Avatar
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Match —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

No permission to create posts
sp_Feed RSS (Beitrag) sp_Related Verwandte Themen sp_TopicIcon
U 3
28. März 2013
10:37
Avatar
Marcus Mg
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 34
Mitglied seit:
8. März 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Mich würde interessieren, was aus Vorschlägen die im Rahmen der Informationsveranstaltung am 15. Januar 2013 “ÖPNV in Oberursel” nun wirklich realisiert wird bzw. wurde. Aber vorallem sollte mit Nachdruck der gemachte Vorschlag hinsichtlich den zusätzlichen Pendelzüge zwischen F-Heddernheim und Oberursel Hohemark verfolgt und realisiert werden. Eine 7- bzw. 8-Minuten-Takt wäre schon sehr wünschenswert. Hierzu ein Erlebnis vom 25.03.2013 an der Station Wiesenau. Die Fahrt um 17.05 Uhr Richtung Oberusel fiel ersatzlos aus. Somit musste nochmals 15 Minuten in der Kälte ausharren. Es ist schon frustrierent, wenn immer nur die Züge der Linien 8 bzw. 9 kommen aber keine gewünschte 3! 

Hinzu kommt nun noch, dass die VGF die Züge der Linien U 3 / U 8 ab dem morgendlichen Berufsverkher bis zum Betriebsschluss nur mit zwei Wagen verkehren lässt. Wenn, wie im vorliegenden Fall, der vorherige Zug ausfällt wird es in dem nächsten richtig kuschleig. Ich denke hier sollte die Stadt Oberusel die Interessen der Oberusler-Fahrgäste etwas besser vertreten. Immerhin haben die Frankfurter- und Bad Homburger auch einen 7,5 Minuten-Takt mit drei Wagen. 

28. März 2013
12:35
Avatar
Christof Fink
Mitglied
Verified

Rathaus

Members
Forumsbeiträge: 55
Mitglied seit:
12. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Es gab zu diesen Fragestellungen erste Gespräche zwischen der Stadt Oberursel, dem Verkehrsverband Hochtaunus und der Frankfurter Nahverkehrsorganisation traffiq.

Die Lage ist (auch technisch) etwas komplizierter als sie auch mir auf der ersten Blick erscheint. Es muss daher umfangreichere Untersuchungen geben. Den Zeitplan dafür werden wir voraussichtlich im April vorstellen können.

Klar ist bereits heute, dass Veränderungen erst im Fahrplan 2014/2015 Niederschalg finden können, da der Fahrplan, der im Dezember 2013 in Kraft tritt, quasi schon fertig ist.

29. März 2013
13:55
Avatar
Regina Schafer
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 103
Mitglied seit:
20. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Warum fährt die U 3 wieder mal – außer morgens im Berufsverkehr – nur mit 2 Wagen ?
Wegen der Ferien ? Oder hat es einen anderen Grund ? Informationen wären nett !
Ich finde immer noch die dann recht volle Bahn nicht so kuschelig.

2. April 2013
22:36
Avatar
Marcus Mg
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 34
Mitglied seit:
8. März 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Die U 3 wird vorraussichtlich bis zum Herbst wieder nur mit zwei Wagen fahren. Die Züge werden in den Vormittagsstunden, also nach dem morgendlichen Berufsverkehr entsprechend gekürzt. Dies bleibt dann bis Betriebsende so. Hintergrund ist, dass der Verkehrsverband Hochtaunus diese Leistung entsprechend bestellt hat. Außerdem wurden von der VGF-Frankfurt entsprechende Fahrgastzählungen durchgeführt und dabei festgestellt, dass es keinen Bedarf für 3 Wagen-Züge im abendlichen Berufsverkehr gibt. Somit wird es nach dem Ende der Osterferien im abendlichen Berufsverkehr auch wieder kuschelig werden.

2. April 2013
22:42
Avatar
Graham Tappenden
Oberursel
Moderator
Members

Verified

Backstage

Technik

Global Moderators

TellMe Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren

FAQ Editors
Forumsbeiträge: 1032
Mitglied seit:
29. November 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Außerdem wurden von der VGF-Frankfurt entsprechende Fahrgastzählungen durchgeführt und dabei festgestellt, dass es keinen Bedarf für 3 Wagen-Züge im abendlichen Berufsverkehr gibt.

Allerdings hat die VGF im Januar zugegeben, dass die letzte Zählung aus dem Jahr 2010 stammt vor Einführung der U8 und als es in Oberursel noch einen 7½-Minuten-Takt gab.

--
Graham Tappenden
www.allthingsgerman.net/oberursel

3. April 2013
16:10
Avatar
Regina Schafer
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 103
Mitglied seit:
20. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Dies teilte das Rathaus auf Anfrage mit:

der VHT hat uns folgende, ab 02.07.2012 geltende, Regelung mitgeteilt:

„Im Sommerhalbjahr (jeweils vom Beginn der Osterferien – Ende Herbstferien sollen von Montag – Freitag zwischen 9:30 – Betriebsende zwei Wagen fahren; von 6:00 – 9:30 Uhr drei Wagen und vor
6:00 Uhr zwei Wagen fahren).”

Ich möchte sehr gerne wissen welches kranke Hirn sich das ausdachte. Morgens fahren genügend Menschen nach Frankfurt, damit sich 3 Wagen lohnen. Und wo bleiben die nach der Arbeit ? Übernachten am Arbeitsplatz da Oberursel so ungenütlich ist ? Man muss doch einfach nur mal ausrechnen: Es fahren xy Menschen nach Frankfurt, also wollen auch xy Menschen wieder nach Oberursel oder weiter.
Geht das nicht in die Köpfe der Verantwortlichen – auch im Rathaus – rein ? Man zahlt eine nette Summe für die U 3, warum lässt man sich dann so über den Tisch ziehen ?
Ich bin jetzt langsam so angefressen von diesem Zirkus, der mit der Taktverdünnung und dem Versprechen “Aber Sie fahren dann in Zügen mit 3 Wagen” begann (O-Ton Bürgermeister Brum – erinnern Sie sich noch ?)
Es sind dann insgesamt 7 Monate mit sehr eingeschränktem Service, dafür zahle ich € 1230,- jährlich und möchte gerne von den Verantwortlichen 1/3, runden wir es auf € 250,- , zurückerstattet bekommen.
Und die Fahrgastzählung von 2010, die am Eschenheimer Tor stattfand – warum auch immer – und die immer noch für die 2 Wagen herhalten muss, obwohl damals die U 3 noch alle 7 – 8 Minuten fuhr, kann sich die VGF …

10. April 2013
16:23
Avatar
Regina Schafer
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 103
Mitglied seit:
20. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Mit öffentlichen Mitteilungen hat man es in Oberursel nicht so, denn man muss erst 3x nachfragen um eine dürftige Antwort zu bekommen.
Mitteilung in der Zeitung ? Wir sahen keine.
Der Gedanke die nächsten 7 Monate, besonders im Sommer bei hohen Temperaturen, abends wie eine Sardine zusammengequetscht nach Hause zu fahren erfreut ungemein.
Es hat einen Vorteil: Umfallen kann keiner, so viel Platz ist nicht.
Man fragt sich allerdings warum wir im Januar diese Informationsveranstaltung hatten, man uns zusicherte es ändere sich demnächst einiges.
Das stimmt, es änderte sich was, allerdings war es so nicht gewünscht.
Aber das stört ja weder beim VGF noch bei der Stadt jemanden. Oder ?

10. April 2013
21:16
Avatar
Graham Tappenden
Oberursel
Moderator
Members

Verified

Backstage

Technik

Global Moderators

TellMe Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren

FAQ Editors
Forumsbeiträge: 1032
Mitglied seit:
29. November 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Es hieß doch (ich glaube beim Infoabend im Januar), dass die Stadt jetzt doch untersuchen würde, ob sie nicht zu viel zahlt.  Das ging daraus, dass der Zuschuss aus den “Wagen-Kilometer” berechnet wird, also

 

Anzahl der Fahrten x Länge der Strecke x Anzahl der Wagens.

 

Ob es hier schon ein Ergebnis gibt?

 

Noch eine andere Frage, weiß jemanden ob das Thema auch in Riedberg besprochen wird, denn die U8 wird ja logischerweise auch von 3 auf 2 Wagen gekürzt.

--
Graham Tappenden
www.allthingsgerman.net/oberursel

10. April 2013
23:04
Avatar
Marcus Mg
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 34
Mitglied seit:
8. März 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Christof Fink sagt

Klar ist bereits heute, dass Veränderungen erst im Fahrplan 2014/2015 Niederschalg finden können, da der Fahrplan, der im Dezember 2013 in Kraft tritt, quasi schon fertig ist.

Die Informationsveranstaltung fand am 15. Januar 2013 statt. Heute, im Monat April 2013, ist der Fahrplan ab dem Monat Dezember 2013 schon fertig, also  gut 8 Monate vor Inkrafttren Confused?!  Mit andren Worten, wir werden im nächstem Jahr ab Frühjahr bis Herbst ebenfalls wieder die gleiche Situation vorfinden wie heute – sprich Verkehr mit zwei Wagen im 15 Minuten Takt und keine zusätzlichen Fahrten zwischen F-Heddernheim und Oberursel Yell?

 

Graham Tappenden sagt
Es hieß doch (ich glaube beim Infoabend im Januar), dass die Stadt jetzt doch untersuchen würde, ob sie nicht zu viel zahlt.  Das ging daraus, dass der Zuschuss aus den “Wagen-Kilometer” berechnet wird, also

 

Anzahl der Fahrten x Länge der Strecke x Anzahl der Wagens.

 

Ob es hier schon ein Ergebnis gibt?

 

Noch eine andere Frage, weiß jemanden ob das Thema auch in Riedberg besprochen wird, denn die U8 wird ja logischerweise auch von 3 auf 2 Wagen gekürzt.

Das fällt der Stadt aber früh ein, den Zuschuss den sie zahlt mal in Relation zu setzen, zu den Leistungen die erbracht werden. Aber auch hier sollte die Stadt drauf drängen, sich ein gewisses Mitspracherecht einräumen zu lassen. Immerhin zahlt sie einen jährlichen Zuschuss zu den Betriebskosten in Höhe von knapp 1,4 Mio. Euro.

Ob das Problem der zwei Wagen auf dem Riedberg auch diskutiert wird kann ich nicht sagen, aber mir ist bekannt das es auch auf der U 8 beschwerden gibt, vorallem im abendlichen Berufsverkehr, wenn auf dem Uni Campus Riedberg Vorlesungsende ist. Dann wird es dort ebenfalls schön voll.

Hier ist aber das Problem, bei wem soll man sich beschweren bzw. wer ist für was zuständig? VGF-Frankfurt, Traffiq, RMV, VHT? Es ist am besten, die Email an allle zu verschicken, irgendeiner wird schon zuständig sein Laugh.

25. April 2013
01:16
Avatar
Graham Tappenden
Oberursel
Moderator
Members

Verified

Backstage

Technik

Global Moderators

TellMe Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren

FAQ Editors
Forumsbeiträge: 1032
Mitglied seit:
29. November 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Heute ist die U3 bis Nachts um halb eins noch mit 3-Wagons gefahren.  Weiß jemanden warum auf einmal?

--
Graham Tappenden
www.allthingsgerman.net/oberursel

26. April 2013
08:03
Avatar
Marcus Mg
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 34
Mitglied seit:
8. März 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Graham Tappenden sagt
Heute ist die U3 bis Nachts um halb eins noch mit 3-Wagons gefahren.  Weiß jemanden warum auf einmal?

Das war wahrscheinlich eine Aussnahme. Gestern Nachmittag waren wieder die im Sommerhalbjahr üblichen zwei Wagen Züge unterwegs.

26. April 2013
08:53
Avatar
Regina Schafer
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 103
Mitglied seit:
20. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Dafür fuhr die U 3 gestern teilweise nur mit einem Wagen.

Ich schicke meine Anfragen/Beschwerden immer an alle, also VGF, RMV, Traffiq, Hochtaunuskreis und Stadt Oberursel. RMV und traffiq antworten immer: “Wir sind nicht zuständig”, vom VGF bekommt man eine Bearbeitungsnummer und dann nichts mehr, die anderen 2 antworten überhaupt nicht.

Die Mitsprache der Stadt bei Fahrplan, Takt, 1-2-3-Wagen usw. sprach ich schon mehrmals an, denn wenn ich für etwas bezahle möchte ich auch mit darüber entscheiden dürfen, aber man bekommt keine Antwort.

Es wurde nichts vom Informationsabend umgesetzt, statt dessen wird die Situation mit den Fahrten in 2 Wagen ab 9:30 immer schlimmer.
Und keiner sagt warum das so sein soll !

Hinzu kommen die ständigen Bauarbeiten und die häufigen technischen Probleme (z.B. am Mittwoch, 24.4.)kam ich fast 2 Stunden zu spät zur Arbeit – und das ist leider kein Einzelfall).

26. April 2013
09:11
Avatar
Graham Tappenden
Oberursel
Moderator
Members

Verified

Backstage

Technik

Global Moderators

TellMe Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren

FAQ Editors
Forumsbeiträge: 1032
Mitglied seit:
29. November 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Regina Schafer sagt
Es wurde nichts vom Informationsabend umgesetzt, statt dessen wird die Situation mit den Fahrten in 2 Wagen ab 9:30 immer schlimmer.

Ich stimme Ihnen zu was die 2/3-Wagen Problematik angeht.  Die Bahnen sind im Moment Spätnachmittags sehr voll wenn sie nur 2 Wagen haben.

Aber die Aussage stimmt nicht ganz, denn die “H2” Position am Oberuseler Bahnhof wurde inzwischen vorverlegt damit die Entfernung für Passagierer der S-Bahn nicht so weit ist:

u3-haltestelle-markierung-bahnhof.jpg

 

Hinzu kommen die ständigen Bauarbeiten und die häufigen technischen Probleme (z.B. am Mittwoch, 24.4.)kam ich fast 2 Stunden zu spät zur Arbeit – und das ist leider kein Einzelfall).

Am Mittwoch gab es mehrere Probleme in der Zeit um 9 Uhr.  Laut der Pressestelle der VgF hat jemanden sich in der Tür gestellt um eine Bahn aufgehalten, aber so lang dass das Signal im Tunnel dann wieder “rot” wurde.  Der Fahrer müsste nochmal das Signal manuell anfordern.  Danach gab es am Willi-Brandt-Platz eine Weichenstörung.  Ich saß selbst in einer Bahn auf der Strecke und kam auch ca. 30 Minuten zu spät zum Termin.

--
Graham Tappenden
www.allthingsgerman.net/oberursel

26. April 2013
13:26
Avatar
Marcus Mg
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 34
Mitglied seit:
8. März 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Regina Schafer sagt

Ich schicke meine Anfragen/Beschwerden immer an alle, also VGF, RMV, Traffiq, Hochtaunuskreis und Stadt Oberursel. RMV und traffiq antworten immer: “Wir sind nicht zuständig”, vom VGF bekommt man eine Bearbeitungsnummer und dann nichts mehr, die anderen 2 antworten überhaupt nicht.

Die Mitsprache der Stadt bei Fahrplan, Takt, 1-2-3-Wagen usw. sprach ich schon mehrmals an, denn wenn ich für etwas bezahle möchte ich auch mit darüber entscheiden dürfen, aber man bekommt keine Antwort.

Es wurde nichts vom Informationsabend umgesetzt, statt dessen wird die Situation mit den Fahrten in 2 Wagen ab 9:30 immer schlimmer.
Und keiner sagt warum das so sein soll !

 

Diesen Aussagen kann ich aus eigener Erfahrung voll und ganz zustimmen Wink!

 

Graham Tappenden sagt 
Am Mittwoch gab es mehrere Probleme in der Zeit um 9 Uhr.  Laut der Pressestelle der VgF hat jemanden sich in der Tür gestellt um eine Bahn aufgehalten, aber so lang dass das Signal im Tunnel dann wieder “rot” wurde.  Der Fahrer müsste nochmal das Signal manuell anfordern.  Danach gab es am Willi-Brandt-Platz eine Weichenstörung.  Ich saß selbst in einer Bahn auf der Strecke und kam auch ca. 30 Minuten zu spät zum Termin.

Anhand der obigen Aussage merkt man wieder, wie “kompetent” die VGF ist Yell. Es gibt auf der A-Strecke am Williy-Brandt-Platz keine Weiche! LaughLaugh

(Bild entfernt da Urheberrechtlich geschützt, bitte CC-BY-NC-SA beachten!  Verlinken ist besser…)

Quelle: Gleisplanweb http://www.gleisplanweb.eu/Map.php?Map=Frankfurt

26. April 2013
13:53
Avatar
Graham Tappenden
Oberursel
Moderator
Members

Verified

Backstage

Technik

Global Moderators

TellMe Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren

FAQ Editors
Forumsbeiträge: 1032
Mitglied seit:
29. November 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Anhand der obigen Aussage merkt man wieder, wie “kompetent” die VGF ist Yell. Es gibt auf der A-Strecke am Williy-Brandt-Platz keine Weiche!

Dann will ich auf die Twitter-Nachricht der Pressestelle verlinken Embarassed

 

Und ich habe die Pressestelle gefragt, wo da die Weiche ist…

--
Graham Tappenden
www.allthingsgerman.net/oberursel

27. April 2013
10:55
Avatar
Regina Schafer
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 103
Mitglied seit:
20. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Am Mittwoch setzte ein technischer Deffekt von 8:15 bis nach 10:00 mal wieder die Bahnen ERichtung Südbahnhof die Automatik ausser Gefecht. Diese Mitteilung habe ich aus der FR, der dieVGF-Pressesprecherin nach vielen Beschwerden Auskunft gab. Für die Fahrgäste gab es dagegen nur eine Lautsprecherdurchsage das nichts fährt.
Ich wollte mit der U 3 um 8:20 zu einem Arzttermin in Frankfurt, den ich dann absagen musste.
Die Sprecherin des VGF meint die Störungen häufen sich nicht, na ja, sie will wahrscheinlich auf dieser verkorksten A-Linie, auf der zu viele Züge die gleiche Strecke benutzen, nicht fahren.
Ich sehe halt nur nicht ein warum immer die U 3 dann rausgezogen wird, nur bis Heddernheim fährt u.a.
Ich habe auch Termine, ich bezahle viel Geld für die Fahrkarte.
Und ich möchte jetzt endlich mal wissen warum 7 Monate lang die U 3 ab 9:30 nur mit 2 Wagen fährt, eine Sardinenbüchse ist dagegen ein schlecht besuchtes Theater.
Vielleicht könnte sich endlich mal jemand zu einer Antwort aufraffen.

28. April 2013
16:39
Avatar
Marcus Mg
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 34
Mitglied seit:
8. März 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Regina Schafer sagt
Vielleicht könnte sich endlich mal jemand zu einer Antwort aufraffen.

Es ist doch ganz klar!  Auf unbequeme Fragen bekommt von der Stadt keine Antwort. Auf meine Frage aus Beitrag Nr. 9 vom 10.04.2013 habe ich bis heute hier auch keine Antwort erhalten. Aber eins ist doch sicher: Die nächste Fahrpreiserhöhung vom RMV kommt im Dezember 2013 bestimmt…..

Christof Fink sagt
Es gab zu diesen Fragestellungen erste Gespräche zwischen der Stadt Oberursel, dem Verkehrsverband Hochtaunus und der Frankfurter Nahverkehrsorganisation traffiq.

Die Lage ist (auch technisch) etwas komplizierter als sie auch mir auf der ersten Blick erscheint. Es muss daher umfangreichere Untersuchungen geben. Den Zeitplan dafür werden wir voraussichtlich im April vorstellen können.

Klar ist bereits heute, dass Veränderungen erst im Fahrplan 2014/2015 Niederschalg finden können, da der Fahrplan, der im Dezember 2013 in Kraft tritt, quasi schon fertig ist.

Da der Monat April nun fast rum ist, würde mich interessieren was aus dem Zeitplan für die “umfangreichen Untersuchungen” wird bzw. wurde oder ob das Vorhaben wieder in einer Schublade verschwunden ist. Dann war die Informationsveranstaltung im Januar dieses Jahres für den …………..

29. April 2013
16:52
Avatar
Regina Schafer
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 103
Mitglied seit:
20. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Diese Antwort bekam ich heute, 29.4.2013, von traffiQ:

Sehr geehrte Frau Schäfer,

für Ihre Mitteilung vom 15.04.13 möchten wir uns bedanken und Sie für die Verzögerung bis zur Beantwortung Ihres Anliegens um Entschuldigung bitten.

Wir haben Ihr Anliegen zur Prüfung an unsere Leistungsplanung mit der Bitte um Stellungnahme weitergeleitet und hierzu folgende Information erhalten.

Zunächst möchten wir Sie in diesem Zusammenhang hierüber informieren, dass traffiQ die Auslastung der Busse und Bahnen kontinuierlich mehrmals jährlich erfasst und bewertet. Wie im Jahr 2010 wurden auch in den Jahren 2011 und 2012 spezielle Fahrgast-Zählungen an den Stationen Oberursel Bahnhof und Eschenheimer Tor durchgeführt, welche die ohnehin durchgeführten regelmäßigen Zählungen an den Stationen Heddernheim, Eschenheimer Tor und Willy-Brandt-Platz ergänzten. Die Zählungen zeigten, dass die im Nahverkehrsplan gemachten Qualitätsanforderungen hinsichtlich der Auslastung nicht überschritten waren und dass eine Verkürzung der Züge im Zeitraum von Anfang der Osterferien bis Ende der Herbstferien möglich ist.

Hinsichtlich der zulässigen Auslastung macht der Nahverkehrsplan die Aussage, dass an jeder Haltestelle in Spitzenzeiten im Durchschnitt von einer Stunde nicht mehr als 65 % der Gesamtplätze (Summe aus Sitz- und Stehplätzen) genutzt werden. Die genannten 65% entsprechen 115 Fahrgästen in einem U-Bahn-Wagen. Unter Ausnutzung aller Sitzplätze entspricht dies je nach Wagentyp 50 bzw. 68 stehenden Fahrgästen.

Entsprechend der nachgewiesenen geringeren Nachfrage wurden in Abstimmung mit der VGF während dieses Zeitraums von 10 Uhr bis Betriebsende die Züge der Linien U3 und U8 auf zwei Wagen verkürzt. In den Morgenstunden bis 10 Uhr bleibt es bei den 3-Wagen-Zügen. Während der Sommerferien fahren diese beiden U-Bahn-Linien durchgehend mit nur 2 Wagen. Diese Maßnahme ermöglicht eine betriebliche Optimierung bei der VGF und hilft dabei die Frankfurter Bahnen weiterhin finanzierbar zu halten.

Es ist korrekt, dass am Nachmittag bzw. Abend auch wieder die gleiche Anzahl von Fahrgästen die Rückfahrt antreten. Gleichzeitig verteilt sich die Nachfrage der nach Hause fahrenden Fahrgäste jedoch über einen viel längeren Zeitraum als am Morgen. Morgens ist die Nachfrage sehr konzentriert auf einen kurzen Zeitraum.

Wir bitten aus den genannten Gründen für diese Maßnahme um Verständnis.

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen weitergeholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

i.A. Tanja Moore

Kundenbetreuung

Sehr geehrter Herr Fink,

können Sie mir diese Mitteilung erklären ? Warum mandie Fahrgast-Zählung an den Stationen Oberursel Bahnhof und Eschenheimer Tor durchführt ? Außerdem in Heddernheim und am Wiily-Brandt-Platz ?
Dies war schon ein Thema bei der Zählung 2010, also vor Ihrer Zuständigkeit, wurde aber auch damals nicht erklärt.
Die Rechnung mit Gesamtsitzplätzen und Stehplätzen ist ein Hohn. Ich verstehe doch richtig das nach Ausnutzung aller Sitzplätze in einem Wagen 50 bzw. 68 Nicht-Frankfurter Fahrgästen der U 3 zugemutet werden kann die Fahrt im Stehen zu verbringen ?
Dies ist nach traffiQ eine nachgewiesene geringe Nachfrage ?
Sehr schön finde ich auch die Erkenntnis das die gleiche Anzahl Fahrgäste von x nach y und Abends wieder von y nach x fahren, das ist schon ein Fortschritt.
Wie man allerdings auf die Idee kommt dass sich Nachmittags/Abends die Zahl der Fahrgäste über einen längeren Zeitraum verteilt als am Morgen bedarf doch einer Erklärung.
Es stimmt, die U 8 fährt momentan auch nur mit 2 Wagen. Allerdings fährt die U 8 auch nicht nur alle 15 Minuten – wie im Fahrplan angegeben – sondern alle 10 Minuten. Dies kann man sehr schön beobachten wenn man an einer Haltestelle steht und viele viele andere Züge als die U 3 an mir vorbeifahren.
Ich habe keine Lust mehr wie eine Sardine eingepfercht – heute waren auf der Heimfahrt wieder 2 Schulklassen drin – den hochgelobten Öffentlichen Nahverkehr zu nutzen und werde, sollte sich nichts ändern, wieder aufs Auto umsteigen. Dann habe ich einen Platz für mich alleine, das ist sicher – ohne die merkwürdigen Rechenkunststücke von traffiQ.

29. April 2013
19:50
Avatar
Klaus Wiesner
Bommersheim
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 288
Mitglied seit:
25. April 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Na bin ich ja mal wieder echt froh, dass ich Rentner bin und nicht während des Berufsverkehr U3 fahren muss.
Wie man mit den Qualitättsansprüchen und Kosten von über 1000 Euro im Jahr Leute zum Umsteigen auf den ÖPNV bewegen will, ist mir schleierhaft.
Leider kann ich da Fr. Schafer verstehen, wenn sie wieder auf's Auto umsteigen möchte.

30. April 2013
16:59
Avatar
Regina Schafer
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 103
Mitglied seit:
20. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Ich muss traffiQ mal fragen wie viele Stehplätze ein Fahrrad oder ein Kinderwagen ausmachen. In der U 3 eben waren nämlich 3 Kinderwagen – der 4. musste leider draußen bleiben – und 4 Fahrräder.
Ein Fahrrad plus Fahrer = 5 Stehplätze ? Ein Kinderwagen plus ein Erwachsener = 5-7 Stehplätze ? Ist beides ja etwas sperrig.

TraffiQ's Antwort ist eine Marketing-Antwort. Man gibt mal locker 50 – 68 Stehplätze pro Wagen an, wie 68 Stehende und ? Sitzende in den Wagen rein oder aus dem Wagen raus kommen ist den Herrschaften herzlich egal.
Dafür wurden wir von Willy-Brandt-Platz bis Zeilweg 4x kontrolliert bzw.
sollten kontrolliert werden, was wegen der Auslastung von 68 ? Stehplätzen leider nicht ging.

Zu meinem Vorschreiber: Man bezahlt für eine Jahreskarte über € 1200,-, das doppelte vom Frankfurter Preis.

Im April wollte man sich zusammensetzen und Gedanken machen, Herr Fink ? Das wird jetzt etwas knapp. Und außer das alles etwas kompliziert ist und die Verbesserungen – haha – erst in den Fahrplan 2014/15 aufgenommen werden können hört man nichts. Auf welche “Verbesserungen” dürfen wir uns denn freuen ?
Auf der Veranstaltung im Januar hatte man doch so viel Verständnis. Ich kann mich aber nicht erinnern von einem der Herren auf dem Podium gehört zu haben man werde von den Oster- bis zu den Herbstferien mit nur 2 Wagen fahren.

No permission to create posts
Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 99

Zurzeit Online:
8 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 0

Mitglieder: 182

Moderatoren: 6

Administratoren: 1

Forumsstatistiken

Gruppen: 4

Foren: 54

Themen: 1121

Beiträge: 6659

Neuste Mitglieder:

Marianne Pohlner, Sabine Pitschula, Ansgar Gartner, florian kelly, Alex Dalls, King Twelve, test user, RUPERT KÖHLER, Desmond Schraner, Peter Boell

Moderatoren: Graham Tappenden: 1032, Bernd at Lokki: 1661, BrunnenTreff: 224, Facebook Kommentar: 338, BrunnenTreff.: 149, Facebook Kommentar.: 164

 

OpenStreetMap Karten sind © OpenStreetMap-Mitwirkende

Regionaler Flächennutzungsplan Ausschnitte sind © Regionalverband FrankfurtRheinMain

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Datenschutzerklärung”.

Schließen