Avatar
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Match —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed RSS (Beitrag) sp_Related Verwandte Themen sp_TopicIcon
Biotonne im Sommer - es lebt!
3. Juli 2015
21:38
Avatar
Facebook Kommentar
Moderator
Members

Oberursel Moderators

PhorumUrsellis

Verified

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 338
Mitglied seit:
12. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Nicole Santos schrieb im Oberurseler Forum auf Facebook:

So sieht die Biotonne von Mehrfamilienhäusern aus. Unsere Tonne von gestern.

Biotonne_Santos_Final_sml.gif

3. Juli 2015
21:42
Avatar
Facebook Kommentar
Moderator
Members

Oberursel Moderators

PhorumUrsellis

Verified

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 338
Mitglied seit:
12. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Kommentare im Oberurseler Forum auf Facebook:

Thomas Barth: lecker!

Olaf Jochens: so ist auch das Leben auf unserer Erde entstanden.

Marion Willert Geb Brill: Wir in HG bekommen sie demnächst geliefert und genau DAS ist der Grund, warum wir unsere nicht benutzen werden.

Thomas Barth: naja, man wirft den Biomüll ja eigentlich auch nicht unverpackt in die Tonne, eine Papiertüte o.ä. sollte er schon drumherum haben. In Mehrfamilienhäusern wird sowas natürlich schwierig

Annette Weigel: Nicht in die Sonne stellen Abfälle in Papier einpacken den Rand mit Essigreiniger abwischen Bei mir lebt nichts

Nicole Santos: Im Mehrfamilienhaus gar nicht möglich. Die Tonnen stehen dort für drei verschiedene Häuser.

Marion Willert Geb Brill: Tja, und wenn man 100 % Sonne hat?

Nicole Santos: Da müsste dann wohl der Hausmeister ran.

3. Juli 2015
21:43
Avatar
Facebook Kommentar
Moderator
Members

Oberursel Moderators

PhorumUrsellis

Verified

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 338
Mitglied seit:
12. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Andy Breitbart: oder die hausverwaltung: http://www.madendeckel.de/deutsch/indexd.htm

3. Juli 2015
21:43
Avatar
Facebook Kommentar
Moderator
Members

Oberursel Moderators

PhorumUrsellis

Verified

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 338
Mitglied seit:
12. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline
3. Juli 2015
22:23
Avatar
Facebook Kommentar
Moderator
Members

Oberursel Moderators

PhorumUrsellis

Verified

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 338
Mitglied seit:
12. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Weitere Kommentare im Oberurseler Forum auf Facebook:

Stefano Cuccu: Wir haben seit ca. 20 Jahren eine Biotonne – ohne Probleme. Solange man nur und ausschließlich Gemüse-, Obst- und Gartenabfälle hinein wirft, gibt es keine Probleme. Fleischreste gehören dort definitiv nicht hinein!

Andy Breitbart: aber … da der normale Müll ja auch alle zwei wochen abgeholt wird … isses dann eben die anner Tonne aus der es kriecht Smile

Nicole Santos: Stefano wie willst du das in einem Mehrfamilienblock von 3 -4
Häusern mit über 40 Familien bewerkstelligen?

Thomas Barth: Das kommt auf deren Gesrpächsbereitschaft an.

Nicole Santos: Außerdem steht die Tonne direkt an der Straße neben einer Bushaltestelle für jeden zugänglich

Maria Shipley: Also Fleischreste gehören dann in den Restmüll? Das würde Maden in den Bio Tonnen reduzieren?

Stefano Cuccu: Nicole, das ist allerdings wirklich ein Problem. 40 Familien bekommst Du nie unter einen Hut

Nicole Santos: Tja, und auf den Hausmeister. Da klappen schon andere Sachen nicht. Glaube nicht, dass der gerne die Tonne putzen möchte

Thomas Barth: Wenn ich derartige abfälle habe dann werden die in eine Tüte gepackt und kommen in den Restmüll oder ich friere den Kram ein und werfe ihn kurz vor der Müllabfuhr in die Tonne.

3. Juli 2015
22:25
Avatar
Facebook Kommentar
Moderator
Members

Oberursel Moderators

PhorumUrsellis

Verified

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 338
Mitglied seit:
12. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Daniela Schumbert schrieb im Oberurseler Forum auf Facebook:

Biomüll Tüte aus meiner Heimat. Da gab es nie Maden Probleme. .. da kam aber auch keine Fleisch Fisch oder Knochen rein

daniela_schumbert_biotonne.jpg

3. Juli 2015
22:28
Avatar
Facebook Kommentar
Moderator
Members

Oberursel Moderators

PhorumUrsellis

Verified

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 338
Mitglied seit:
12. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Weitere Kommentare im Oberurseler Forum auf Facebook:

Graham Tappenden: Laut dem BSO Abfallratgeber gehören auch Fleischreste in der Orscheler Biotonne.

Daniela Schumbert: Ja und das versteh ich nicht

Olaf Jochens: es geht doch nicht um einzelne Bio-Tonnen. Das ganze System (siehe oben) ist Schwachsinn. Mag ja sein, dass Einzelne eine tolle Biotonne haben. Glückwunsch

Daniela Schumbert: Meine in Nürnberg ist Top die hier in orschel lebt…

Thomas Barth: Das System ist kein Schwachsinn. Ich merke das ein Großteil meines Abfalls verwertbar ist und nicht auf einer Deponie oder im Feuer landen muss. Ich habe inspiriert durch die Biotonne auch unseren alten Komposter wieder in Betrieb genommen. Wenn die Leute damit nicht umgehen können ist es nicht Schuld des Systems.

Maria Shipley: Bis jetzt haben wir hier im Rosengärtchen auch keine Probleme. Ich habe meine Biotüten und alles gut eingepackt. Wie @Andy oben schon sagte – wenn nicht Biotonne, dann würde das gleiche ja auch aus der Restmülltonne kriechen. Danke @Graham für den Hinweis.

Graham Tappenden: Ich habe ähnliche Tiere bei uns in der Biotonne auch gesehen. Aber nicht so viel wie im Film. Hier nutzen 8 Familien die Tonne.

Olaf Jochens: ich versuche es trotzdem noch einmal, weil das Thema wichtig ist:

Die Biotonnen werden alle zusammengeschüttet und daraus wird Kompost gemacht. Der kommt mit einem hohen Plastikanteil auf die Felder. Dieses Plastik landet in den Flüssen, im Meer, in den Tieren und dann wieder in uns.
Zitat: Die Bundesregierung toleriert weiter Unmengen an Plastik im Kompost.

Daniel Keil: Da hilft eine ordentliche Schippe Gesteinsmehl oder gelöschtem Kalk und da kriecht nix mehr. Kann man auch so ab und zu mal zwischen die Schichten streuen.

4. Juli 2015
09:11
Avatar
Facebook Kommentar
Moderator
Members

Oberursel Moderators

PhorumUrsellis

Verified

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 338
Mitglied seit:
12. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Weitere Kommentare am 3. Juli im Oberurseler Forum auf Facebook:

Olaf Schwiete: Immerhin wird der Müll so reduziert, das Müll für die Verbrennungsanlage dazugekauft wird. Was ein Blödsinn..

Daniel Keil: Mit feuchtem Biomüll entfacht man aber auch kein Lagerfeuer. So ein paar gelbe Säcke brennen dafür wie Zunder.

http://www.derwesten.de/politik/der-meiste-plastikmuell-landet-in-der-ofen-id9229462.html

4. Juli 2015
09:17
Avatar
Facebook Kommentar
Moderator
Members

Oberursel Moderators

PhorumUrsellis

Verified

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 338
Mitglied seit:
12. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Kommentare am Samtag, den 4. Juli, 2015 im Oberurseler Forum auf Facebook:

Mecky Mecky: So sieht unsere auch aus. .einfach ekelhaft. .

Marion Negendank: ……..und es riecht sehr unangenehm.

Mecky Mecky: Ja..

Karin Krämer: Sauerei.!!!!

Wehling Stephanie: so sieht es bei uns auch aus

Nicole Müller Geb. Münich: Sind das weiße Maden?

Daniela Schumbert: Ich meine ja

4. Juli 2015
09:55
Avatar
Facebook Kommentar
Moderator
Members

Oberursel Moderators

PhorumUrsellis

Verified

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 338
Mitglied seit:
12. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

An Dré schrieb im Oberurseler Forum auf Facebook:

Es stinkt. Ganze Strassen stinken. Es ist so ekelhaft das man teilweise nicht mehr ohne würgreiz an den dingern vorbeilaufen kann. Beim leeren sifft das ganze auch noch schön übern Rand. Glaub nicht das jemand die anschließend saubermacht.

9. Juli 2015
18:41
Avatar
Bernd at Lokki
61440 Oberursel
Moderator
Verified

Members

Backstage

Bahnhofsareal Verwaltung

Technik

Haushalt Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 1661
Mitglied seit:
3. Dezember 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Die armen Bio-Müll-männer 🙁

Mein Freund meinte gestern, er würde das Auto schon riechen, bevor er es hören oder um die Ecke biegen sehen kann…..
🙂 🙂 🙂

Folgende Benutzer haben sich bei Bernd at Lokki für diesen nützlichen Beitrag bedankt:

Nicole Santos
10. Juli 2015
17:37
Avatar
Facebook Kommentar-
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 82
Mitglied seit:
12. Mai 2015
sp_UserOfflineSmall Offline

Kommentare aus dem Oberurseler Forum in Facebook vom 10. Juli 2015:

Olaf Schwiete: Es gibt keine Verpflichtung die Biotonne zu benutzen…

Daniel Keil: Olaf Schwiete das mag im Einfamilienhaus funktionieren die Biotonne nicht zu nutzen. In einem 8 Parteien Haus mit 14 tägiger Restmüllleerung muss man alles was in die Biotonne gehört auch darin entsorgen. Ansonsten ist die Restmülltonne schon nach 4 Tagen am überlaufen (und würde nebenbei genauso stinken und krabbeln). Wenn alle die Biotonne benutzen würden wie es sich gehört, gäbe es diese ekelhaften Zustände auch nicht. Es liegt nicht am System sondern an den Benutzern.

Olaf Jochens: natürlich liegt es (auch) an den Benutzern. Einige schmeißen auch Kartons im Stück ins Altpapier. Nur, wie kann man das ändern?

Thomas Barth In der Hoffnung das sich die Verursacher vor ihrer eigenen Tat ekeln. Bleibt abzuwarten…

Daniela Schumbert: Ich Wickel alles doppelt und dreifach ein. Nur weicht das eben durch nach 14 Tagen. …

Nicole Santos: Ich muss Bernd leider Recht geben mit dem stinkenden Auto. Es fuhr heute durch unsere Strasse und zog einen fürchterlichen Gestank vor und hinter sich her. Mal ganz von den rumstehenden Tonnen abgesehen. Die Müllmänner können einem wirklich leid tun.

Daniela Schumbert: Da war alles in Plastik verpackt und zugebunden da ist nichts ausgelaufen und wurde wöchentlich geleert

Thomas Barth: Ich verstehe. Hmm komisch… ich esse viel Gemüse und meist auch frisches, dementsprechend habe ich recht viel Bio-Müll. Ein Foto meiner Bio-Tonne zu posten erspare ich mir jetzt mal Smile aber sie ist wirklich sauber. Was ich manchmal mache ist zuerst Gartenabfälle einzufüllen die dann als “Bett” für den Rest dienen, dann flutscht beim abholen alles aus der Tonne. Jetzt sind wir aber nicht die erste Stadt die die Biotonne bekommen hat, wie haben denn andere Städte das Problem gelöst?

Daniela Schumbert: Ich glaube das nur gartenabfall und Gemüse super geht. Allerdings sollen auch essensreste unter anderem Fleisch und Knochen rein. Was z.b. in meiner alten heimat ausgeschlossen ist. Allerdings wenn Gras in der Tonne unten liegt über 2 wochen flutscht das bei der Leerung leider nicht raus

Thomas Barth: Das kann natürlich sein, essensreste habe ich fast nie und Fleisch werfe ich vll. einmal im Jahr weg.
Kocht ihr so viel das ihr Essen wegwerft? Für mich ist das ein no-go und nur im Falle von Verdorbenen erlaubt.

Daniela Schumbert: Ich hab zwischendurch Knochen und bei den Temperaturschwankungen ist schon mal was im Kühlschrank umgekippt was weggeworfen werden musste. Ansonsten verwerten wir alles. Aber ich denke in den Mehrfamilienhaus achtet da keiner drauf. Ich hatte auch rohe Knochen mit Fleisch drin die mein Hund nicht fressen wollte…

Olaf Jochens: Donnerwetter, den Biotonnen wird noch mehr Aufmerksamkeit gewidmet als Griechenland

Thomas Barth: Multitasking

Stefano Cuccu: Die Biotonnen sind für Orschel was ganz neues. Hat ja sonst keiner Wink

Wilfried Abt: Es sollte halt jeder so clever sein und keine Fleischreste hinein zu werfen….

Thomas Barth: “jeder” und “clever” gehen leider nicht zusammen Wink

Mecky Mecky: Der eine sagt Fleisch der andere keine Fleisch. ..was nu?

Thomas Barth: Das was nicht so schnell verrotet und die entstehung von Maden fördert.

10. Juli 2015
21:07
Avatar
Michael Landua
Neues Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 5
Mitglied seit:
18. September 2014
sp_UserOfflineSmall Offline

Ich war am Anfang sehr skeptisch, hat sich aber inzwischen eingefahren.

Ein paar Zeitungen und Gartenabfälle/Unkräuter landen immer als “Unterlage” in der Biotonne. Fleisch und Fischreste kommen, in Werbezeitungen verpackt, nur rein, wenn der Leerungstermin bald ansteht, sonst wandert er eben in den Restmüll. So stinkt es auch bei der Hitze nicht.

Der Geruch in der Strasse vor und auch nach der letzten Leerung war jedoch auffällig und nachhaltig.

3. August 2015
11:55
Avatar
Graham Tappenden
Oberursel
Moderator
Members

Verified

Backstage

Technik

Global Moderators

TellMe Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren

FAQ Editors
Forumsbeiträge: 1032
Mitglied seit:
29. November 2012
sp_UserOfflineSmall Offline
Ich bekam soeben eine Pressemitteilung mit “Sommertipps für die Biotonne” vom BSO:
 
* Wir empfehlen, insbesondere Fleisch-/Fischreste in Zeitungspapier einzuwickeln. Somit reduziert man die Gefahr der Madenbildung. Die Tonnen sollten zudem geschlossen bleiben.
 
* Trockenheit ist ohnehin besonders wichtig in der Biotonne. Mischt man lagenweise Zeitungspapier (keine Illustrierte) oder Holzspäne zwischen die Bioabfälle, wird Feuchtigkeit aufgesaugt und in der Tonne bleibt es trocken. So bilden sich auch weniger unangenehme Faulgase.
 
* Falls es trotzdem zum Madenbefall kommt, gibt es verschiedene Hausmittel: einige Tropfen Orangen- oder Teebaumöl oder einen Schuss konzentrierte Essig- oder Salzlösung in die Biotonne geben. Man kann auch spezielles Biotonnenpulver, Gesteinsmehl oder gelöschten Kalk aus dem Baumarkt oder Gartencenter über die Brut streuen. Dann trocknet sie aus.
 
* Achten Sie besonders darauf, den Tonnenrand- und Deckel regelmäßig mit Essigwasser abzuwischen. Dieser kleine aber wirksame Trick hilft zum Fernhalten von Insekten.
 
* Und natürlich spielt der Standplatz eine wichtige Rolle. Ein schattiges Plätzchen verhindert die Gärprozesse in der Tonne.

--
Graham Tappenden
www.allthingsgerman.net/oberursel

3. August 2015
15:05
Avatar
Regina Schafer
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 103
Mitglied seit:
20. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Das ist besonders gut: Und natürlich spielt der Standplatz eine wichtige Rolle. Ein schattiges Plätzchen verhindert die Gärprozesse in der Tonne.

Woher nehmen wir das “schattige Plätzchen” her ? Einen Sonnenschirm drüber spannen ? Auf unsere Tonnen scheint die Sonne liebe BSO, das können wie leider nicht ändern.

 
7. August 2015
11:31
Avatar
Facebook Kommentar-
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 82
Mitglied seit:
12. Mai 2015
sp_UserOfflineSmall Offline

Kommentare aus dem Oberurseler Forum in Facebook vom 3. August 2015:

Mecky Mecky: Bin eben an den heute geleert Tonnen vorbeikommen, es stinkt….die Tonnen stehen auch den ganzen Tag in der Sonne. Biomuell.wird auch in Plastiktüte entsorgt…

Sabine Biaesch: Es ist ja schön und gut, den Deckel geschlossen zu halten. Nur schliesst er ja durch die vorderen Gummistopfen im Deckel nicht komplett. Ein Spalt bleibt immer offen.

Olaf Jochens: in unserer Tonne sind ganz viele Ameisen. Die riechen zumindest nicht.

Sabine Biaesch :Hehe, die haben wir auch, dafür aber keine Maden.

Stefano Cuccu: Ist das Thema Biotonne in Orschel nicht endlich mal durch?

Olaf Jochens: es ist durch, wenn der/die letzte keine Lust mehr hat, etwas zu schreiben.

Stefano Cuccu: Schöne Antwort Laugh

Stefano Cuccu: Laugh

Marcus Godehardt: Sieht lecker aus „gasp“-Emoticon Alles was sich bewegt ist zumindest frisch

Daniel Keil: Langfristig braucht Oberursel geeignete Walkes Entsorgungseinheiten für Mehrkomponentenabfälle Wink http://ow.ly/QBNFB

30. August 2015
16:18
Avatar
Sascha Benne
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 18
Mitglied seit:
26. August 2015
sp_UserOfflineSmall Offline

Ist das eklig!Confused

9. September 2015
19:20
Avatar
Mathias Scholl
Mitglied
Neue Mitglieder
Forumsbeiträge: 9
Mitglied seit:
8. September 2015
sp_UserOfflineSmall Offline

Sehr ansehnlich.Frown Nach dem Leeren der Tonne sprühe ich einmal mit dem Gartenschlauch hinein und lass es trocknen, dann ist der Gestank einigermaßen auszuhalten, gerade an heißen Sommertagen. 

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 99

Zurzeit Online:
6 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 0

Mitglieder: 182

Moderatoren: 6

Administratoren: 1

Forumsstatistiken

Gruppen: 4

Foren: 54

Themen: 1121

Beiträge: 6659

Neuste Mitglieder:

Marianne Pohlner, Sabine Pitschula, Ansgar Gartner, florian kelly, Alex Dalls, King Twelve, test user, RUPERT KÖHLER, Desmond Schraner, Peter Boell

Moderatoren: Graham Tappenden: 1032, Bernd at Lokki: 1661, BrunnenTreff: 224, Facebook Kommentar: 338, BrunnenTreff.: 149, Facebook Kommentar.: 164

 

OpenStreetMap Karten sind © OpenStreetMap-Mitwirkende

Regionaler Flächennutzungsplan Ausschnitte sind © Regionalverband FrankfurtRheinMain

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Datenschutzerklärung”.

Schließen