Avatar

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.

Passwort vergessen?
Erweiterte Suche
Forumbereich


Übereinstimmung



Forum Optionen



Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84
sp_Feed sp_TopicIcon
Einbahnstraßen - Beibehaltung des Provisoriums?
sp_Related Related Tags
23. Januar 2014
21:19
Avatar
Bernd at Lokki
61440 Oberursel
Moderator
Verified

Members

Backstage

Bahnhofsareal Verwaltung

Technik

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 1630
Mitglied seit:
3. Dezember 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Das sieht jetzt rundherum so aus ?
Ausschnitt aus Heinz´ Foto:

23. Januar 2014
21:48
Avatar
Utz-Heinrich Huppertz
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 62
Mitglied seit:
12. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Unfassbar, wir bauen erst, planen dann, dann denken wir nach, machen alles wieder auf, suchen den Schuldigen und verstecken die Kosten: ALLES IM PLAN!!!

23. Januar 2014
22:50
Avatar
Roland Ruppel
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 152
Mitglied seit:
2. August 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Ich kann das Thema Bärenkreuzung bald nicht mehr hören. Die Mehrheit wollte doch die luxussanierung. Jetzt ist sie da, die Never Ending Story. Man könnte sie auch in Focus o Schuldenkreuzung umbenennen

23. Januar 2014
23:04
Avatar
Roland Ruppel
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 152
Mitglied seit:
2. August 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Dieser aufwändige Umbau war so notwendig wie ein Kropf .Aber auch hier war die Schwimmbadkoalition mal wieder federführend. Und was habe ich mir den Mund fusselig geredet die Kosten zu reduzieren. Aber, es hat nichts genutzt, sorry.

17. Februar 2014
17:35
Avatar
Heinz Renner
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 763
Mitglied seit:
10. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Derzeitige Verkehrsregelung steigert Attraktivität des Einkaufsstandorts nachhaltig!

Seit 18. Nov. 2013 – also seit d r e i M o n a t e n – wird die bestehende Strassenführung in Verbindung mit den Bauarbeiten an der Bärenkreuzung von allen Verkehrsteilnehmern gut angenommen und haben sich insbesondere für Fussgänger verbessert! Warum soll das derzeitige Provisorium, das sich in den drei Monaten bewährt hat, wieder zurückgebaut werden?
Die Einbahnstrassenregelung auf der Liebfrauenstrasse – von der Feldbergstrasse bis zur Lindenstrasse – bereitete keine Probleme! Bei Beibehaltung könnte durch Teilrückbau der Fahrbahn der enge Bürgersteig zwischen Feldberg- & Lindenstrasse verbreitert sowie auf die teuren und störenden Fussgängerampeln an der Bärenkreuzung verzichtet werden.
Ein breiter Zebrastreifen zwischen Vorstadt zum Alleenweg erscheint bei Beibehaltung der derzeitigen Einbahnstrasse aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens sinnvoll.
Der ungehinderte Zugang des Alleenparks von der Vorstadt für Käufer und Fussgänger wäre zugleich ein Beitrag zur nachhaltigen Steigerung der Attraktivität des Einkaufsstandorts und der Innenstadt, ebenso die Beibehaltung des Parkplatzangebots auf der Adenauerallee, das seit Monaten bis in die späten Abendstunden intensiv genutzt wird. Der Alleenpark als Ort zum Bummeln und Verweilen profitiert durch die Beruhigung signifikant.
Augenscheinlich wird die seit mehreren Monaten nicht mehr vorhandene Rechtsabbiegerspur von der Adenauerallee in die Liebfrauenstrasse nicht vermisst und wird scheinbar nicht benötigt.
Das Verkehrsaufkommen auf der Feldbergstrasse hat nicht nennenswert zugenommen. Auf der Nassauer Strasse fliesst der Verkehr zügiger und es ist ein deutlicher Rückgang des Schwerlastverkehrs unübersehbar.
Es stellt sich die Frage, wann die Politik die Vorteile der seit drei Monaten bestehenden Verkehrsführung anerkennt und damit verbundene Chancen zur Steigerung der Attraktivität des Einkaufsstandorts Oberursel nutzt???
Wie ist Eure Meinung?

17. Februar 2014
18:29
Avatar
Utz-Heinrich Huppertz
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 62
Mitglied seit:
12. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Wir haben die Kreuzung nun seit Beginn der Bauarbeiten mehrfach von der Vorstadt her kommend frequentiert. Einkaufsbummel in der Kernstadt und anschließender Spaziergang durch die Adenauer-Allee. Ich kann Dir nur beipflichten, diese Lösung ist ein echter Gewinn.

17. Februar 2014
19:00
Avatar
Bernd at Lokki
61440 Oberursel
Moderator
Verified

Members

Backstage

Bahnhofsareal Verwaltung

Technik

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 1630
Mitglied seit:
3. Dezember 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Für den Einkaufsstandort, die Vorstadt, die Bärenkreuzung und die Allee sehe ich es auch als “deutlichen Gewinn”
…aber was tut man dann, um die Menschen in der Lindenstrasse zu “beruhigen” ?

17. Februar 2014
19:38
Avatar
Heinz Renner
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 763
Mitglied seit:
10. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Die gleiche Frage stellt sich auch umgekehrt und mit Blickt auf alle anderen Durchgangsstrassen. Mit Realisation der von uns präferierten neuen Ost-West-Trasse gäbe es eine dramatische Entlastung der Innenstadt! Dies war übrigens Ziel des derzeit noch aktuellen Bebauungsplanes – dem seinerzeit alle Fraktionen zugestimmt hatten! Erinnern wir uns!

17. Februar 2014
19:39
Avatar
Bernd at Lokki
61440 Oberursel
Moderator
Verified

Members

Backstage

Bahnhofsareal Verwaltung

Technik

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 1630
Mitglied seit:
3. Dezember 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

JA – wir erinnern uns…. *grins*

17. Februar 2014
19:56
Avatar
Heinz Renner
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 763
Mitglied seit:
10. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Manchmal ist es interessant, alte Publikationen zu sichten. So hat sich scheinbar die Grundhaltung mancher Oberurseler Politiker geändert.
Es wäre auch mit Blick auf die Nachvollziehbarkeit interessant, die Beweggründe der Meinungsänderungen zu erfahren: Oder?

FR – 7. 2.1997
Einhelliges Ja zum grössten Bauprojekt Oberursels

„ Ausgesprochen erfreulich“, nannte SPD-Sprecher Hans-Georg Brum den Bebauungsplan, eine „Riesenchance, den Verkehr aus der Innenstadt herauszunehmen“ birgt er laut Christoph Fink vom Bündnis 90/Grünen. Die Rathausmehrheit von CDU, OBG und FDP verhielt sich stumm und überlliess es der Opposition, die Vorzüge eines Projekts zu würdigen, das der Erste Stadtrat Erhard Häfner bis zum Jahre 2003 verwirklicht haben möchte.
.. Bündnisgrünen machen rundum positive Projektbewertung von folgenden Nebenbedin-gungen abhängig: Dazu gehöre, dass der untere Teil der Frankfurter Landstrasse zurückgebaut und der Autoverkehr zwingend auf die Gablonzer Strasse gelenkt werde, dass die Homburger Landstrasse für den Durchgangsverkehr gesperrt und für das Wohngebiet zwischen Nassauer- und Freiligrathstrasse eine vernünftige Verkehrsregelung gefunden werde.

TZ – 29.4.2010:
SPD wünscht sich die Allee als Einbahnstrasse

Die SPD hat für die heutige Sitzung einen Antrag eingereicht, in dem sie sich für eine Einbahnstrassenregelung in der Adenauerallee und in der Feldbergstrasse stark macht.
… Die Einbahnstrassenregelung von Süden nach Norden für die Dauer der Bauaurbeiten habe in den vergangenen Monaten gezeigt, „das zumindest für die Adenauerallee eine solche Verkehrsführung machbar ist“, so SPD-Fraktionschef Dr. Eggert Winter.

Vielleicht findet auch IHR noch alte Stellungnahmen zu derzeit noch aktuellen Themen!

Folgende Benutzer haben sich bei Heinz Renner für diesen nützlichen Beitrag bedankt:

Graham Tappenden, Klaus Wiesner
18. Februar 2014
19:42
Avatar
Roland Ruppel
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 152
Mitglied seit:
2. August 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

alte Stellungnahmen sind genauso aktuell wie die Zeitung von gestern.
Allee als Einbahnstraße vom Bahnhof Richtung Stadt und die Lindenstraße Richtung Bahnhof , würde eventuell so lange Sinn machen, bis die Weingärtenumgehung einmal vollendet sein sollte. Aber dann hätte die überaus teure, neue Ampel an der Bärenkreuzung keinen Sinn mehr.

19. Februar 2014
13:08
Avatar
Heinz Renner
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 763
Mitglied seit:
10. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Die Bauarbeiten in dem Bereich sollten vor Weihnachten beendet sein! Mal sehen, wie lange es noch dauert?
Der Baum macht einen bemitleidenswerten Eindruck. Mal sehen, ob er die vielfältigen Eingriffe überhaupt überlebt?

19. Februar 2014
13:21
Avatar
Facebook Kommentar
Moderator
Members

Oberursel Moderators

PhorumUrsellis

Verified

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 339
Mitglied seit:
12. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Muss mein Senf mal dazu geben. Also ich sehe für den armen Baum schwarz, bzw. braun. Bekommt der überhaupt noch genug Wasser, oder muss der dann bewässert werden? Durch das viele buddeln drum herum, befestigen und Ableiten des Regenwassers, habe ich so meine Bedenken. Warten wir's mal ab.

– Christine Storch auf Facebook

20. Februar 2014
18:05
Avatar
Utz-Heinrich Huppertz
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 62
Mitglied seit:
12. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Weihnachten fertig? Ist ein bestimmtes Jahr genannt worden?

20. Februar 2014
18:11
Avatar
Heinz Renner
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 763
Mitglied seit:
10. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

… hm: Die Frage ist gut. Wir sollten uns mal an den BSO wenden, denn bei dem liegt ja – wenn ich richtig informiert bin – die Bauleitung! Oder: Vielleicht informiert uns auf dieser Plattform ein Mitglied des Bau- und Umweltausschusses?

Folgende Benutzer haben sich bei Heinz Renner für diesen nützlichen Beitrag bedankt:

Gisela Gruetzmacher
21. Februar 2014
10:17
Avatar
Gisela Gruetzmacher
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 34
Mitglied seit:
22. April 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Oh sorry, Heinz, ich habe gerade irrtümlich auf DANK geklickt, obwohl die Frage an den BSO oder ein Mitglied des Bau- und Umweltausschusses

Sinn macht.

Was ich aber eigentlich einbringen wollte ist, dass ich mich entgegen meiner eigenen, ursprünglichen Erwartung mit der jetzigen Verkehrsführung

so angefreundet habe und davon sogar richtig begeistert bin, dass ich eine Beibehaltung nach Abschluß der Bauarbeiten an der

Bärenkreuzung, befürworten würde.

Ich erlebe jetzt auch eine stimmungsvolle Allee des Abends, die zum Flanieren einlädt, sehe wie neue Parkmöglichkeiten entstehen und genutzt werden,

was auch tagsüber Sinn macht.

Zudem genieße ich die Fahrt durch die wunderschöne Lindenstraße und könnte mir vorstellen, dass Auswärtige ebenso empfinden werden.

Dass die Polizei, wie ich beobachte, des Öfteren die Geschwindigkeit kontrolliert, finde ich für die Anwohner gut und achte selbst auch besonders

darauf, die 30km nicht zu überschreiten.

Meines Erachtens nach fließt der Verkehr jetzt besser als früher.

 

21. Februar 2014
10:40
Avatar
Gisela Gruetzmacher
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 34
Mitglied seit:
22. April 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Noch ein Wort zur Platane: bei ihrem Anblick muß ich immer an das Lied “Mein Freund der Baum”

von Alexandra denken, auch wenn unser Baum vielleicht nicht im Morgenrot stirbt, sondern

wahrscheinlich eher auf Raten.

21. Februar 2014
11:41
Avatar
Heinz Renner
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 763
Mitglied seit:
10. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Die Vorteile der geänderten Verkehrsführung liegen auf der Hand und sind für alle wahrnehmbar. Mal sehen, ob und wann eine Stellungnahme seitens der Verwaltung, Politik und insbesondere des Fokus O. erfolgt. Es geht doch darum, die Attraktivität der Stadt und insbesondere des Einkaufsstandorts nachhaltig zu steigern.
Da stand mal das Thema einer intelligenten Ampelschaltung im Raum. Wenn ich dies seinerzeit richtig verstanden habe, soll der Verkehr gestoppt werden, wenn ein Bus einfährt? Eine solche Ampelanlage dürfte teuer sein!!! Nutzen? Mit der Beibehaltung der jetzigen Verkehrführung würde Geld gespart!
Übrigens: Aufgrund der Haushaltszahlen 2014 + 2016 kostet eine neue Ampelanlage an der Frankfurter Landstrasse/ Zimmersmühlenweg/ Bommersheimer Strasse/ U-Bahn brutto 710.000 € bzw. 430.000 € netto! Nutzen- Notwendigkeit? Wir haben es ja!?

21. Februar 2014
23:54
Avatar
daniela schumbert
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 148
Mitglied seit:
16. April 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Ich bin sie heute bewusst gefahren und muss sagen, ja ist gut…. Allerdings würde ich die Autos auf der oberhochstadter str. Bis knapp vor die austrasse einfahren lassen, damit das Parkhaus besser erreicht werden kann..

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin
Am meisten Mitglieder online: 584
Zurzeit Online:
Gast/Gäste 17
Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste
Mitgliederstatistiken
Gastbeiträge: 1
Mitglieder: 187
Moderatoren: 7
Administratoren: 1
Forumsstatistiken
Gruppen: 4
Foren: 65
Themen: 1237
Beiträge: 6777
Neuste Mitglieder:
Oberurseler Forum, Maria Arbogast, eleanore dora, Petra Voller, Johannes Hengstermann, balka78, Florian Geyer, Anne Lilner, Cordula Jacubowsky, Marianne Pohlner
Moderatoren: Graham Tappenden: 1051, Bernd at Lokki: 1630, BrunnenTreff: 229, Facebook Kommentar: 339, BrunnenTreff.: 134, Facebook Kommentar.: 153, Oberurseler Forum: 31
Administratoren: Administrator: 9

Diese Webseite verwendet Cookies. Wählen Sie "Zustimmen", um Cookies von dieser Webseite zu akzeptieren. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Sie können Ihre Zustimmung jede Zeit auf der Seite "Datenschutzerklärung" widerrufen.

Schließen