Avatar
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Match —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed RSS (Beitrag) sp_Related Verwandte Themen sp_TopicIcon
Gruppe der über 60-jährigen: In Oberursel eine Randgruppe?
Tags:STEP
17. April 2013
08:22
Avatar
Heinz Renner
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 768
Mitglied seit:
10. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Gesellschaft
Auszug aus STEP-Dokumentation: „Es sollte nicht nur um Randgruppen gehen, sondern auch um die Leistungsträger, die 20 bis 60-Jährigen, die arbeiten und Steuern zahlen. Bei der Analyse sind deren Bedürfnisse mit einzubeziehen. Die Integration der Randgruppen, so eine ergänzende Position, sei allerdings für alle gut.“

Quelle: Stadtentwicklungsplan (STEP) = Dokumentation Fachforen,  Seite 17
http://www.oberursel.de/fileadmin/inhalte/dokumente/STEP/03_Dokumentation_Fachforen.pdf

Es ist zu hinterfragen, wie man die Gruppe der über 60-jährigen als Randgruppe positionieren kann? Was meinen die Verfasser damit?

Dies auch vor dem Hintergrund, dass diese Altersgruppe 26,5 % der Bevölkerung Oberursels ausmacht (Stand 31.12.2011). Ist den Verfassern entgangen, dass die Älteren zum Teil mehr Steuern als die Leistungsträger zahlen und das gesellschaftliche und politische Leben der Stadt mit prägen?

Eine Klarstellung bzw. Präzisierung erscheint geboten!

 

http://www.oberursel.de/stadtleben/oberursel/einwohnerzahlen/altersstruktur/
Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Soziale_Randgruppe

Soziale Randgruppe ist eine Bezeichnung für sehr verschiedene jeweils als nicht integriert geltende Bevölkerungsteile innerhalb der Gesellschaft. Diesem Begriff unterliegt eine Vorstellung von Gesellschaft, die gekennzeichnet ist durch die beiden Annahmen eines (einigermaßen) homogenen gut funktionierenden „Innen“ einerseits, und nicht integrierter bzw. integrierbarer „Außenseiter“ andererseits. Bezugspunkt für die Frage nach der „Integration“ kann dabei entweder Partizipation am gesellschaftlichen Reichtum (Eigentum und Einkommen) oder aber Übereinstimmung in Bezug auf herrschende soziale Normen und Gesetze sein; auch Überschneidungen hinsichtlich dieser beiden Ausgangspunkte sind möglich.

18. April 2013
15:16
Avatar
Bodo Panitzki
Neues Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 4
Mitglied seit:
27. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Zitat STEP „Es sollte nicht nur um Randgruppen gehen, sondern auch um die Leistungsträger, die 20 bis 60-Jährigen, die arbeiten und Steuern zahlen. Bei der Analyse sind deren Bedürfnisse mit einzubeziehen. Die Integration der Randgruppen, so eine ergänzende Position, sei allerdings für alle gut.“

Da kommt doch, je nach Temperament, Freude auf oder die Galle hoch. Bei mir kommt Freude auf, habe ich doch in derselben Sekunde, in der ich diesen unfassbaren Text lese, meine Antwort im Kopf bereits weitgehend fertig.

Ich habe mich noch nicht schlau gemacht, wer hinter dieser unreflektierten Formulierung steht. Aber dieser Herr/diese Dame oder diese Gruppe von Mit(?)menschen hat offenbar noch nicht wirklich nachgedacht in ihrem Leben. Auch Sie werden älter… Zeitungen, meine Damen und Herren, bilden ungemein. Da steht dann auch ab und zu etwas über demografische Erkenntnisse drin, die Ihnen auf die Sprünge geholfen hätten, bevor Sie einen derartigen Unsinn zu Papier bringen.

Nachtigall, ick hör dir trapsen- waren Sie womöglich auch zuständig für die Vernichtung des Bahnhofkiosks? Das würde passen. SIE brauchen anscheinend keine Zeitung.

Mit so einer unglaublichen Frechheit disqualifizieren Sie sich gründlich und sollten darüber nachdenken, ob Sie Ihren Platz nicht frei machen sollten für sicher meist kompetentere Leute aus der zitierten ‘Randgruppe'. Gearbeitet und Steuern gezahlt in dieser Stadt habe ich auch. Und das nicht zu knapp und 30 Jahre lang. Den 20-Jährigen zeigen Sie uns doch bitte, der vergleichbare Steuern abführt wie wir Randgruppen-über-60-Jährigen sie abgeführt haben.

Danke aber für den wohlwollenden Schlussatz ´Die Integration der Randgruppen, so eine ergänzende Position, sei allerdings für alle gut´. Da kommt doch schon wieder Freude auf.

Mit freundlichen Grüßen
Bodo Panitzki
Zahnarzt

19. April 2013
11:21
Avatar
Heinz Renner
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 768
Mitglied seit:
10. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Ich habe die Stadtverwaltung und auch die politischen Parteien auf die unglückliche Formulierung hingewiesen. Mal sehen, ob und ggf. wann darauf in welcher Form auch immer reagiert wird. Dem Beitrag von Bodo Panitzki ist aus meiner Sicht nichts hinzuzufügen. Yell

19. April 2013
23:03
Avatar
Heinz Renner
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 768
Mitglied seit:
10. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline
—– Original Message —–
Sent: Friday, April 19, 2013 1:59 PM
Subject: AW: Gruppe der über 60-jährigen: In Oberursel eine Randgruppe?
 
Sehr geehrter Herr Renner,

bei der von Ihnen zitierten Aussage handelt es sich um die Aussage eines Teilnehmers in einem Fachforum zum STEP, die Fachforen haben wir Mitte 2012 durchgeführt. 

Wir haben grundsätzlich festgelegt, dass wir von Bürgern vorgebrachte Meinungen in der Regel nicht zensieren, sondern in ihren Aussagen aufnehmen wollen. Das bedeutet nicht, dass dies die Meinung des offiziellen STEP-Teams ist. 

Wir halten es in diesem offen geführten Bürgerdialog für unumgänglich, dass das in der Stadt vorhandene, sicherlich sehr breite Meinungsspektrum zu unterschiedlichen Punkten dargestellt werden muss. Nur so kann ein offener Bürgerdialog entstehen.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Arnold Richter

Geschäftsbereichsleiter

Stadtentwicklung

 

Magistrat der Stadt Oberursel (Taunus)

Geschäftsbereich

Stadtentwicklung

Rathausplatz 1

61440 Oberursel (Taunus)

 

Tel.        06171 502-408

Fax.       06171 502-118

Mobil      0172/6691199

E-Mail.   arnold.richter@oberursel.de

Internet: http://www.oberursel.de

20. April 2013
00:53
Avatar
Bernd at Lokki
61440 Oberursel
Moderator
Verified

Members

Backstage

Bahnhofsareal Verwaltung

Technik

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 1661
Mitglied seit:
3. Dezember 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Na ja – da hat er doch recht – der Herr Richter :-)

Die von uns gesammelten MetaDingsBumsKarten decken sich auch nicht zwangsläufig mit unserer privaten Meinung

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 99

Zurzeit Online:
6 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 0

Mitglieder: 183

Moderatoren: 6

Administratoren: 1

Forumsstatistiken

Gruppen: 4

Foren: 54

Themen: 1122

Beiträge: 6662

Neuste Mitglieder:

Cordula Jacubowsky, Marianne Pohlner, Sabine Pitschula, Ansgar Gartner, florian kelly, Alex Dalls, King Twelve, test user, RUPERT KÖHLER, Desmond Schraner

Moderatoren: Graham Tappenden: 1032, Bernd at Lokki: 1661, BrunnenTreff: 224, Facebook Kommentar: 338, BrunnenTreff.: 149, Facebook Kommentar.: 164

 

OpenStreetMap Karten sind © OpenStreetMap-Mitwirkende

Regionaler Flächennutzungsplan Ausschnitte sind © Regionalverband FrankfurtRheinMain

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Datenschutzerklärung”.

Schließen