Avatar
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Match —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Verkehrssicherheit: Mehr Raum für Fußgänger und Radfahrer!
29. April 2013
18:42
Avatar
Heinz Renner
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 768
Mitglied seit:
10. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Hunderte von  Schülern benutzen täglich die Berliner Strasse auf dem Weg von und zum Gymnasium, zur Hochtaunusschule und zur Erich Kästner-Schule. Ein innerstädtisches Radwegenetz, das eine sichere Zufahrt vom Bahnhof sowie von den Drei Hasen gewährleistet, ist nur in Fragmenten vorhanden.

Ein wichtiger Schritt wäre die Einrichtung eines Radwegs entlang der Berliner Strasse. Platz dafür ist durchgängig vorhanden. Dieser wird derzeit zum kostenlosen Parken genutzt. Alleine vor dem Gymnasium, das über eine Tiefgarage verfügt, parken um die 17 Fahrzeuge.

In diesem Zusammenhang sei auf die Anregung im Rahmen der STEP-Bürgerstatt verwiesen, das VGF-Dienstgebäude als Jugendzentrum zu nutzen. Mit dem Erwerb des Areals wäre die Einrichtung eines Fussgänger- und Radweges vom Bahnhof entlang der U-Bahn inkl.  Berliner Strasse möglich.

Als weiteren Schritt zur Erweiterung des innerstädtischen Radwegenetzes ist überlegenswert, die Liebfrauenstrasse als Einbahnstrasse von der Austrasse in Richtung Herzbergstrasse auszuweisen.

Dies wäre zugleich ein Beitrag zur Steigerung der Attraktivität der Innenstadt und könnte  den Wegfall des beampelten Fussgängerübergangs von der Vorstadt zum Adenauer-Zentrum ermöglichen. Das Event „Auto in der Allee“ machte greifbar, wie dankbar Bürger die autofreie Innenstadt bzw. Freiflächen zum Bummeln und Flanieren annehmen!  

Davon ausgehend ist die Politik aufgefordert, für Innenstadt und nicht nur für die Schüler ein zukunftsweisendes Radwegekonzept zu realisieren, sondern auch die Interessen der Fussgänger angemessen zu berücksichtigen.

Es geht um die Sicherheit der Schüler und um die Steigerung der Attraktivität der Innenstadt, die nicht nur vom Verkehrsfluss sondern u.a. auch vom Angebot von Stellplätzen um das neue Adenauer-Zentrum abhängt! Ansätze: Mehr Parkplätze auf der Adenauerallee und der Lindenstrasse sowie Freigabe des Rathausparkplatzes für Käufer und Bürger.

Kosten: Die Umsetzung einiger Anregungen bedarf nur des Umhängens einiger Schilder und etwas Farbe!

Wie denken andere über dieses Thema? Auf entsprechende Beiträge bin ich gespannt!

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 99

Zurzeit Online:
6 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 0

Mitglieder: 182

Moderatoren: 6

Administratoren: 1

Forumsstatistiken

Gruppen: 4

Foren: 54

Themen: 1121

Beiträge: 6659

Neuste Mitglieder:

Marianne Pohlner, Sabine Pitschula, Ansgar Gartner, florian kelly, Alex Dalls, King Twelve, test user, RUPERT KÖHLER, Desmond Schraner, Peter Boell

Moderatoren: Graham Tappenden: 1032, Bernd at Lokki: 1661, BrunnenTreff: 224, Facebook Kommentar: 338, BrunnenTreff.: 149, Facebook Kommentar.: 164

 

OpenStreetMap Karten sind © OpenStreetMap-Mitwirkende

Regionaler Flächennutzungsplan Ausschnitte sind © Regionalverband FrankfurtRheinMain

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Datenschutzerklärung”.

Schließen