

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 338
Mitglied seit:
12. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Fakt ist Menschen sind krank oder sogar gestorben und noch immer herscht schweigen darüber das leben geht seinen Gang als wenn nichts wär es ist eine schande

– Raimund Koch auf Facebook

29. Januar 2014
00:13
Avatar
Bernd at Lokki
61440 Oberursel
Moderator
Verified

Members

Backstage

Bahnhofsareal Verwaltung

Technik

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 1661
Mitglied seit:
3. Dezember 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Im alten Oberurseler Forum tauchte das Thema am 15.09.2004 erstmals auf.
Dort wurde die Stadtverwaltung mehrfach um Stellungnahme gebeten.

Am 15.09.2004
KEINE ANTWORT

Am 12.03.2005
KEINE ANTWORT

Am 01.11.2006
KEINE ANTWORT

Am 02.04.2007
KEINE ANTWORT

Am …usw
KEINE ANTWORT

Hmmm – sieht nicht gut aus – oder ?

Wenn ich die von Klaus Wiesner verlinkte Skizze richtig verstanden habe, wird im Zentrum der “Verseuchung eine Art Brunnen gebohrt/gesetzt, um von dort aus per heissem Dampf Druck auf die Schadstoffe auszuüben.
Die sollen dann in andere rundherum gesetzte Schächte entweichen und an deren Ende gefiltert werden.
Das tun sie aber nicht (zumindest nicht vollständig)
…so dass sie auch in die Häuser, ins Grundwasser und an die Umgebung gelangen:
Bild-4.jpg

sp_PlupAttachments Anhänge
29. Januar 2014
09:37
Avatar
Lothar Weise
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 62
Mitglied seit:
29. April 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Hier die Links zur aktuellen Presse:

28.01.2014 Taunus Zeitung: Fink: Keine auffälligen Werte

Christof Fink hat sich mit dem Spruch “Es gibt nirgendwo auffällige Werte, außer in zwei Räumen” meiner Meinung nach schon sehr unglücklich ausgedrückt. Aber die Überschrift der TZ übertrifft das noch.

28.01.2014 Taunus Zeitung: Anklage auf 21 Seiten (Artikel bisher noch nicht freigeschaltet)

28.01.2014 Frankfurter Rundschau: Oberursel Schadstoffe: BUND sieht Umweltskandal

29.01.2014 Taunus Zeitung: Altlasten: BUND legt nach

Ich bin schon mal sehr gespannt auf die offizielle Stellungnahme der Stadt und des Regierungspräsidiums und wie sie es schaffen werden das ganze “aufzudröseln”. Nach 10 Jahren Nicht-Information und Verwirrung stiften sicher nicht ganz einfach, eine gute Erklärung für das Verhalten der Protagonisten zu finden, ohne das Gesicht zu verlieren. Zumal sie dazu seit Bekanntwerden der Erkrankungen im November 2012 meines Erachtens nach mehr als genug Zeit gehabt hätten…

Folgende Benutzer haben sich bei Lothar Weise für diesen nützlichen Beitrag bedankt:

Bernd at Lokki
29. Januar 2014
12:01
Avatar
Facebook Kommentar
Moderator
Members

Oberursel Moderators

PhorumUrsellis

Verified

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 338
Mitglied seit:
12. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Eine Diskussion zu diesem Thema findet auch gerade im “Oberurseler Eltern” auf Facebook statt.

 

Hier ist der direkten Link zum Thema: http://ow.ly/t3Vw4

Folgende Benutzer haben sich bei Facebook Kommentar für diesen nützlichen Beitrag bedankt:

Bernd at Lokki
29. Januar 2014
16:17
Avatar
Heinz Renner
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 768
Mitglied seit:
10. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Was würde passieren, wenn jemand eine Strafanzeige stellt? Es besteht zumindest der Anfangsverdacht nachhaltiger Gesundheitsgefährdung?
Wie ist die Haltung der Fraktionen? Wegducken gilt nicht!!!

Folgende Benutzer haben sich bei Heinz Renner für diesen nützlichen Beitrag bedankt:

Bernd at Lokki
29. Januar 2014
17:17
Avatar
Utz-Heinrich Huppertz
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 62
Mitglied seit:
12. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Die Betroffenen haben auch die Möglichkeit, sich an den HR-3 zu wenden: “Ihre Geschichte” oder an die Bild-Zeitung “Bild kämpft für Sie” . Die lassen nicht locker!

Folgende Benutzer haben sich bei Utz-Heinrich Huppertz für diesen nützlichen Beitrag bedankt:

Bernd at Lokki
29. Januar 2014
17:41
Avatar
Sandrine Heiskel-Engel
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 41
Mitglied seit:
20. Januar 2014
sp_UserOfflineSmall Offline

Na dann Prost beim nächsten Schluck Wasser aus der Leitung Frown

Folgende Benutzer haben sich bei Sandrine Heiskel-Engel für diesen nützlichen Beitrag bedankt:

Bernd at Lokki
29. Januar 2014
18:00
Avatar
Graham Tappenden
Oberursel
Moderator
Members

Verified

Backstage

Technik

Global Moderators

TellMe Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren

FAQ Editors
Forumsbeiträge: 1032
Mitglied seit:
29. November 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Heute Nachmittag fand eine gut besuchte Pressekonferenz im Rathaus zu diesem Thema statt. HR Fernsehen hat dabei gedreht und es gab auch eine Audioaufnahme von HR Info. Ich werde später einiges dazu schreiben, aber vielleicht gibt es schon heute Abend ein Bericht zu sehen/hören.

--
Graham Tappenden
www.allthingsgerman.net/oberursel

29. Januar 2014
18:15
Avatar
Graham Tappenden
Oberursel
Moderator
Members

Verified

Backstage

Technik

Global Moderators

TellMe Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren

FAQ Editors
Forumsbeiträge: 1032
Mitglied seit:
29. November 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Sage ich doch… 19.30 im Hessenschau, jetzt schon online: http://ow.ly/t4Omm

Folgende Benutzer haben sich bei Graham Tappenden für diesen nützlichen Beitrag bedankt:

Lothar Weise, Bernd at Lokki

--
Graham Tappenden
www.allthingsgerman.net/oberursel

29. Januar 2014
18:19
Avatar
BrunnenTreff
Moderator
Members

Oberursel Moderators

PhorumUrsellis

Verified

Bauen Moderatoren

FAQ Editors
Forumsbeiträge: 224
Mitglied seit:
12. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Die OBG-Fraktion hat für die kommenden Stadtverordnetenversammlung einen Antrag zu diesem Thema eingereicht.

 

Sie lautet:

 

Betr.: DOSSIER 2014 Die Altlast in der Eppsteiner Straße in Oberursel .

Beschlusstext:

Der Magistrat wird gebeten, in der nächsten Sitzung des Bau- und Umweltausschusses einen Bericht zur Beseitigung der Altlasten und zur Sanierung im Bereich der Grundstücke Eppsteiner Straße 11 und 13 vorzulegen und dabei die in dem vom BUND-Kreisverband am 27.01.2014 im Dossier „Die Altlast in der Eppsteiner Straße in Oberursel“ erhobenen Vorwürfe zu berücksichtigen. Bei der Sitzung sollen auch der BUND sowie von den Sanierungsmaßnahmen Betroffene zu Wort kommen.

 

Begründung:

Der BUND-Kreisverband des Hochtaunuskreises hat am 27.01.2014 das oben genannte Dossier Mandatsträgern, Magistrat und der Presse zugeleitet. Dieses Dossier fasst nach Angaben der Verfasser in stark komprimierter und allgemein verständlicher Form die Fakten aus zahlreichen Fachgutachten und Rathausakten, sowie aus Gesprächen mit Betroffenen zusammen und stellt den Akteuren einige offene Fragen. Es soll das Studium der Originalakten und der Messprotokolle nicht ersetzen, sondern einen Überblick über die Zusammenhänge geben, mit dem Schwerpunkt auf die Menschen, die von der Altlast und der Sanierung betroffen sind. Zudem soll es die Rolle der Politik, der Oberurseler Stadtverwaltung (Geschäftsbereich Stadtentwicklung), des Regierungspräsidiums in Darmstadt (Abteilung Arbeitsschutz und Umwelt), der Firma Dr. Hug Geoconsult GmbH, und dort insbesondere der Projektverantwortlichen Gabriele Meise- Goll, und des Instituts für Hygiene und Umweltmedizin in Gießen unter Prof. Dr. med. Eikmann beleuchten.

 

Die Fakten sollten unter Beteiligung der Betroffenen erörtert und in der Öffentlichkeit geklärt werden.

Folgende Benutzer haben sich bei BrunnenTreff für diesen nützlichen Beitrag bedankt:

Bernd at Lokki
29. Januar 2014
18:46
Avatar
Klaus Wiesner
Bommersheim
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 287
Mitglied seit:
25. April 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Unter dem Titel “Altlastensanierung” gibt es eine Beschreibung für die Eppsteiner Strasse auf der Website der Stadt.

In einem Zeitplan am Ende des Beitrags wird folgendes erwähnt:

“…

Dezember 2013 bis Januar 2014 Kontrollphase und Umbau
Januar bis März 2014 Sanierung Feld 4
ab April 2014 Erfolgskontrolle / Rückbau
Stand: Juni 2013  

29. Januar 2014
18:56
Avatar
WaldBock
Oberursel
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 169
Mitglied seit:
20. Januar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Es gibt bereits jetzt ein Video von Maintower:

 

http://www.hr-online.de/website/suche/home/mediaplayer.jsp?mkey=50686011&type=v&xtmc=maintower&xtcr=4

 

… etwas länger und anners geschnitten als der Hessenschaubeitrag

Folgende Benutzer haben sich bei WaldBock für diesen nützlichen Beitrag bedankt:

Graham Tappenden, Lothar Weise, Bernd at Lokki, Klaus Wiesner

Seltsam ... wir 'jungen' sollen "nicht vergessen" was einst geschah so von wegen Krieg und so ... Doch schaue ich mir das Treiben der predigenden, teils BETAGTEN Politiker an, so frage ich mich angesichts deren Machenschaften und des wackligen Weltfriedens, warum ihre 'Predigten' vom Nicht-Vergessen sich so wenig in ihren eigenen Taten widerspiegeln.

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 99

Zurzeit Online:
4 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 0

Mitglieder: 180

Moderatoren: 6

Administratoren: 1

Forumsstatistiken

Gruppen: 4

Foren: 54

Themen: 1120

Beiträge: 6658

Neuste Mitglieder:

Ansgar Gartner, florian kelly, Alex Dalls, King Twelve, test user, RUPERT KÖHLER, Desmond Schraner, Peter Boell, Administrator, AKS

Moderatoren: Graham Tappenden: 1032, Bernd at Lokki: 1661, BrunnenTreff: 224, Facebook Kommentar: 338, BrunnenTreff.: 149, Facebook Kommentar.: 164

 

OpenStreetMap Karten sind © OpenStreetMap-Mitwirkende

Regionaler Flächennutzungsplan Ausschnitte sind © Regionalverband FrankfurtRheinMain

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Datenschutzerklärung”.

Schließen