Avatar
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Match —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed RSS (Beitrag) sp_Related Verwandte Themen sp_TopicIcon
"VZF"-Kita statt "Taunuswichtel" ?
17. Juli 2013
22:24
Avatar
Bernd at Lokki
61440 Oberursel
Moderator
Verified

Members

Backstage

Bahnhofsareal Verwaltung

Technik

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 1661
Mitglied seit:
3. Dezember 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Nicole Müller schrieb im Thema Neubau Kita Neuhausstrasse

Hallo ich bin noch ziemlich neu hier im Forum und freue mich, dass über so viele Themen, die unser Orschel betreffen, so rege diskustiert wird.

Die Thematik bez. einer neuen Kita in Oberursel bzw. Oberstedten verfolge ich nun auch schon seit einiger Zeit. Für alle, die die Gegebenenheiten in Oberstedten nicht kennen, hier eine kurze Beschreibung der Situation:

Dort wo die “neue” VZF Kita hin soll, war früher die Kita Taunuswichtel, die dort auch damals gerne den Neubau gehabt hätte (der wurde dann gegenüber der Dornbachschule errichtet). Dies wurde wohl abgelehnt seitens der Stadt, da dieses große Wiesengrundstück eine “Frischluftschneise” für Oberstedten ist. Mittlerweile steht dort der Neubau der katholischen Kirche und offensichtlich ist es jetzt auch kein Problem mehr, dort eine Kita zu bauen, insofern man einen Investor hat, der nicht das Stadtsäckel belastet.

Ob es Sinn macht, eine neue Kita in 1 Minute Fußnähe zur Kita Taunuswichtel (mit 6 Gruppen für Kinder ab 3 Jahren) zu errichten, stelle ich in Frage. Ebenso, die angeblich von der Stadt Oberursel so hervorgehobene tolle Parksituation für die Eltern der neuen Kita. Fakt ist: Dort befindet sich ein relativ großer öffentlicher Parkplatz, der allerdings von den Besuchern der Kirche, dem Restaurant Taunusblick, den Gästen des mittlerweile auch vergrößerten Hotel Beuss, Gästen der Taunushalle (hier finden auch ab und zu mal Veranstaltungen tagsüber statt), der Dornbachschule (Grundschule mit Klassen von E1-4. Schuljahr) und eben der Kita Taunuswichtel mit ca. 100 Kindern. Außerdem befinden sich in Parkplatznähe zahlreiche Mehrfamilienhäuser, deren Anwohner (sofern kein Parkplatz angemietet wurde) und deren Gäste ebenfalls dort parken. Man stelle sich nun vor, es fahren noch mal ca. 70 Eltern morgens ihre Kinder zur Kita und holen diese dann nachmittags ab. Schon jetzt ist es zu Stoßzeiten chaotisch und meistens nur wenige bis keine Parkplätze vorhanden, auch wenn das nur von kurzer zeitlicher Dauer der Bring- und Holzeiten der Fall ist. Im Winter ist es noch schlimmer, der Parkplatz ist i.d.R NIE geräumt und nach wochemlangen Schnee, geht hier gar nichts mehr. Der Parkplatz stößt schon jetzt an seine Grenzen.

In Oberstedten ist m.W. seit Schließung der Villa keine U3 Betreuung ansässig, außer natürlich Tagesmütter. Die Kita Taunuswichtel hatte jahrelange eine durch den Förderverein finanzierte Zwergengruppe für Kinder zw. 2 und 3, allerdings nur an 2 Nachmittagen für jew. 2,5 Stunden. Seitens der Stadt gab es keine Initiativen in irgend einer Form für eine adäquate U-3 Betreuungen zu sorgen, obwohl gerade in Oberstedten und im Norden doch eine Vielzahl von Familien mit Kleinkindern gebaut haben und Betreuung suchen. Diese Zwergengruppen musste nun mangels Erzieher leider auch eingestampft werden und nun erstaunt es mich doch sehr, dass es jetzt doch geht mit einer U3 Betreuung…oh Wunder….

Allerdings möchte ich auch hier noch mal anmerken, dass eine Kita in der Größe auch sehr viel mehr Verkehr für Oberstedten bedeutet und als Anwohner der Hauptstraße und Bergweg ist es jetzt schon leider heftig was dort durchrollt (es gibt nur eine Hauptstraße und man muss durch ganz Oberstedten durchfahren). Abgesehen davon, dass sich viele eben nicht an die 30km halten und inkl. sämtlicher Stadtbusse hier frisch fröhlich, trotz Schulweg, eben deutlich schneller fahren. Auch hier muss erst was passieren offensichtlich.

Ich habe den Eindruck, dass unsere “Regierenden”, die so was entscheiden, leider die Gegebenheiten nur unzureichend kennen, zumindest aber nicht im Alltag.

http://www.brunnentreff.de/wp-content/sp-resources/forum-image-uploads/bernd-lokki-peppler/2013/06/P1160846d.jpg
http://www.brunnentreff.de/wp-content/sp-resources/forum-image-uploads/bernd-lokki-peppler/2013/06/temp.jpg

17. Juli 2013
22:32
Avatar
Bernd at Lokki
61440 Oberursel
Moderator
Verified

Members

Backstage

Bahnhofsareal Verwaltung

Technik

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 1661
Mitglied seit:
3. Dezember 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Klingt ja fast wie die Story von unserem Kiosk am Bahnhof :-)

Da gibt es etwas, das gerne bleiben wollte – aber nicht sollte (abgelehnt wegen Frischluftschneise, Verkehrsproblemen oder was auch immer)
…und wenn die ungeliebten Alten dann weg sind, kommt plötzlich ein Neuer daher (für den dann Probleme mit Verkehr oder Frischluft plötzlich nicht mehr existieren zu scheinen)
?

19. Juli 2013
07:36
Avatar
BrunnenTreff.
Moderator
Bahnhofsareal Verwaltung

Members

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Verified

Bauen Moderatoren

Familie und Soziales Moderatoren
Forumsbeiträge: 149
Mitglied seit:
12. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Mar Jon schrieb im Thema Neubau Kita Neuhausstrasse am 18. Juli 2013 um 12:28 Uhr

Hallo Frau Müller,

ich gebe ihnen recht, dass die Situation rund um Schule und Kita morgens teilweise chaotisch ist…. Man möchte sein Kind auch gerne so nah wie möglich am Eingang absetzen…. Und dass es in den letzten Wintern hier Problemen auf dem Parkplatz gab: stimmt, wie anderswo auch… Allerdings stimme ich nicht zu dass zuviele Parteien den Parkplatz nutzen müssen… Wenigstens nicht gleichzeitig. Besucher der Kirche kommen Sonntags, die der Taunushalle in der Regel abends. Ja, es wird bestimmt voller, aber welcher Alternativen sehen Sie dann? An jeden Standort gibt es Vor- und Nachteile, das stimmt, aber von ganz Oberstedtrn sehe ich persönlich immer hier noch die beste Lösung. Aber vielleicht haben Sie eine Idee?

Und bezüglich eine 30-er Zone für die ganze Hauptstrasse: der Ortsbeirat Oberstedten (der auch ich angehöre) hat dieses Thema dieses (und auch vergangenes) Jahr mehrfach angesprochen und nachgefragt warum insbesondere in dem Bereich rund um Kreuzung Landwehr nicht 30kmh eingeführt werden kann. Dies wurde jedesmal seitens der Stadt Overursel abgelehnt, da es sich hier wohl um eine Hauptverkehrsverbindung handelt und es rechtlich nicht möglich wäre. diese Antwort wurde zwar sehr heftigst diskutiert, allerdings ohne dass die Lage sich geändert hat. Für mich persönlich auch eine sehr unbefriedigende Situation.

Nicole Muller antwortete im Thema Neubau Kita Neuhausstrasse am 18. Juli 2013 13:17 Uhr :

Hallo Mar Jon,
nein ich denke es ist ja genügend Platz da, es geht mir ja auch nicht darum, dass dort gebaut wird, da ja noch genügend Wiese drum herum da ist, allerdings finde ich es komisch, dass vorher diese Ecke ein Tabu war und plötzlich geht es doch. Und ich sehe eher wenig Sinn 2 Kitas in ähnlicher Größe so nahe beieinander zu haben, obwohl ja Konkurrenz bekanntlich das Geschäft belebt :-) Eher hätte ortsmäßig Sinn gemacht, eine weitere Kita im Norden zu eröffnen, dort entstehen ja bekanntlich viele neue Häuser, was ist denn mit dem Bereich bei der Klinik Hohemark? Ich kenne zwar die Flächenverhältnisse nicht so genau, aber da wrude doch auch neu gebaut und wäre für Eltern aus dem Norden ja fast besser erreichbar, als quer durch Oberstedten zu fahren. Denn diese Eltern werden ihre Kinder mit Sicherheit per Auto bringen/holen und das erhöhte Verkehrsaufkommen sehe ich sehr kritisch, ich finde es jetzt schon heftig.

In Oberstedten ist es ein guter Ort, oder wäre unterhalb der FEuerwehr, neuer REWE/TVO Standort nicht noch ein bißchen Platz? Oder dort wo dann die Rewe Fläche frei wird? Also wenn man noch etwas sucht, findet man evtl. auch noch ein Fleckchen.

Natürlich parken die meisten Anwohner dort auf ihrem Parkplatz oder in der Garage und die Kirche wird ja auch eher sonntags genutzt aber ich bin stellenweise entsetzt, wie chaotisch es dort zu den Stoßzeiten zugeht und da wird ohne Rücksicht auch in der Kurve geparkt.

Mit der 30er Zone durch ganz Oberstedten stimme ich Ihnen voll und ganz zu, es macht kaum Sinn bis/ab zum Furtweg 30 zu machen und dann zw. Furtweg und Alte Wache 50, danach wieder 30er Zone. Viele fahren entweder komplett 50 oder komplett 30. Aber auch die schönste 30er Zone nutzt nicht viel, wenn trotzdem schneller gefahren wird, gerade Bergweg/Fichtenstraße da kann man so richtig schon bergauf und bergab rasen. Manchmal wird einem Angst und Bange, wenn man das so sieht. Ich kann nur hoffen, dass sich das irgendwann doch noch mal ändert, man muss vielleicht nur dranbleiben.

Herzliche Grüße aus Obestedten

11. November 2013
20:21
Avatar
Graham Tappenden
Oberursel
Moderator
Members

Verified

Backstage

Technik

Global Moderators

TellMe Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren

FAQ Editors
Forumsbeiträge: 1032
Mitglied seit:
29. November 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Die Stadtverordnetenversammlung hat am 10.10.2013 mit einer Mehrheit von CDU, SDP, FDP, Bündnis90/die Grünen und die Linke gegen die Stimmen der OBG die Vorlage des Magistrats für die neue fünfgruppige Kita in Oberstedten zugestimmt.

 

Das Grundstück wird dem VzF im Zuge eines Erbpachtvertrages von der Stadt zur Verfügung gestellt.

 

Für den Betrieb der Kindertagesstätte erhält der Verein einen Zuschuss von der Stadt in Höhe der nicht durch Dritte gedeckten Betriebskosten.  Für das Jahr 2015 wird sich der Zuschuss auf €404.000 belaufen, für das Jahr 2014 anteilig voraussichtlich ab November 2014 auf run €70.000.  (Quelle: öffentliche Sitzungsunterlagen)

--
Graham Tappenden
www.allthingsgerman.net/oberursel

13. Dezember 2013
21:12
Avatar
BrunnenTreff.
Moderator
Bahnhofsareal Verwaltung

Members

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Verified

Bauen Moderatoren

Familie und Soziales Moderatoren
Forumsbeiträge: 149
Mitglied seit:
12. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Pressemitteilung der OBG vom 12.12.2013

Neue Kindertagesstätten nur, wenn Bedarf auch über mehrere Jahre vorhanden ist

Oberursel (13.12.2013).- Die OBG-Fraktion im Stadtparlament hat beantragt, auf den Neubau einer Kindertagesstätte im Stadtteil Oberstedten zu verzichten. Dort will der Verein zur Förderung der Integration Behinderter im Taunus (VzF) an der Landwehr eine Kindertagesstätte mit zwei Kindergartengruppen (44 Plätze) und drei Betreuungsgruppen für unter 3jährige (30 Plätze) errichten. Nach Ansicht der OBG sind ausreichend freie Plätze in der Kindertagespflege im U3-Bereich vorhanden, auf die Eltern zurückgreifen können. Es drohe die Gefahr von Überkapazitäten und teuren Leerständen mit unabsehbaren laufenden Kosten, die die Stadt trotz ihres defizitären Haushalts tragen müsse, betont Fraktionsvorsitzender Georg Braun. Allein die Kindertagesstätte am „Landwehr“ soll ab 2015 mehr als 400.000 Euro kosten. Das bedeute, dass die Kindertagesstätte im Rahmen der vereinbarten Nutzungsdauer von mindestens 25 Jahren insgesamt über 10 Millionen Euro Zuschussbedarf verursachen werde.

Nach Ansicht der OBG ist es absehbar, dass sich in die Kindertagesstätten in Oberursel eines Tages um Kinder reißen werden. Der im Entwurf vorliegende Kindertagesstätten-Entwicklungsplan weise klar in diese Richtung. Bereits im Kindergartenjahr 2015/2016 werden mehr Kindergartenplätze vorhanden sein, auch ohne Neubau in Oberstedten, als benötigt. Schon jetzt verfügten Tagespflegemütter über eine erhebliche Anzahl an nicht belegten Plätzen. OBG-Fraktionsvorsitzender Georg Braun betonte, die OBG sei nicht grundsätzlich gegen die Schaffung neuer Betreuungsplätze, habe jedoch etwas gegen Mittelverschwendung, die letztlich ja auch auf Kosten zukünftiger Generationen, also derjenigen, die gegenwärtig die Kindertagesstätten besuchen, gehe. Der Verzicht auf einen weiteren Neubau von Kindertagesstätten dürfe kein Tabu sein, weil mittlerweile er an die finanzielle Substanz der Gemeinden gehe.

Am 10. Oktober hatten die Stadtverordneten gegen die Stimmen der OBG beschlossen, dem VzF das erforderliche Grundstück für die Errichtung einer fünfgruppigen Kindertagesstätte und für den laufenden Betrieb einen Zuschuss für das Jahr 2015 in Höhe von rund 400.000 Euro zu gewähren. Der Entwurf des Kindertagesstättenentwicklungsplanes wurde aber erst nach dem Stadtverordnetenbeschluss den Mandatsträgern vorgestellt. Die Zuschussbeträge sind nach oben offen, weil alle nicht durch Dritte gedeckten Betriebskosten erstattet werden sollen.

14. Dezember 2013
23:12
Avatar
Dagmar Jans
Neues Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 3
Mitglied seit:
12. März 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Sie sprechen mir und vielen Tagesmüttern aus dem Herzen!

Folgende Benutzer haben sich bei Dagmar Jans für diesen nützlichen Beitrag bedankt:

Facebook Kommentar.
20. Dezember 2013
23:28
Avatar
Facebook Kommentar.
Moderator
Bahnhofsareal Verwaltung

Members

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Verified

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 164
Mitglied seit:
5. März 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Aus Facebook > Orscheler Ding

Heinz Renner am 20.12.2013:
VZF-Kindergarten Landwehr: Mehr als 10 Mio. € Kosten in 25 Jahren!

Geplant war ein Kindergarten an anderer Stelle für eine andere Zielgruppe, der wegen einer unakzeptablen Standortentscheidung scheiterte. Vor kurzem erfolgte vom Stadtparlament eine Investitionsentscheidung für den VZF-Kindergarten Landwehr, die die Haushalte bis 2040 belastet!

Es ist völlig unverständlich, dass die Investitionsentscheidung mit Blick auf die Höhe der Folgekosten scheinbar ohne qualifizierte Bedarfsanalyse getroffen wurde? Dieses Vorgehen wäre unprofessionell und grob fahrlässig!!!

Dafür spricht, dass die OBG im Rahmen der Stadtverordneten-Sitzung am 19. Dez. 2013 unwidersprochen gravierende Unterschiede des Kindertagesstätten-Entwicklungsplans gegenüber den beim Beschluss vom Magistrat vorgelegten (höheren) Annahmen und des Bedarfs von U3-, KiTa- und Hortplätzen vorstellte!

Schon heute kämpfen einige Kinderbetreuungseinrichtungen um eine angemessene Auslastung. Unter anderem wird eine KiTa-Gruppe der Kreuzkirche in Bommersheim geschlossen. Dieser Trend könnte sich in Oberursel fortsetzen: Denn nach Abschluss des Zuzugs junger Familien aufgrund vielfältiger Bauprojekte könnte der Bedarf nach Betreuungsplätzen den Zenit überschritten haben und die Nachfrage stetig und nachhaltig abnehmen.

Dafür gibt es in Oberstedten mit einer Einrichtung der Stadt und einer des VZF für die nächsten Jahrzehnte zwei EinrichtungenAufgrund der Diskussion im Rahmen der Stadtverordneten-Versammlung ist davon auszu­gehen, dass die Stadt nach Abzug von Elternbeiträgen und Zuschüssen für die VZF-Einrichtung die Personal-, Betriebs- sowie Finanzierungskosten und Abschreibungen für die nächsten 25 Jahre tragen muss! Trägt die Stadt ohne Einfluss auf das Konzept und Geschäftspolitik damit das volle Betriebsrisiko?

Davon ausgehend stellt sich die Frage nach der Auslastung zweier direkt nebeneinander liegender Einrichtungen in Oberstedten veerbunden mit finanziellen Risiken in fünf bzw. zehn oder 15 Jahren? Die Aufwendungen für den VZF-Kindergarten könnten sich schnell auf mehr als 12 bzw. 15 Mio. € kumulieren.
Was dann?

Fest steht, dass finanziell der Architekt und die Bauunternehmen von dem Projekt profitieren! Vorteile ergeben sich auch für Oberstedten – aber zu welchem Preis für die Bürger der Stadt, die nun mal mit Blick auf nach oben offenen Betriebskostenzuschüsse für 25 Jahre für die nächsten Jahrzehnte haften!

Offen ist, wie es um das Betreuungsangebot im Bereich der Neubauprojekte im Norden der Stadt im Umfeld vom Camp-King steht?

Nicole Müller Geb. Münich am 20.12.2013:
Ich frage mich seit langem, wer sich diesen Plan ausgedacht hat, 2 Kitas in 1-2 Minuten Fußweg-Nachbarschaft zu planen. Die jetztige Kita Taunuswichtel ist eine Kita mit 6 Gruppen. Klar, dort sind die Gruppen immer voll und es gibt wohl auch Wartelistenplätze und zahlreiche Anfragen auch von Nicht-Oberstedtern. Leider gibt es dort keine U3 Betreuung, da wurde nicht mit Voraussicht geplant, ist anscheinend auch dort baulich nicht unterzubringen, oder vielleicht doch? Der Kita-Außenbereich ist im Vergleich zu anderen Kitas gigantisch groß, was unsere Kinder auch tolle finden. Doch sehe ich es ebenfalls für die nächsten Jahrzehnte kritisch, wenn 2 Groß-Kitas direkt nebeneinander stehen und sich gegenseitig die Kinder abwerben. Momentan mag es hier vielleicht noch funktionieren, aber bleibt das so?

Markus Schramm am 20.12.2013:
Ich kann mir nicht vorstellen das VZF andere Kinder abwirbt und verstehe die allgemeine Diskussion darum nicht…

Markus Schramm am 20.12.2013:
http://www.vzf-taunus.de/
VzF Taunus e.V. – Verein zur Förderung der Integration Behinderter Taunus e.V. – Oberursel
http://www.vzf-taunus.de
Verein zur Förderung der Integration Behinderter Taunus e.V. in Oberursel im Rhein Main Gebiet, Wir bieten umfassende Dienstleistungen im Bereich Kinderbetreuung, Frühförderung und Integrative Kindertagesstätten

Nicole Santos am 20.12.2013:
bei dem ganzen Kita Ausbau frage ich mich weiterhin was das soll? Es gibt bereits JETZT nicht genügend Erzieher.

19. März 2014
11:40
Avatar
Michnie Michnie
Neues Mitglied
Neue Mitglieder
Forumsbeiträge: 1
Mitglied seit:
19. März 2014
sp_UserOfflineSmall Offline

@Nicole Santos

da kann ich nur zustimmen.

Qualifiziertes Personal im Bereich Erziehung zu finden ist jetzt schon sehr schwer.

Personal  ist Mangelware, die Lücken werden Heute  mit Aushilfen oder überlasteten Erziehern gestopft.

der Verkehr ist jetzt schon ein Witz und wird die Anwohner in Stedten bestimmt noch mehr erfreuen.

Wenn der Stadt das Geld ausgeht werden halt die Gebühren wieder erhöht.

Kinder werden immer weniger Geboren.

Lehrer werden weniger eingestellt, Schulen zusammengelegt und Kitas soll das nicht betreffen?

Na dann schöne Finanzierung mit Steuergeldern für die nächsten Jahrzehnte.

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 99

Zurzeit Online:
3 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 0

Mitglieder: 180

Moderatoren: 6

Administratoren: 1

Forumsstatistiken

Gruppen: 4

Foren: 54

Themen: 1121

Beiträge: 6659

Neuste Mitglieder:

Ansgar Gartner, florian kelly, Alex Dalls, King Twelve, test user, RUPERT KÖHLER, Desmond Schraner, Peter Boell, Administrator, AKS

Moderatoren: Graham Tappenden: 1032, Bernd at Lokki: 1661, BrunnenTreff: 224, Facebook Kommentar: 338, BrunnenTreff.: 149, Facebook Kommentar.: 164

 

OpenStreetMap Karten sind © OpenStreetMap-Mitwirkende

Regionaler Flächennutzungsplan Ausschnitte sind © Regionalverband FrankfurtRheinMain

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Datenschutzerklärung”.

Schließen