Avatar
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Match —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed RSS (Beitrag) sp_Related Verwandte Themen sp_TopicIcon
Fahrrad vs. Pkw
Tags:Fahrrad
24. April 2013
21:50
Avatar
Bernd at Lokki
61440 Oberursel
Moderator
Verified

Members

Backstage

Bahnhofsareal Verwaltung

Technik

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 1661
Mitglied seit:
3. Dezember 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Da wird ein Fahrradfahrer “so knapp” überholt, dass der Radfahrer “im Affekt” gegen das Auto getreten hat.

Wie knapp ist “so knapp” ?

Der Radfahrer meint, es herrsche Einigkeit über einen Mindestabstand von 1,5-2 m zu einem Fahrradfahrer.

24. April 2013
21:52
Avatar
Bernd at Lokki
61440 Oberursel
Moderator
Verified

Members

Backstage

Bahnhofsareal Verwaltung

Technik

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 1661
Mitglied seit:
3. Dezember 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Wenn ich mir vorstelle, daß ich auf der “engen” Nassauer Straße einen Radfahrer mit 1,5-2 m Abstand überholen soll, halte ich die Behauptung des Radfahrers für total unrealistisch !

24. April 2013
22:34
Avatar
Heinz Renner
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 768
Mitglied seit:
10. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Und auf dieser Strasse sind täglich einigen Schüler unterwegs? Von enem sicheren Schulweg kann man im Bereich der ganzen Nassauer nicht sprechen. Auf der Berliner Strasse parken mehr als 20 Autos. Demzufolge ist hier Platz Für einen Fahrradweg!
Warum wird dieser als Verkehrssicherheitsbeitrag nicht gebaut? Das Gymnasium hat zudem eine Tiefgarage.

24. April 2013
22:39
Avatar
Graham Tappenden
Oberursel
Moderator
Members

Verified

Backstage

Technik

Global Moderators

TellMe Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren

FAQ Editors
Forumsbeiträge: 1032
Mitglied seit:
29. November 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Das ist schon ein Problem wenn man vom Norden kommt über die Fahrradwege und will zum Schluß zum Bahnhof, z.B. um nach Bommersheim wieder auf das Fahrradwegnetz zu gelangen.  Man kommt irgendwann auf die Nassauer raus und muss auf der Straße bis zur Feldbergstraße fahren.  Oder wenigstens bis zur Ecke Berliner Straße (Einbahn vom Norden) / Nassauer Straße und dann auf den Bürgersteig schieben.  Mit Kindern diese Strecke zu fahren ist ein Horror!

--
Graham Tappenden
www.allthingsgerman.net/oberursel

13. Mai 2013
17:17
Avatar
BrunnenTreff.
Moderator
Bahnhofsareal Verwaltung

Members

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Verified

Bauen Moderatoren

Familie und Soziales Moderatoren
Forumsbeiträge: 149
Mitglied seit:
12. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

In einem Standardschreiben des Polizeipräsidiums wird ein solcher Vorfall zwar bedauert – man sei personell allerdings nicht entsprechend ausgerüstet, um alle Bereiche entsprechend überwachen zu können.

Aus einem kürzlich vorgestellten Verkehrsbericht ginge hervor, dass in 2012 nur zwölf (von 1026) Unfälle durch “Überholen von Radfahrern” registriert wurden. Somit stelle dieses Phänomen keinen Unfallschwerpunkt dar.
Man könne den Führer/die Führerin eines überholenden Fahrzeuges jedoch im Rahmen eines Ordnungswidrigkeitenverfahrens (Verwarnungstatbestandsnummer 105112, 30 Euro) unter http://www.frankfurt.de/sixcms/media.php/1335/40IN30_Anzeige_Verkehrsordnungswidrigkeit.pdf anzeigen. Dafür müsse man sich nur das Kennzeichen des überholenden Fahrzeuges merken sowie den Fahrer/die Fahrerin grob beschreiben können.

13. Mai 2013
20:44
Avatar
Marcus Mg
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 34
Mitglied seit:
8. März 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Bernd at Lokki sagt
Da wird ein Fahrradfahrer “so knapp” überholt, dass der Radfahrer “im Affekt” gegen das Auto getreten hat.

Wie knapp ist “so knapp” ?

Der Radfahrer meint, es herrsche Einigkeit über einen Mindestabstand von 1,5-2 m zu einem Fahrradfahrer.

Mich würde interessieren ob das Treten gegen den PKW eine Sachbeschädigung darstellt, die ggf. zur Anzeige gebracht werden kann. Bezüglich des Mindestabstands muss man nur einen Blick in die STVO werfen:

Laut STVO (§ 5 Überholen, Punkt 4) gibt es in Deutschland keinen vorgeschriebenen Mindestabstand beim überholen von Radfahrern.

Zitat:”(4) Wer zum Überholen ausscheren will, muß sich so verhalten, daß eine Gefährdung des nachfolgenden Verkehrs ausgeschlossen ist. Beim Überholen muß ein ausreichender Seitenabstand zu anderen Verkehrsteilnehmern, insbesondere zu Fußgängern und Radfahrern, eingehalten werden. Der Überholende muß sich sobald wie möglich wieder nach rechts einordnen. Er darf dabei den Überholten nicht behindern.

Der Abstand sollte aber nach Möglichkeit 1,5 bis 2 Meter betragen, wenn es die Verkehrssituation zulässt, andernfalls ist von einem Überholvorgang abzusehen.

BrunnenTreff. sagt
In einem Standardschreiben des Polizeipräsidiums wird ein solcher Vorfall zwar bedauert – man sei personell allerdings nicht entsprechend ausgerüstet, um alle Bereiche entsprechend überwachen zu können.

Aus einem kürzlich vorgestellten Verkehrsbericht ginge hervor, dass in 2012 nur zwölf (von 1026) Unfälle durch “Überholen von Radfahrern” registriert wurden. Somit stelle dieses Phänomen keinen Unfallschwerpunkt dar.
Man könne den Führer/die Führerin eines überholenden Fahrzeuges jedoch im Rahmen eines Ordnungswidrigkeitenverfahrens (Verwarnungstatbestandsnummer 105112, 30 Euro) unter http://www.frankfurt.de/sixcms/media.php/1335/40IN30_Anzeige_Verkehrsordnungswidrigkeit.pdf anzeigen. Dafür müsse man sich nur das Kennzeichen des überholenden Fahrzeuges merken sowie den Fahrer/die Fahrerin grob beschreiben können.

Wie kann ich denn einen Radfahrer anzeigen, der auf Bürgersteig von hinten zu dicht an Fußgängern vorbeifährt ohne zu klingeln? Hier sollten Radfahrer auch entsprechende Kennzeichen bekommen, damit sie zu identifizieren sind wie auch die PKW-Halter. Hierzu vielleicht noch ein Zitat aus der Bibel:

Johannes Kapitel 8: Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein auf sie

Wink

 

14. Mai 2013
00:13
Avatar
Graham Tappenden
Oberursel
Moderator
Members

Verified

Backstage

Technik

Global Moderators

TellMe Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren

FAQ Editors
Forumsbeiträge: 1032
Mitglied seit:
29. November 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Marcus Mg sagt
Wie kann ich denn einen Radfahrer anzeigen, der auf Bürgersteig von hinten zu dicht an Fußgängern vorbeifährt ohne zu klingeln? Hier sollten Radfahrer auch entsprechende Kennzeichen bekommen, damit sie zu identifizieren sind wie auch die PKW-Halter.

Meine persönliche Beispiele in dieser Richtung sind:

– rote Ampel nicht beachten

– rote Ampel umfahren, in dem sie Fußgängerampel stattdessen benutzen, die manchmal auch rot sind

– links abbiegen ohne dies vorher zu signalisieren

– Fußgänger anzuklingeln auf Wege, die eindeutig durch das Zeichen 239 mit dem Zusatz “Fahrradfahrer absteigen” gekennzeichnet sind.

 

--
Graham Tappenden
www.allthingsgerman.net/oberursel

14. Mai 2013
21:48
Avatar
Stefan Ramert
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 10
Mitglied seit:
13. Mai 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Graham Tappenden sagt

Meine persönliche Beispiele in dieser Richtung sind:

– rote Ampel nicht beachten

– rote Ampel umfahren, in dem sie Fußgängerampel stattdessen benutzen, die manchmal auch rot sind

– links abbiegen ohne dies vorher zu signalisieren

– Fußgänger anzuklingeln auf Wege, die eindeutig durch das Zeichen 239 mit dem Zusatz “Fahrradfahrer absteigen” gekennzeichnet sind.

 

Halten sich alle Fußgänger an rote Fußgängerampeln? Müssen diese dann auch eine Kennzeichen bekommen?

Aber Spa? beseite. Wenn dies ein Fahrradfahrer macht, gefährdet er sich in einem Großteil der Fälle nur selber. Wer hat den bei einem Unfall den größeren körperlichen Schaden? Der Radfahrer oder der Autofahrer.

 

Wenn ein Autofahrer regelwiedrig zu knapp am Fahrrad vorbeifährt gefährdet er dadurch den Radfahrer!!! Und der Fahrradfahrer ist “das Opfer” ohne dem ganzen Entgehen zu können

 

Bei Zeichen 239 fahre ich grundsätzlich auf der Straße weiter. Hier besteht keine Benutzungspflicht für Fahrradfahrer!! z.B. an der drei Hasen Unterführung

 

Die Autofahrer schimpfen auf Fahrradfahrer

Mich beschimpfte mal ein Autofahrer mit: “Warum fährst du auch im Berufsverkehr mit dem Fahrrad? Fahr doch auf dem Fahrradweg” Da dies in der Homburger Landstraße war antwortete ich: “Ich bin auch auf dem Weg zur Arbeit” und “im übrigen nehme ich gerne einen Fahrradweg, wenn sie ihn bauen.”

 

Fußgänger schimpfen auf Radfahrer

Siehe oben

 

 

?????????????????????????????????  W O   S O L L  I C H   D E N N   N U N   F A H R E N ????????????????????????????????????????????????????

14. Mai 2013
21:57
Avatar
Graham Tappenden
Oberursel
Moderator
Members

Verified

Backstage

Technik

Global Moderators

TellMe Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren

FAQ Editors
Forumsbeiträge: 1032
Mitglied seit:
29. November 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Stefan Ramert sagt

Graham Tappenden sagt

– Fußgänger anzuklingeln auf Wege, die eindeutig durch das Zeichen 239 mit dem Zusatz “Fahrradfahrer absteigen” gekennzeichnet sind.

Bei Zeichen 239 fahre ich grundsätzlich auf der Straße weiter. Hier besteht keine Benutzungspflicht für Fahrradfahrer!! z.B. an der drei Hasen Unterführung

 

Zur Klärung, es geht mir um dieses Zeichen:

zeichen239-mit-zusatz.jpg

es gibt eben Radfahrer die es ignorieren, aber ganz dreist finde ich es dann die Fußgänger anzuklingeln weil sie im weg sind.

sp_PlupAttachments Anhänge

--
Graham Tappenden
www.allthingsgerman.net/oberursel

14. Mai 2013
22:46
Avatar
Bernd at Lokki
61440 Oberursel
Moderator
Verified

Members

Backstage

Bahnhofsareal Verwaltung

Technik

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 1661
Mitglied seit:
3. Dezember 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

“Warum fährst du auch im Berufsverkehr mit dem Fahrrad? Fahr doch auf dem Fahrradweg” Da dies in der Homburger Landstraße war antwortete ich: “Ich bin auch auf dem Weg zur Arbeit” und “im übrigen nehme ich gerne einen Fahrradweg, wenn sie ihn bauen.”

Zwischen Bahnhof und 3 Hasen ist es ohnehin nicht schön, mit dem Fahrrad zu fahren :-(
Ich benutze am liebsten die kleine Berliner Straße, dann beim Gingko über die U-Bahn und weiter über Liebfrauen- oder Wintersteinstraße bis zur Erich-Kästner-Schule Richtung Bad Homburg (aber mal abgesehen von dem riesigen Umweg ist das auch noch keine gute Ansage)

Mir fällt da gerade die Strecke zwischen Stierstadt und Waldsiedlung ein.
Dort gibt es einen gut ausgebauten Radweg – aber trotzdem fahren viele auf der engen und stark befahrenen Straße (und weil´s bergauf geht, wackeln die meisten dann noch besonders stark mit ihrem Hintern hin und her.

Da ist nix mit 1,5 m Abstand beim Überholen :-(

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 99

Zurzeit Online:
2 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 0

Mitglieder: 180

Moderatoren: 6

Administratoren: 1

Forumsstatistiken

Gruppen: 4

Foren: 54

Themen: 1120

Beiträge: 6658

Neuste Mitglieder:

Ansgar Gartner, florian kelly, Alex Dalls, King Twelve, test user, RUPERT KÖHLER, Desmond Schraner, Peter Boell, Administrator, AKS

Moderatoren: Graham Tappenden: 1032, Bernd at Lokki: 1661, BrunnenTreff: 224, Facebook Kommentar: 338, BrunnenTreff.: 149, Facebook Kommentar.: 164

 

OpenStreetMap Karten sind © OpenStreetMap-Mitwirkende

Regionaler Flächennutzungsplan Ausschnitte sind © Regionalverband FrankfurtRheinMain

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Datenschutzerklärung”.

Schließen