Avatar

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

Passwort vergessen?
Erweiterte Suche
Forumbereich


Übereinstimmung



Forum Optionen



Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84
30. April 2013
20:58
Avatar
Graham Tappenden
Oberursel
Moderator
Members

Verified

Backstage

Technik

Global Moderators

TellMe Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren

FAQ Editors
Forumsbeiträge: 1060
Mitglied seit:
29. November 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Regina Schafer sagt
Ich muss traffiQ mal fragen wie viele Stehplätze ein Fahrrad oder ein Kinderwagen ausmachen. In der U 3 eben waren nämlich 3 Kinderwagen – der 4. musste leider draußen bleiben – und 4 Fahrräder.
Ein Fahrrad plus Fahrer = 5 Stehplätze ? Ein Kinderwagen plus ein Erwachsener = 5-7 Stehplätze ? Ist beides ja etwas sperrig.

“eben” heißt nach 16 Uhr?  Dann dürften die Fahrräder gar nicht in der U-Bahn gewesen sein.  Von 16.00 bis 18.30 ist Montags bis Freitags das mitnehmen von Fahrräder nicht erlaubt, außer in den Schulferien.

 

Quelle: http://www.vgf-ffm.de/de/presseinfo/mobilitaet-fuer-alle/fahrradmitnahme/

1. Mai 2013
07:26
Avatar
Marcus Mg
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 34
Mitglied seit:
8. März 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Graham Tappenden sagt

Regina Schafer sagt
Ich muss traffiQ mal fragen wie viele Stehplätze ein Fahrrad oder ein Kinderwagen ausmachen. In der U 3 eben waren nämlich 3 Kinderwagen – der 4. musste leider draußen bleiben – und 4 Fahrräder.
Ein Fahrrad plus Fahrer = 5 Stehplätze ? Ein Kinderwagen plus ein Erwachsener = 5-7 Stehplätze ? Ist beides ja etwas sperrig.

“eben” heißt nach 16 Uhr?  Dann dürften die Fahrräder gar nicht in der U-Bahn gewesen sein.  Von 16.00 bis 18.30 ist Montags bis Freitags das mitnehmen von Fahrräder nicht erlaubt, außer in den Schulferien.

 

Quelle: http://www.vgf-ffm.de/de/presseinfo/mobilitaet-fuer-alle/fahrradmitnahme/

Die Aussage ist korrekt, jedoch wird diese Regelung von der VGF bedauerlicherweise nicht kontrolliert und somit konsequent umgesetzt. Hier ist man auf die Rücksichtnahme der Fahrradfahrer angewiesen, die leider sehr zu wünschen übrig lässt. 

1. Mai 2013
15:03
Avatar
Regina Schafer
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 103
Mitglied seit:
20. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Mir ist bekannt das von 16:00 – 18:30 keine Fahrräder in den U-Bahnen erlaubt sind.

Auf der Anzeige läuft auch immer mal das Band mit dieser Information und man bedankt sich für die Rücksichtnahme.

Ich erlebte aber noch nie das Radler das groß störte oder Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe, auch Kontrolleure, einen Fahradfahrer an die Luft setzten.

1. Mai 2013
15:57
Avatar
Graham Tappenden
Oberursel
Moderator
Members

Verified

Backstage

Technik

Global Moderators

TellMe Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren

FAQ Editors
Forumsbeiträge: 1060
Mitglied seit:
29. November 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Es gibt Kontrolleure die es durchsetzen, ich habe es selbst zwischen der Stadtmitte und Altstadt erlebt, dass ein Radfahrer wieder aufgefordert wurde wieder auszusteigen.  Aber eigentlich müssten alle das machen, vor allem wenn die Züge voll sind.

 

Die Bahnsteige werden per Kamera überwacht, und manche davon sogar intensiver als andere (z.B. Hauptwache).  Könnte man da nicht eine Ansage hinterlegen, der ausgelöst wird wenn ein Fahrrad am Bahnsteig auf eine U-Bahn in dieser Zeit wartet?  Außerhalb dem Tunnelbereich könnte es vom Fahrer per Knopfdrück gesteuert werden, wenn er beim Einfahren ein Fahrrad sieht.  So ähnlich wie er/sie die Aussage “Signalbedingt verzögert sich die Weiterfahrt…” und “Bitte zurückbleiben” bei Bedarf auslösen kann.

2. Mai 2013
10:08
Avatar
Graham Tappenden
Oberursel
Moderator
Members

Verified

Backstage

Technik

Global Moderators

TellMe Verwaltung

PhorumUrsellis

Bauen Moderatoren

FAQ Editors
Forumsbeiträge: 1060
Mitglied seit:
29. November 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Die Pressestelle der VGF hat mich heute morgen eine Nachricht zum Thema Weiche am Willy-Brandt-Platz geschrieben:

 

Es gibt eine Gleisverbindung am WBP, diese befindet sich unmittelbar unter dem Theatertunnel. (Quelle)

2. Mai 2013
12:55
Avatar
Marcus Mg
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 34
Mitglied seit:
8. März 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Graham Tappenden sagt
Die Pressestelle der VGF hat mich heute morgen eine Nachricht zum Thema Weiche am Willy-Brandt-Platz geschrieben:

 

Es gibt eine Gleisverbindung am WBP, diese befindet sich unmittelbar unter dem Theatertunnel. (Quelle)

Dann scheint meine Quelle (www.gleisplanweb.de) nicht aktuell zu sein Embarassed.

 

3. Mai 2013
11:21
Avatar
Regina Schafer
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 103
Mitglied seit:
20. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Ich erlebte noch nie das irgendwer einen Fahrradfahrer aufforderte die Bahn wieder zu verlassen.

Die Kontrolleure kontrollieren den Fahrschein und drängeln sich an Rad + Fahrer vorbei, das war's.

 

Die Durchsage “Bitte zurückbleiben” ist doch alltäglich aber sinnlos, da z.B. immer noch jemand

angerannt kommt dem andere die Tür offenhalten. Nur vor einigen Wochen warf ein Fahrer der

U 6 an der Konstablerwache nach mehreren erfolglosen Bitten alle Fahrgäste raus und fuhr leer

weiter. Wahrscheinlich helfen nicht mal solche rigigen Massnahmen, denn wenn ich weiß ich muss

15 Minuten und länger auf die Bahn warten versuche ich auch noch reinzukommen.

Ich denke auch die Fahrer werden sich Aussagen wie “Signalbedingt verzögert sich die Weiterfahrt …”

und Diskussionen mit Radlern verkneifen, es bringt den ganzen Fahrplan durcheinander und

verringert ihre ohnehin sehr knappe Pause.

8. Mai 2013
18:09
Avatar
Marcus Mg
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 34
Mitglied seit:
8. März 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Regina Schafer sagt
Ich erlebte noch nie das irgendwer einen Fahrradfahrer aufforderte die Bahn wieder zu verlassen.

Doch, heute Abend auf dem Kurs 01 um 17.02 Uhr ab Heddernheim. Der freundliche U-Bahn-Fahrer hat in Niederursel alle Radfahrer aus dem Zug komplementiert und schon bei der Einfahrt in die Station per Außenlautsprecher-Durchsage darauf aufmerksam gemacht, dass in der Zeit von 16 Uhr bis 18.30 Uhr die Fahrradmitnahme nicht gestattet ist. Sofern doch jemand mit Fahrrad eingestiegen ist hat er seine Durchsage wiederholt aber dann mit dem Zusatz ergänzt, dass er nicht weitefahren werde solange der Fahrradfahrer im Zug ist. Dieses Spiel hat sich bis zur Station Lahnstraße an jeder Station wiederholt. Jedenfalls sofern Fahrradfahrer auf dem Bahnsteig gesichtet wurden. Das fand ich doch mal echt Cool.

Als täglicher Nutzer der U3 habe ich so ein durchgreifen heute auch zum ersten Mal erlebt. Werde mal eine “Lobes-Mail” an die VGF und Traffiq verschicken Wink.

Jedenfalls in den zwei Wagen Zügen der U 3 würde ich mir öfters so einen netten Fahrer wünschen der die Beförderungsbedingung auch kennt und umsetzt.

 

 

 

 

Folgende Benutzer haben sich bei Marcus Mg für diesen nützlichen Beitrag bedankt:

Graham Tappenden
9. Mai 2013
18:17
Avatar
Regina Schafer
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 103
Mitglied seit:
20. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Das ist für mich wirklich neu.

Dienstag und Mittwoch waren in der U 3 jeweils 3 Fahrradfahrer, Dienstag war es zudem etwas kompliziert da Vater und Tochter mit großem und kleinen Fahrrad darunter waren, das kleine Rad stand vorm Ausgang und man kam nicht rein oder raus. Es gab Beschwerden beim Fahrer, die aber nichts nutzten und fast eine Schlägerei, da ein Herr mit Trolly nicht am Rad vorbeikam und eine Station länger mitfahren musste.

 

Auch wenn VGF und traffiQ es nicht zugeben: Es ist recht voll in der U 3. Wenn dann noch Radler und Kinderwagen drin sind ist es für alle  nicht schön.

Daher sollte man die Fahrer anweisen auf Radler zu achten und notfalls stehen zu bleiben bis er wieder ausstieg.

13. Mai 2013
20:24
Avatar
Marcus Mg
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 34
Mitglied seit:
8. März 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Marcus Mg sagt

Als täglicher Nutzer der U3 habe ich so ein durchgreifen heute auch zum ersten Mal erlebt. Werde mal eine “Lobes-Mail” an die VGF und Traffiq verschicken Wink.
 

Wie angekündigt hatte ich eine “Lobes-Mail” verschickt und gleichzeitig nochmals auf das Problem der Radfahren in den Rushhour-Zeiten aufmerksam gemacht. Hier nun die Antwort von traffiq:

Sehr geehrter Herr XXXX,

vielen Dank für Ihre Nachricht vom 08.05.2013.

Wir haben Ihre Mitteilung an die für den Betrieb und das Fahrpersonal des Schienenverkehrs zuständige Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) weitergeleitet.

Die Sperrzeiten wurden aufgrund des erhöhten Fahrgastaufkommens bewusst für diese Zeitabschnitte festgelegt. Aufgrund eines vermehrten Beschwerdeaufkommens von Fahrgästen bezüglich der Fahrradmitnahme innerhalb der Sperrzeiten, sowie bereits aufgetretener Unfälle und Schadensfällen, wurde das Fahrpersonal dazu angehalten, auf die Einhaltung der Sperrzeiten zu achten und diese ggf. auch durchzusetzen. 

Das Problem der unerlaubten Fahrradmitnahme während der Sperrzeiten ist bekannt. Da es für die Fahrer in U-Bahnen und Straßenbahnen jedoch in der Regel kaum möglich ist, die Kapazitäten in den einzelnen Wagen aus den Fahrerkabinen heraus zu überschauen, sind die Fahrer bei der Durchsetzung auch auf die Kooperation der Fahrradfahrer und der Fahrgäste angewiesen. Bei einer evtl. Gefährdung anderer Fahrgäste durch die Mitnahme eines oder mehrerer Fahrräder könnten Sie zunächst den Fahrradfahrer auf die oben genannten Sperrzeiten hinweisen. Sollte hier keinerlei Einsicht bestehen, haben die Fahrgäste in U-Bahnen über den Fahrerruf-Knopf, der in jedem Wagen der U-Bahn im Türbereich angebracht ist, die Möglichkeit mit dem Fahrer in Verbindung treten, um dies zu melden. In Straßenbahnen kann der Fahrer direkt in seiner Fahrerkabine angesprochen werden, damit dieser den/die Fahrradfahrer ggf. aus dem Wagen verweisen kann.

Wir bitten um Ihr Verständnis, wenn eine Durchsetzung der Sperrzeiten durch die Fahrer, wie in dem von Ihnen geschilderten Fall, zwangsläufig nicht generell möglich ist, da dies zwangsläufig zu Verspätungen führen würde, die wiederum für andere Fahrgäste, die hierdurch Ihre Anschlüsse verpassen, sehr ärgerlich sind. 

Bei Fragen, Anregungen oder Hinweisen rund um den Öffentlichen Personennahverkehr in Frankfurt am Main können Sie sich jederzeit gerne wieder an uns wenden.

Mit freundlichen Grüßen

i.A. XXXXXX

Kundenbetreuung

traffiQ Lokale Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Ich finde einige in der Email getroffene Aussagen schon sehr interessant und als täglicher U-Bahn-Nutzer auch etwas weltfremd….Confused

 

 

14. Juni 2013
07:18
Avatar
Marcus Mg
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 34
Mitglied seit:
8. März 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Update zu der im Januar dieses Jahres stattgefunden Informationsveranstaltung:

Christof Fink sagt
Es gab zu diesen Fragestellungen erste Gespräche zwischen der Stadt Oberursel, dem Verkehrsverband Hochtaunus und der Frankfurter Nahverkehrsorganisation traffiq.

Die Lage ist (auch technisch) etwas komplizierter als sie auch mir auf der ersten Blick erscheint. Es muss daher umfangreichere Untersuchungen geben. Den Zeitplan dafür werden wir voraussichtlich im April vorstellen können.

Klar ist bereits heute, dass Veränderungen erst im Fahrplan 2014/2015 Niederschalg finden können, da der Fahrplan, der im Dezember 2013 in Kraft tritt, quasi schon fertig ist.

Da seit April zu diesem Thema nichts mehr von der Stadt zu hören war, habe ich über das “Bürgertelefon-Online” eine Anfrage zu diesem Thema gestellt und die folgende Antwort bekommen:

Sehr geehrter Herr Mg,

im Gespräch mit traffiQ als verantwortliche Verkehrsgesellschaft wurden insgesamt vier Prüfungsvarianten besprochen, die auf den Überlegungen der Informationsveranstaltung basieren. Dazu gehört auch die Variante Pendlerverkehr bis Heddernheim.

Nach Aussage von traffiQ können Änderungen frühestens zum Fahrplan 2015 ab Dezember 2014 greifen. Sobald uns die Einschätzungen von traffiQ zu den Varianten vorliegen, werden wir diese u.a. unter den Gesichtspunkten Qualitäts- und Kostenoptimierung prüfen. Anschließend werden wir dann natürlich über das Ergebnis informieren.

Da es sich um sehr komplexe Prüfungen handelt, gehen wir von Ergebnissen erst in der 2. Jahreshälfte 2013 aus. Bis dahin bitten wir noch um etwas Geduld.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Na dann bleibt es in den Sommermonaten weiterhin spannend, ganz nach dem Motto “Das Leben in vollen Zügen genießen”Laugh

 

 

Folgende Benutzer haben sich bei Marcus Mg für diesen nützlichen Beitrag bedankt:

Bernd at Lokki
24. Juni 2013
09:52
Avatar
BrunnenTreff
Moderator
Members

Oberursel Moderators

PhorumUrsellis

Verified

Bauen Moderatoren

FAQ Editors
Forumsbeiträge: 691
Mitglied seit:
12. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Link zum gestrigen Horror: http://www.fr-online.de/frankfurt/frankfurt-rmv-vgf-neun-stunden-u-bahn-stress,1472798,23382226.html

Die Pannen häufen sich, aber das will man ja nicht hören.
Und warum Oberurseler Fahrgäste sich in 2 Wagen zusammenkuscheln dürfen erklärte auch noch niemand.

– Kermit auf http://www.oberursel.de

9. Juli 2013
18:51
Avatar
Regina Schafer
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 103
Mitglied seit:
20. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Zu dem ganzen Durcheinander habe ich doch noch eine Frage: Warum soll die U 3 nach den

Herbstferien bis zu den nächsten Osterferien wieder mit 3 Wagen fahren ?

Weil im Winter die Fahrgäste dicke Mäntel tragen ?

Ich würde sehr gerne 2-3 Wochen lang mit den Verantwortlichen dieser Streichaktion nachmittags/

abends mit der U 3 fahren, vielleicht merken sie dann was das für ein Bödsinn ist.

Auch veranstalten wir seit Wochen wieder das beliebte Spiel bei Pannen die U 3 rauszuziehen.

Hatten wir das nicht abgeschafft – s. Veranstaltung im Januar 2013 und mehrere Schreiben

der verantwortlichen Verkehrsgesellschaft.

Gerade gestern abend stand ich 1/2 Stunde in Heddernheim, das Problerm war angeblich beseitigt,

aber die U 3 wurde in Heddernheim rausgezogen, während die anderen Bahnen munter fuhren.

Mein Sparschwein füllt sich zusehends mit 2-Euro-Münzen.

3. Juli 2014
09:47
Avatar
Regina Schafer
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 103
Mitglied seit:
20. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Mal wieder eine Bestandsaufnahme ÖPNV: Die U 3 fährt ja ab 9 Uhr wieder nur mit 2 Wagen. Warum das so ist konnte uns leider noch niemand erklären, es ist jedenfalls oft recht voll. Na ja, die Entscheidungsträger fahren ja auch nicht mit.

In der letzten Zeit häufte sich wieder die Unsitte, nach Störungen erstmal die U 3 rauszuziehen. Oder auf der Anzeige steht die U 3 käme in 3 Minuten, also nach Fahrplan, aber kurz vorher verschwindet die U 3 von der Anzeige und kommt auch nicht. Also steht man dann wieder 15-20 Minuten  und wartet.

Dann ist mal wieder die 10-Minuten-Garantie fällig, das ausfüllen geht uns jetzt locker von der Hand und gestern guckte ich mal wie viel im Sparschwein ist, in das ich die 2 Euro bzw. jetzt 2,10 Euro der Garantie reinwerfe: In 6 Monaten sammelten sich 96 Euro bei mir an, also 48x kam die U 3 zu spät wenn ich unterwegs war. Das ist ein Armutszeugnis !

4. Juli 2014
07:05
Avatar
Andrea Timm
Neues Mitglied
Neue Mitglieder
Forumsbeiträge: 1
Mitglied seit:
4. Juni 2014
sp_UserOfflineSmall Offline

Das ist leider Alltag. Gestern habe ich 30 Minuten auf die U 3 gewartet, es gab weder eine Durchsage noch sonst eine Benachrichtigung warum.

4. Juli 2014
08:39
Avatar
Facebook Kommentar
Moderator
Members

Oberursel Moderators

PhorumUrsellis

Verified

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 344
Mitglied seit:
12. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Die Verspätungsgarantie gilt doch nur für Frankfurt!? In Oberursel interessiert es niemanden, dass bspw. die S5 häufig so viel Verspätung hat, dass die U3 verpasst wird. Ist von der Garantie nicht abgedeckt, weil 1. S-Bahn und 2. in Oberursel…

– Alain Oberdörfer auf Facebook

 

4. Juli 2014
09:22
Avatar
Regina Schafer
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 103
Mitglied seit:
20. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Die S-Bahn fällt nicht unter die Garantie. Aber wenn ich mit der U 3 um 18:00 am Wiily-Brandt-Platz fahren will und die Bahn kommt erst 18:30 fülle ich die 10-Minuten-Garantie aus. Wann ich wegfahren wollte und wann ich irgendwo in Oberursel ankomme. Das wird dann überprüft und schwupps stehe ich wieder vor der netten Dame an der Hauptwache, die schon mit den Augen rollt wenn man mit dem ganzen Papier ankommt, und kassiere EUR 2,10. Verstehe sowieso nicht warum das nicht mehr Geschädigte machen, denn es ist ja nicht so witzig Termine nicht einhalten zu können, sehr spät nach Hause zu kommen u.a. Und die anderen Bahnen fahren ja munter an mir vorbei. Interessiert hier aber niemanden.

4. Juli 2014
10:04
Avatar
Facebook Kommentar
Moderator
Members

Oberursel Moderators

PhorumUrsellis

Verified

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 344
Mitglied seit:
12. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Laut RMV muss das verspätet erreichte Ziel in Frankfurt liegen, es gibt noch ein paar andere Bereiche, für die die Garantie auch gilt, jedoch nicht Hochtaunus. Wenn es mit Ziel Oberursel trotzdem eine Erstattung gibt, wäre mir das neu.

– Alain Oberdörfer auf Facebook

4. Juli 2014
10:10
Avatar
Facebook Kommentar
Moderator
Members

Oberursel Moderators

PhorumUrsellis

Verified

Bauen Moderatoren
Forumsbeiträge: 344
Mitglied seit:
12. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Oberursel zahlt übrigens viel Geld für den Betrieb der U3. Da könnte man auch ansetzen, z.B. Abzug für jeden Ausfall oder jede nicht ordentlich kommunizierte Verspätung. Die Zugzielanzeiger sind nicht hilfreich, wenn Chaos herrscht.

– Alain Oberdörfer auf Facebook

4. Juli 2014
10:37
Avatar
Regina Schafer
Mitglied
Members

Verified
Forumsbeiträge: 103
Mitglied seit:
20. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

 

Es ist leider so dass man diese Garantie nur in Anspruch nehmen kann wenn man von/nach Frankfurt, Darmstadt u.a. unterwegs ist. Das steht alles ganz genau im alten Forum, auch das man sich in Oberursel dieser Garantie plus Geld-zurück anschließen wollte.

Tja, aber da wurde nichts draus, warum weiß ich nicht, man bekam ganz einfach keine Antworten aus dem Rathaus.

Auch warum die U 3 jetzt nur mit 2 Wagen fährt – außer früh morgens – blieb im Dunkeln.

Die letztes Jahr im Winter auf der Versammlung angekündigten Takt-Verbesserungen kommen auch nicht.

Es passiert eigentlich überhaupt nichts pro Fahrgäste, ich darf nur jeden Dezember wieder mehr Geld zahlen.


Zeitzone des Forums: Europe/Berlin
Am meisten Mitglieder online: 584
Zurzeit Online:
Gast/Gäste 6
Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste
Mitgliederstatistiken
Gastbeiträge: 1
Mitglieder: 187
Moderatoren: 7
Administratoren: 1
Forumsstatistiken
Gruppen: 4
Foren: 73
Themen: 1879
Beiträge: 7432
Neuste Mitglieder:
Oberurseler Forum, Maria Arbogast, eleanore dora, Petra Voller, Johannes Hengstermann, balka78, Florian Geyer, Anne Lilner, Cordula Jacubowsky, Marianne Pohlner
Moderatoren: Graham Tappenden: 1060, Bernd at Lokki: 1762, BrunnenTreff: 691, Facebook Kommentar: 344, BrunnenTreff.: 137, Facebook Kommentar.: 153, Oberurseler Forum: 75
Administratoren: Administrator: 9

Diese Webseite verwendet Cookies. Wählen Sie "Zustimmen", um Cookies von dieser Webseite zu akzeptieren. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Sie können Ihre Zustimmung jede Zeit auf der Seite "Datenschutzerklärung" widerrufen.

Schließen